07.04.2009 - Hagen


Zirkuszelt im Stadion


Der Verein Phoenix Hagen kämpft derzeit in der zweitklassigen ProA um den Aufstieg in die Basketball-Bundesliga (BBL). Seine Spielstätte, die Ischelandhalle, wäre aber nicht für die BBL zugelassen. Daher plant der Club jetzt eine ungewöhnliche Zwischenlösung.

Bis die Ischelandhalle saniert und ausgebaut ist, soll nach Willen des Vereins und der Verwaltungsspitze der Stadt Hagen im Ischelandstadion ein Zirkuszelt aufgestellt werden. Dort wird derzeit mit dem SSV Hagen nur noch siebtklassiger Fußball angeboten. Dafür hat sich der Verein auch schon ein Zelt des Zirkus Flic-Flac gesichert. Beim Vorsitzenden des Stadtsportbundes (SSB) Hagen, Dietmar Thieser, stieß die Idee des Vereins allerdings nicht auf viel Gegenliebe, weil die Basketballer dies seiner Meinung nach ohne Absprache mit den zuständigen öffentlichen Behörden durchführen wollen.

In einem Schreiben, dass in der Westfälischen Rundschau veröffentlicht wurde, nannte er das Vorgehen von Phoenix nicht nur „als sportlich unfair“, sondern auch „in Stil und Umgang mit den betroffenen Vereinen arrogant und überheblich“. Im Ischelandstadion trainieren neben dem SSV Hagen auch andere Mannschaften, zudem finden dort auch Sportkurse von Hagener Schulen statt. (Stadionwelt, 07.04.2009)





        





Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln