07.05.2012 - Zuschauerzahlen


Wieder neuer Zuschauerrekord in der Bundesliga


In der 1. Bundesliga gibt es nach Ende der Saison mal wieder einen neuen Zuschauerrekord zu vermelden. Insgesamt besuchten 13.804.761 Fans die deutschen Stadien, was ein Plus von 749.001 Zuschauern bedeutet. Im Schnitt waren es 45.114 Besucher.

Bundesliga Zuschauerrekord 2011/2012
Verein Summe Anzahl
Heimspiele
Schnitt
1. Borussia Dortmund 1.368.870 17 80.522
2. Bayern München 1.173.000 17 69.000
3. FC Schalke 04 1.040.714 17 61.218
4. VfB Stuttgart 936.524 17 55.090
5. Hertha BSC 908.630 17 53.449
6. Hamburger SV 908.147 17 53.420
7. Bor. Mönchengladbach 881.394 17 51.847
8. 1. FC Köln 807.200 17 47.482
9. Hannover 96 762.035 17 44.826
10. 1. FC Kaiserslautern 721.382 17 42.434
11. 1. FC Nürnberg 713.463 17 41.968
12. Werder Bremen 693.733 17 40.808
13. 1. FSV Mainz 05 559.470 17 32.910
14. FC Augsburg 514.406 17 30.259
15. Bayer Leverkusen 484.397 17 28.494
16. 1899 Hoffenheim 476.450 17 28.026
17. VfL Wolfsburg 469.446 17 27.614
18. SC Freiburg 385.500 17 22.676
insgesamt 13.804.761 306 45.114

In der abschließenden Zuschauertabelle gibt es auf den Spitzenpositionen keine Veränderungen. Wie im Vorjahr und genau wie in der Punktetabelle, belegen Borussia Dortmund, der FC Bayern München und der FC Schalke 04 die Plätze 1, 2 und 3. Der VFB Stuttgart macht den größten Schritt und schafft nach dem Stadionumbau den Sprung vom 11. auf den 4. Platz.

Gleich vier Vereine fielen um vier Plätze zurück. Wegen des sportlichen Misserfolgs besuchten weniger Zuschauer die Spiele des 1. FC Köln, des 1. FC Kaiserslautern, des VFL Wolfsburg und der TSG 1899 Hoffenheim. Die rote Laterne im Zuscherranking gab der FSV Mainz 05 an den SC Freiburg ab, der jedoch in der Punktetabelle den Klassenerhalt bereits vor zwei Wochen schaffte. Der neue Zuschauerrekord ist der dritte in Folge und liegt vor allem an den Aufsteigern FC Augsburg und der Hertha aus Berlin, die jeweils circa 6.000 mehr Zuschauer begrüßen konnten als die Absteiger der letzten Saison, Eintracht Frankfurt und FC St. Pauli. (Stadionwelt, 07.05.2012)





        





Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln