10.08.2012 - Europa League


Weite Reise für Stuttgart


Als Tabellenfünfter der letzten Bundesliga-Saison war der VfB Stuttgart für die Play-offs, die vierte Qualifikationsrunde zur Europa League, gesetzt. Die heute Mittag erfolgte Auslosung ergab für die Schwaben eine weite Reise in ein noch neues Stadion.

Und dabei feiert der VfB ein Wiedersehen: Beim Rückspiel am 30. August – eine Woche zuvor haben die Stuttgarter zunächst Heimrecht – trifft der Club auf den FK Dynamo Moskau. Dort spielt seit einigen Jahren Kevin Kurányi, der von 1997 bis 2005 das Trikot des Bundesligisten trug.

Stattfinden wird die Partie in der 2008 eröffneten Arena Khimki. Das Stadion mit einem Fassungsvermögen von 18.636 Zuschauern befindet sich in der gleichnamigen Stadt, an der nordwestlichen Stadtgrenze Moskaus gelegen. Seit 2008 trägt Dynamo dort seine Heimspiele aus, da das eigene Dynamo-Stadion damals abgerissen und seitdem als VTB Arena bis 2016 neu gebaut wird.

Die Spielstätte mit ihrer viereckigen Bauweise ist eigentlich die Heimat des Zweitligisten FK Khimki. Im Jahr 2010 zog auch Spartak Moskau in die Khimki Arena, da auch der ehemalige Armee-Club an einem eigenen Stadion baut.

Weitere Bilder der Khimki Arena finden Sie unter diesem Link. (Stadionwelt, 10.08.2012)





        





Weitere News zum Thema „Europa League“:
24.05.2014: Finalstadien der europäischen Wettbewerbe
11.04.2014: Der Süden dominiert die Europa League
20.02.2014: EL: Eintracht im Estádio do Dragão
20.02.2014: Dynamo spielt auf Zypern gegen Valencia
12.12.2013: Europa League: Abschluß der Gruppenhase

Alle 31 News anzeigen



Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln


Kommentare:

Mr.X am 10.08.2012, 20:46 Uhr

Kevin Kurányi hat aber bis 2005 beim VfB gespielt ;) Von 1997 bis 2001 hat er dort in der Jugend gespielt.