12.10.2004 - Kaiserslautern


Weg für Finanzierung des Stadion-Ausbaus frei


Die Stadt Kaiserslautern hat grünes Licht für die Finanzierung des Stadion-Ausbaus für die Fußballweltmeisterschaft 2006 gegeben. Nach Angaben einer Sprecherin stimmte der Stadtrat am Montagabend dafür, sich auch an Mehrkosten von 17,2 Millionen Euro mit einem Zuschuss von 5,7 Millionen Euro zu beteiligen. Ursprünglich waren für die Erneuerung des Fritz-Walter-Stadions rund 29 Millionen Euro veranschlagt gewesen.

Das günstigste Angebot für den Restausbau des Stadions beläuft sich jedoch nach Angaben der Stadt inzwischen auf rund 46 Millionen Euro inklusive Nebenkosten. Grund für die höheren Kosten seien schärfere Sicherheitsanforderungen und gestiegene Materialpreise. Insgesamt will die Stadt ein Drittel des Ausbaus zahlen, das Land Rheinland-Pfalz zwei Drittel. Die Entscheidung, welcher Anbieter den Zuschlag erhält, soll laut Stadt Ende Oktober fallen. Die Bauarbeiten könnten Mitte November beginnen.

Bild: Stadionwelt





        





Weitere News zum Thema „Fritz-Walter-Stadion“:
01.08.2014: FCK präsentiert neuen Hauptsponsor
29.07.2014: FCK beendet Partnerschaft mit Viagogo
28.04.2014: Begrenztes Gästekontigent beim Saisonfinale
27.03.2014: Fritz-Walter-Stadion: Land dementiert Vorwürfe
21.03.2014: FCK dementiert Vorwürfe

Alle 61 News anzeigen



Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln