31.08.2012 - Nürnberg


Vorverkauf für 1. DEL Winter Game gestartet


Die Karten für das 1. DEL Winter Game am 5. Januar 2013 im Stadion Nürnberg sind ab sofort erhältlich. In bester Tradition der NHL Winter Classics treten beim ersten Freiluft-Ligaspiel der DEL-Geschichte die Thomas Sabo Ice Tigers und die Eisbären Berlin gegeneinander an.

Zusätzlich mächtig einheizen werden bei diesem absoluten Höhepunkt der bevorstehenden DEL-Saison mit ihren musikalischen Live-Auftritten untern anderem die Chartstürmer von The Boss Hoss sowie Ex-Eishockey-Profi Kraig Nienhuis, der mittlerweile in Amerika ganze Eishockey-Stadien zum Kochen bringt. Schon seit Bekanntwerden des spektakulären Vorhabens gingen zahllose Ticket-Anfragen aus ganz Deutschland bei den Organisatoren der Thomas Sabo Ice Tigers ein. Jetzt hat das Warten ein Ende. Ab sofort gehen die Eintrittskarten für das DEL Winter Game 2013 in den Vorverkauf.

Bei den Preisen wurde großer Wert auf Familienfreundlichkeit gelegt. Jugendliche unter 15 Jahren sind bereits ab 9 Euro dabei, die günstigste Karte zum Vollzahler-Preis kostet 19,50 Euro. Der bei weitem größte Teil der Plätze befindet sich in den unteren und mittleren Preiskategorien, Tribünen-Karten in der Top-Kategorie sind für 69 Euro zu haben. Allein rund 13.000 Stehplätze, die unter den traditionellen Eishockey-Fans besonders beliebt sind, befinden sich bei diesem Eishockey-Klassiker in der günstigsten Preis-Kategorie im Angebot. 50 Cent von jeder Eintrittskarte fließen zudem in die Nachwuchsarbeit des Deutschen Eishockey Bundes e. V. (DEB).

Insgesamt bietet das Stadion Nürnberg beim DEL Winter Game 2013 rund 50.000 Zuschauern Platz und jeder einzelne Besucher kann mit von der Partie sein, wenn am 5. Januar 2013 Eishockey-Geschichte geschrieben wird. Mit einem ausverkauften Stadion wäre nach heutigem Stand ein neuer Zuschauerrekord für europäische Eishockey-Ligen erreicht. Die bisherige Höchstmarke von 36.444 Zuschauern wurde am 5. Februar 2011 in Helsinki bei einem Spiel zwischen Jokerit und IFK Helsinki aufgestellt.

Gesichter der Image-Kampagne, die den Karten-Vorverkauf in den kommenden Monaten begleiten wird, sind Constantin Braun von den Eisbären Berlin und Ice Tiger Patrick Reimer. Bei beiden ist die Vorfreude auf das historische Eishockey-Ereignis schon jetzt zu spüren.

Constantin Braun: “Das DEL Winter Game ist eine super Idee. Damit wird der Eishockeysport einer breiteren Masse gezeigt, vor allem auch denen, die vielleicht lieber zu einer anderen Sportart gehen. Ich habe beim Eröffnungsspiel der WM 2010 erleben können, wie Eishockey in Deutschland ein ganzes Stadion zu elektrisieren vermag. Der Reiz, in Nürnberg sogar unter freiem Himmel zu spielen, ist großartig und ein Highlight in unser aller Karrieren. Ich bin sicher, dass uns unsere tollen Fans aus Berlin und in ganz Deutschland in großer Zahl nach Nürnberg begleiten werden.”

Dem schließt sich Patrick Reimer an: “Ich warte seit Jahren darauf, dass in Deutschland mal ein Spiel unter freiem Himmel stattfindet. Umso mehr freue ich mich natürlich, dass ich selbst dabei bin. Das ist richtig klassisches Old-School-Hockey ohne Dach. Da kann man sich schwer darauf einstellen, umso reizvoller ist das natürlich. Man muss sich einfach nur darauf freuen!” (Stadionwelt, 31.08.2012)





        





Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln


Kommentare:

Casual-F95 am 11.09.2012, 00:54 Uhr

tja es wird eben alles kopiet was die nhl macht!
dazu hat man sich für das falsch stadion entschieden,denn eine laubahn ist nicht gerade förderlich!aber die amis spieien in baseballstadien da ist naechste zuschauer m?ndesyens 30m entfernt!!!


gerd am 10.09.2012, 14:14 Uhr

Von so einem Spektakel halte ich überhaupt nichts.
Die Sichtverhältnisse sind schon in der Nürnberger Eis-Arena schlecht.
Im Stadion wird man vom Unterrang kaum das Eis sehen können und im Oberrang braucht man ein Fernglas!
Also was soll das ????