23.10.2008 - Wuppertal


Umbau soll weitergeführt werden


Der erste Teil der Umbauarbeiten im traditionsreichen Wuppertaler Stadion am Zoo ist abgeschlossen. Zwei neue Stehplatztribünen stehen jetzt dort, wo sich früher die Radrennbahn befand. Nun soll die Gegengerade der gleichen umfassenden Sanierung unterzogen werden.

Da der Wuppertaler SV Borussia die Rückkehr in die 2. Bundesliga anstrebt, soll die Spielstätte des Vereins möglichst schnell auf den neuesten Stand gebracht werden. Allerdings ohne finanzielle Unterstützung der Stadt, denn die ist nicht in der Lage, dem WSV in dieser Hinsicht zu helfen. Allerdings soll jetzt eine Betreibergesellschaft für das Stadion gegründet werden, die helfen soll, private Investoren für die noch anstehenden Maßnahmen zu finden. Noch vor der Renovierung der Gegengeraden will der Verein erst einmal mit der Überdachung der neuen Tribünen beginnen. (Stadionwelt, 23.10.2008)



        

    Artikel drucken Artikel drucken



Weitere News zum Thema „Stadion Am Zoo“:
11.02.2015: Petition für neue Sitze
05.07.2012: Neuer Stadionname in Wuppertal?
24.09.2009: Oktoberfest am Stadion am Zoo
12.06.2009: Fans wollen Geld für Umbau sammeln
05.12.2008: Konflikt um finanzielle Beteiligung

Alle 22 News anzeigen




Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln