Artikel drucken

13.01.2017 - Helsinki


Renderings für den Umbau des Olympiastadions


Bildergalerie: Renderings: Modernisierung des Olympiastadion Helsinki


Die Betreiberfirma des Olympiastadions in Helsinki hat Renderings für die geplante Modernisierung des 1938 eröffneten Stadions veröffentlicht.

Wie finnische Medien berichten, wird der Umbau des Olympiastadions in Helsinki mindestens 261 Millionen Euro kosten. Die Heimspielstätte der finnischen Fußball-Nationalmannschaft soll komplett überdacht werden. Die Kapazität des Stadions wird durch den Umbau von aktuell 41.000 auf ca. 35.000 Plätze reduziert. Im Inneren des Stadions sollen neue Hospitaltiy-Bereiche und modernere Räumlichkeiten für Spieler und Medienvertreter geschaffen werden.

Das Projekt erinnert stark an den Umbau des Berliner Olympiastadions. Die unter Denkmalschutz stehende Außenfassade des Stadions darf nicht umgebaut werden. Damit alle Ränge überdacht werden können, müssen große Stützen im Inneren des Stadions verbaut werden, die teilweise zu Sichtbehinderung auf den Rängen führen. (Stadionwelt, 13.01.2017)





Weitere News zum Thema „Olympiastadion Helsinki“:
08.12.2014: Konkrete Pläne für Umbau des Olympiastadions
Fotos Olympiastadion Helsinki (Helsinki, Finnland)




Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln


Kommentare:

Bob der Baumeister am 17.01.2017, 12:21 Uhr

@Bee Jay:

Ah ... jetzt hab ich's verstanden.
Danke für die zusätzliche Erläuterung.


Bee Jay am 17.01.2017, 02:54 Uhr

@Bob der Baumeister:

Optisch passend = Holzdach in der Optik eines IKEA-Möbelbausatzes

Sollte mit versteckter Kritik bedeuten:
Das Stadion würde durch das unglaublich schlecht angestaltete Dach unglaublich hässlich aussehen, sich aber hierdurch auch gleichzeitig hervorragend eignen für einen IKEA-Schriftzug und den daraus resultierenden hohen Einnahmen der finanzstarken schwedischen Möbelkette.


Scharmbeckstoteler am 16.01.2017, 19:28 Uhr

@ Bee Jay
Nokia aus Finnland hat blau-weiße Farbe.

Und mit verschließbarem Dach könnte ich mir die Arena, in der auch die andere Veranstaltung stattfinden könnte, gut vorstellen! Die Fußball-Länderspiele finden maximal zehnmal im Jahr statt.

Man soll auch bedenken, dass das Wetter in der kalte Zeit nicht wie Mittelmeerländer ähnlicht.


Bob der Baumeister am 16.01.2017, 12:30 Uhr

@Bee Jay

IKEA = Schweden (gelb-blau)
Helsinki = Finnland (Blau-Weiß)

Oder wie war das mit dem "optisch passen" gemeint?


Bee Jay am 13.01.2017, 16:42 Uhr

Die sollten die Naming Rights zur Refinanzierung an IKEA verkaufen!
Optisch würde es jeweils passen...


Bob der Baumeister am 12.01.2017, 09:53 Uhr

Für die "kleinen Länderspiele" reicht doch evtl. das Stadion von HJK Helsinki (ca. 10.000 Plätze, steht direkt neben dem Olympiastadion) auch aus.

Und wie viele "große Länderspiele" (gegen Brasilien, Deutschland oder Schweden(?)) gibt es, dass dafür soviel Geld investiert werden müsste?


Theo am 12.01.2017, 01:41 Uhr

mein erster Gedanken nach dem Video: Naja ....

für den finnischen Fußball und die Fans wäre ein reines Fußballstadion, komplett überdacht, was man auch für sonstige Veranstaltungen nutzen kann, wie z. B. die Telenor Arena (nur größer: 25.000 Sitzplätze).


Bob der Baumeister am 11.01.2017, 09:37 Uhr

* dreistelliger Millionenbetrag
* sinkendes Fassungsvermögen
* die Sicht einschränkende Stützen
* ...

Evtl. sollte man es lieber sein lassen.