18.06.2012 - Posen


Stadionporträt Stadion Miejski Poznan


Zur Europameisterschaft in Polen und der Ukraine porträtiert Stadionwelt alle acht Spielstätten des Turniers. Dieses Mal wird ein Blick auf das Stadion Miejski in Posen geworfen. Auffallend ist das Dach der Spielstätte, das sich wie eine Art Wolke über den Bau wölbt.

Stadion Miejski - Ein Stück Vergangenheit in der Zukunft

Die Stadt Posen in der Woiwodschaft Großpolen gilt als eines der Industrie-, Handels- und Forschungszentren des Landes. Zudem besitzt die Universitätsstadt als größter Verkehrsknotenpunkt zwischen Berlin und Warschau eine wichtige infrastrukturelle Funktion. Bei der Europameisterschaft 2012 komplettiert das Stadion Miejski, was übersetzt „Städtisches Stadion“ bedeutet, das Feld der vier polnischen Spielorte. Die mit 551.627 Einwohnern fünftgrößte Stadt Polens kandidiert auch für die Kulturhauptstadt Europas 2016. Ganze zwölf Jahre lang dauerte es, bis das erste Stadion Miejski am 23. August 1980 mit einem Spiel zwischen Lech Posen und Motor Lubin vor 18.000 Zuschauern eröffnet werden konnte. Der Baubeginn der Spielstätte, deren Eigentümer, wie dem Namen zu entnehmen, die Stadt ist, lag im Jahr 1968. Eine Flutlichtanlage wurde erst im Jahr 1986 installiert. (weiterlesen)

Einen Link zum großen Special zur EURO 2012 finden Sie unter diesem Link und im Stadionbau Euro 2012 Special, das hier als PDF-Datei frei zugänglich ist.





        





Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln