13.11.2009 - Euro 2012


Stadienbau läuft, Infrastruktur weiterhin problematisch


Auf der Sitzung am 10. und 11. Dezember 2009 wird das Exekutivkomitee der UEFA die Entscheidung treffen, welche ukrainischen Bewerberstädte bei der EURO 2012 in Polen und der Ukraine dabei sein werden. Die Bauarbeiten an den Stadien sind daher in vollem Gang.

Am Stadion NSK Olimpijskyi in Kiew, das zum größten Teil neu gebaut wird, fehlt mittlerweile die komplette Westtribüne. Diese ist abgerissen worden und wird derzeit als erste Tribüne wieder neu gebaut, zudem erhält sie ein großes VIP-Zentrum. Nach der Wiedereröffnung soll das Nationalstadion der Ukraine 69.000 Zuschauern Platz bieten und eines der größten und modernsten in Osteuropa sein. Dafür sollen 211 Millionen Euro investiert werden. Allerdings musste der bereits fertig gestellte Rohbau eines Einkaufszentrums wieder abgerissen werden, weil es vor dem Haupteingang zum Stadion gebaut worden war.

Auch in Charkow wird weiter fleißig gebaut, der Um- und Ausbau des Stadions OSC Metalist auf 40.000 Zuschauer ist fast fertig gestellt. „Das Innere des Stadions ist voll einsatzbereit. Es müssen nur noch Kabel verlegt und überall Internetzugänge geschaffen werden, das sind schon die Abschlussarbeiten. Die Eröffnung des Stadions ist für den 5. Dezember geplant. Aber ich denke, dass alles viel früher fertig sein wird", wird Oleksandr Rohatschewskij, der zuständige Projektleiter auf der Website der Deutschen Welle zitiert.

Auch der Ausbau der Flughäfen läuft deutlich an: in Kiew sind bereits die Fundamente für ein neues, viertes Terminal gegossen worden, die anderen drei werden derzeit modernisiert. In Charkow wird die Start- und Landebahn des Flughafens verlängert, damit dort auch Großraumflugzeuge landen können. Probleme bereiten aber nach wie vor die restliche Verkehrsinfrastruktur und die Übernachtungsmöglichkeiten. Noch immer fehlen ausgebaute Straßen, Busse und ausreichend Hotels in den unterschiedlichen Preisklassen, um die Anforderungen der UEFA zu erfüllen und dem erwarteten Besucherstrom gerecht zu werden. (Stadionwelt, 13.11.2009)





        





Weitere News zum Thema „Euro 2012“:
04.07.2012: Neuer Zuschauerrekord bei der EM
29.06.2012: Nationalstadion erhält neuen Namen
28.06.2012: Stadionporträt Nationalstadion Warschau
27.06.2012: Stadionporträt Donbass Arena
26.06.2012: UEFA verurteilt DFB zu Geldstrafe

Alle 105 News anzeigen



Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln