23.05.2012 - Mailand


San Siro soll modernisiert werden


Schon seit Jahren ist das bekannte Stadio Guiseppe Meazza, besser bekannt als San Siro, renovierungsbedürftig. Nun sollen sich die beiden Mailänder Clubs FC Internazionale und AC und die Stadt auf eine umfangreiche Modernisierung des größten Stadions Italiens geeinigt haben.

Zuletzt wurden Ende der 1980er-Jahre Baumaßnahmen durchgeführt, als für die Fußball-WM 1990 in Italien ein dritter Zuschauerrang errichtet wurde. Zwar fand 2001 noch das Finale der Champions League dort statt, mittlerweile gilt die Spielstätte aber als veraltet.

Mit zahlreichen Investitionen in die Infrastruktur des Stadions soll diesem Problem bis 2015 Abhilfe geschaffen werden. Bis dahin wollen beide Vereine im San Siro verbleiben. Wie mehrere Medien berichten, ist der Bau eines Museums sowie von Restaurants und Cafés geplant. Der AC Mailand ist aber gleichzeitig weiterhin mit Planungen für ein eigenes Fußballstadion am Rand der Millionenstadt beschäftigt und derzeit auf der Suche nach finanzstarken Investoren.

Um Projekte dieser Art und weitere, notwenige Renovierungen der italienischen Arenen zu erleichtern, arbeitet die Regierung von Ministerpräsident Monti weiterhin an einem Gesetz, dass die Privatisierungen der kommunalen Spielstätten deutlich erleichtern soll. Zudem ist geplant, die bürokratischen Hürden für den Bau neuer Stadien abzubauen.

Zahlreiche Bilder des Stadio Guiseppe Meazza sind in dieser Galerie zu finden. (Stadionwelt, 23.05.2012)





        





Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln


Kommentare:

Casual-F95 am 24.05.2012, 17:45 Uhr

das traur?ge und da gebe ?ch me?nem vorschre?ber ?st,das m?tlerwe?le ke?ne schönen stad?en gebaut werden!
es kommt m?r vor das be? planungen e?n katalog aufgeschlagen w?rd und dann entsch?eden w?rd!
es g?t kaum etwas neues oder ?nd?v?uelles be? neubauten!
gerade e?n so tolles stad?on w?e ?n ma?land soll me?ner me?nung umbebaut werden um stad?en w?e s?eses e?fach zu erhalten!
me?ne me?nung ?st das s?ch arch?tekten mal w?eder gerne was e?genes e?nfallen lassen sollten anstat andere stad?en zu kop?eren.macht mal w?eder was fürs auge so das der atem stockt wenn man das stad?on betr?tt


traditionalist am 24.05.2012, 14:56 Uhr

man sollte meiner ansicht nach im regelfall eine sanierung vorziehen bevor man gleich über den bau eines neuen stadions nachdenkt. nur wenn eine modernisierung gar kein sinn mehr macht weil die bude einfach ZU heruntergekommen ist würde ich eine neue spielstädte befürworten.
der grund: die neuen arenen haben optisch wenig bis nichts gemeinsam mit dem alten stadion. und nicht nur das, es werden fast überall standardisierte, langweilige "kästen" errichtet, ohne aussagekraft und wiedererkennungswert. vergleicht mal die stadien von augsburg, dresden, gladbach, aachen,... die sehen alle gleich aus, ohne jegliche merkmale die herausstechen. fürth gesellt sich demnächst dieser gruppe auch noch hinzu.
das san siro ist zwar marode, aber einzigartig in seinem erscheinungsbild. wäre doch schade wenn es außen vor rücken würde oder?


dvd am 24.05.2012, 12:01 Uhr

modernisieren?
die solllen lieber ein neues stadion bauen für 70.000 zuschauer, fertig. das ist alles geld zum fenster raus weil die instandhaltung geld frssen wird.


SGE 4 EVER am 24.05.2012, 10:55 Uhr

Italien hat schlechte Stadien !


robbery am 24.05.2012, 09:48 Uhr

Das neue Juventus Stadium und San Siro sind in Ordnung. Genua und Palermo-Stadion gehen auch noch in Ordnung, sonst ist es aber wirklich ein Trauerspiel. Da muss endlich mal was passieren.
Napoli, Rom, Florenz, Udinese brauchen neue Stadien. Milan die dringend benötigte Renovierung. Dann steigen die Zuschauerzahlen auch wieder


Milanista am 23.05.2012, 18:45 Uhr

immer noch eines der tollsten Stadien der Welt. Dennoch ist es an der Zeit, dass mal wieder etwas Geld investiert wird.


SIMON-FCB am 23.05.2012, 15:48 Uhr

In Italien gibt es eh nur 2,3 schöne Stadien, die anderen sind alle hässlich.