12.04.2010 - WM 2010


Reibungslose Feuertaufe des Green Point Stadions


Die WM-Spielstätte in Kapstadt durchlief zwei Monate vor dem Start der Weltmeisterschaft, die vom 11. Juni bis zum 11. Juli stattfindet, seine Bewährungsprobe. Im Hinblick auf die Organisation verlief die Feuertaufe reibungslos, ausverkauft war das Stadion jedoch nicht.

Die zwei internationalen Testspiele besuchten lediglich 41.000 Zuschauer – insgesamt besitzt das Green Point Stadion allerdings eine Kapazität von 68.000. Obwohl die Ticketpreise für die Feuertaufe laut Focus online moderat gehalten wurden, blieben etwa ein Drittel der Plätze im WM-Stadion unbesetzt. In den Bereichen der Verkehrs-, Sicherheits- sowie Stadionlogistik konnten die Verantwortlichen für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Dabei nutzten rund 10.000 Zuschauer die zum Event zur Verfügung gestellten Pendelbusse und Züge.

Die ursprüngliche Leichtathletikarena wurde abgerissen und zur WM 2010 als ein modernes Fußballstadion neu gebaut. Voraussichtlich soll das Zuschauerfassungsvermögen der 420-Millionen-Euro-Spielstätte nach dem Turnier auf rund 53.000 reduziert werden. (Stadionwelt, 12.04.2010)





        





Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln