04.07.2012 - Chemnitz


Kostet ein Sparplan den Neubau in Chemnitz?


Die Stadt Chemnitz will den Neubau des Stadions des Chemnitzer FC an der Gellertstraße mit 23 Millionen Euro finanzieren. Die Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig von der SPD versucht jedoch am Montag im Stadtrat für ihr Sparpaket zu werben.

Insgesamt 15 Millionen Euro muss Chemnitz bis 2015 sparen. Gibt es bis zum 31. Juli keine Entscheidung zum neuen Haushalt, stehen alle Investitionen der Stadt in Frage. Das könnte auch das Aus für die geplante CFC-Arena bedeuten, wie die Bild-Zeitung berichtet. Doch bislang weigern sich alle Fraktionen hartnäckig, die unpopulären Kürzungen und Erhöhungen mitzutragen. „Ich setze den Stadtrat nicht unter Druck, sondern habe selbst das Messer am Rücken“, so Rathauschefin Ludwig gegenüber der Bild-Zeitung. (Stadionwelt, 04.07.2012)

Weitere Bilder zum Stadion an der Gellertstraße finden Sie unter diesem Link





        





Weitere News zum Thema „Stadion an der Gellertstraße“:
07.07.2014: Bilder vom Bau an der Chemnitzer Gellertstraße
13.06.2014: Chemnitz: Neuer Standort für Flutlichtmasten
24.01.2014: Baubeginn an der Gellertstraße
15.01.2014: Heute letztes Spiel vor Umbau
11.10.2013: Neubau offiziell vorgestellt

Alle 38 News anzeigen



Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln


Kommentare:

EBM am 31.07.2012, 00:09 Uhr

Als Chemnitzer bin ich gegen den neuen Stadionbau. Fußball in Chemnitz ist von völliger jahrzehnte andauernder Talentfreiheit geprägt. Wozu braucht Europas Rentnerhauptstadt http://www.sachsen-fernsehen.de/Aktuell/Chemnitz/Artikel/629821/Negativer-Titel-fuer-Chemnitz ein 26 Mio Stadium? Es gibt gar nicht genügend talentierten Nachuchs der diesen Aufwand rechtfertig. Schwimmbäder werden geschlossen, Förderungen für andere Sportarten werden gekürzt. Chemnitz hat aber Eiskunstläufer und Schwimmer auf Olympianiveau hervorgebracht.
Ganz zu Schweigen vom maroden Strassennetz in Chemnitz. Einige Stassen lassen sich nur noch im Slalom befahren. Als neuesten Coup will man bei der Kinderbetreuung sparen. Das Fußballstadium muß her, koste es was es wolle - NEIN DANKE.