17.12.2007 - München


Kein Verständnis für Architekten


In München herrscht große Aufregung um angebliche Pläne der Olympiapark GmbH, das Gelände der Sommerspiele 1972 durch verschiedene Neubauten umzustrukturieren. So formierte sich eine Allianz aus Architekten und Denkmalpflegern, um ihre Missbilligung auszudrücken.

„Wenig bis gar kein Verständnis“ hat dafür Arno Hartung, Sprecher der Olympiapark GmbH. „Es gibt nicht den Ansatz einer Überlegung in den Olympiapark eine Wellness-Klinik oder ein Parkhaus zu integrieren. Wir erwägen lediglich ein kleines Hotel, ein Präventionscenter sowie ein Olympiamuseum rund um den Olympiaturm zu errichten. Dabei würde es sich allerdings nicht um eine Neubebauung, sondern um ein Neunutzung vorhandener Flächen handeln“, so Hartung gegenüber Stadionwelt, der gleichzeitig betont, diesbezüglich noch keine konkreten Pläne in der Schublade zu haben.

Ein Bund aus Architekten und Denkmalschützern hatte unlängst davor gewarnt, das einmalige Ensemble durch etwaige Neubauten zu zerstören. „Bei allem Verständnis für Architekten und Denkmalschützer muss man aber auch betonen, dass der Olympiapark eine Ansammlung erstklassiger Sport- und Kulturstätten ist und nicht etwa ein Gesamtkunstwerk. Die Kritik an unseren Plänen und Vorhaben treibt etwas seltsame Blüten. Schließlich müssen wir auch bemüht sein, den Park wirtschaftlich zu betreiben“, sagt Hartung.

Momentan stellt sich die Planungssituation für die Olympiapark GmbH ohnehin etwas schwierig dar, da die Bewerbung Münchens um die Olympischen Winterspiele 2018 bei allen Maßnahmen berücksichtigt werden muss. So soll zum Beispiel die veraltete Olympia-Eissporthalle durch eine moderne Multifunktionsarena mit Platz für etwa 6.000 Zuschauer ersetzt – eine endgültige Entscheidung hängt jedoch nicht zuletzt an einer Entscheidung über die Olympischen Spiele 2018. (Stadionwelt, 17.12.07)





        





Weitere News zum Thema „Olympiapark“:
18.12.2014: Stadtrat beschließt Bau der neuen Arena
11.11.2014: FCB und Red Bull zukünftig im Olympiapark
25.07.2013: Getränkehersteller plant Arenabau
18.04.2013: 469 Millionen Euro für den Olympiapark
28.11.2012: Olympiapark wird Naherholungsgebiet

Alle 16 News anzeigen



Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln