24.07.2012 - Olympia 2012


Gold für Olympiastadion?


Wenige Tage vor Beginn der Olympischen Sommerspiele 2012 in London kommt das neu gebaute Olympiastadion bereits zu ersten Ehren. Die Sportstätte ist vom Royal Insitute of British Architects (RIBA) für den höchsten Architekturpreis des Landes nominiert worden.

Zusammen mit fünf weiteren Bauwerken konkurriert die 625 Millionen Euro teure Arena um den sogenannten Sterling Prize. Dieser wird am 13. Oktober vergeben.

Wie das RIBA mitteilte, habe man das Olympiastadion unter anderem aufgrund der Tatsache nominiert, da es nach den Spielen von derzeit 85.000 auf bis zu 25.000 Zuschauer zurückgebaut werden kann.

Viele Informationen zu den am Freitag, den 27. Juli beginnenden Spielen finden Sie im Olympia-Special. (Stadionwelt, 24.07.2012)





        





Weitere News zum Thema „Olympia 2012“:
16.04.2013: Weltweites Interesse an Olympia-Basketballhalle
25.10.2012: Mehr als 450 Millionen Euro bei Olympia gespart
13.08.2012: Olympia 2012: Mieter für Copper Box
12.08.2012: Olympischer Fußball mit Zuschauerrekord
09.08.2012: Umbau des Olympiastadions wird teurer

Alle 61 News anzeigen



Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln