10.07.2012 - Karlsruhe


Geisterspiel für den KSC


Das DFB-Sportgericht hat den Karlsruher SC zu einem Spiel unter Ausschluss der Zuschauer verurteilt. Anlass für das Urteil sind die Vorkommnisse beim Relegationsspiel gegen den SSV Jahn Regensburg im Mai, bei dem der Traditionsclub in die dritte Liga abstieg.

Am 14. Mai kam es im Karlsruher Wildparkstadion unter anderem zu einem Platzsturm nach dem Spiel. Einige Fans waren nach dem Abstieg ihres Clubs über die Zäune gesprungen. Behörden sprachen im Anschluss der Partie von über 70 verletzten Personen. „Das Urteil hat generalpräventive Bedeutung. Zuschauerausschreitungen haben an Zahl und Umfang erheblich zugenommen“, wird Hans E. Lorenz, Vorsitzender des Sportgerichts, im Kicker zitiert.

Das Urteil soll offenbar auch als Signalwirkung auf die ausstehenden Verhandlungen mit anderen Vereinen verstanden werden. Der Karlsruher SC hat bereits Einspruch gegen den Urteilsspruch eingelegt. Der Club erhofft sich das Heimspiel gegen den Halleschen FC am 28. Juli mit Zuschauern beschreiten zu können. (Stadionwelt, 10.07.2012)





        





Weitere News zum Thema „Wildparkstadion“:
08.10.2014: Erste Renderings Neubau KSC
03.10.2014: Karlsruhe: Ende in Sicht?
28.07.2014: Gemeinderat entscheidet
08.07.2014: Erdwälle des Wildparkstadions werden untersucht
30.06.2014: KSC-Stadion nimmt nächste Hürde

Alle 84 News anzeigen



Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln


Kommentare:

Horst Nessler am 13.07.2012, 15:40 Uhr

Ich kann mich dem nur anschließen. Und für so eine Leistung bekommen die Pfeifen auch noch Geld!


1312 am 11.07.2012, 15:15 Uhr

Dieses Geisterspiel wir nur den Bundesliga Alltag betreffen ;)


Allen Böhm, aus Graz am 10.07.2012, 18:33 Uhr

Das Sportgericht hätte lieber die Fehlentscheidungen des Schiedsrichters beim Relegationsspiel begutachten sollen! Ein geschenkter Elfer an Regensburg gegen KSC (Spieler wurde überhaupt nicht berührt!), und ein strittig aberkanntes Tor von Regensburg. Die Relegation ist auf Grunde so gravierender Fehlentscheidungen kaum Ernst zu nehmen gewesen. Trauriger Fakt ist aber, dass dennoch ein Team absteigen muss, und das vielleicht zu Unrecht, weil mit kompetenter Schiedsrichterleistung das Spiel anders ausgegangen wäre. Sowas nimmt dem Sport lediglich Freude sowie Glaugwürdigkeit! DAS war das wahre Problem, das eine Geisterspiel ist im Vergleich dazu kaum der Rede wert.


HSV am 10.07.2012, 12:00 Uhr

Aber Bitte nicht gegen den HSV