22.12.2010 - Updates


Foto-Update aus dem warmen Afrika


Kurz vor Weihnachten sind noch einmal neue Stadionbilder in das Foto-Update von Stadionweit hereingeschneit. Die Aktualisierung besteht aus einem afrikanischen Block: Sieben Stadien aus fünf Nationen sind dabei, darunter ein Stadion womöglich zum letzten Mal.

Das baufällige Independence Stadium in Lusaka soll durch das New Lusaka Stadium zu den All-Africa Games 2011 abgelöst werden. Mitte der 60er Jahre war das überwiegend als Fußballspielstätte genutzte Stadion für die sambianischen Unabhängigkeitsfeiern gebaut worden und bietet Platz für 30.000 Zuschauer.

Rosiger sieht die Zukunft dagegen im 35.000 Zuschauer fassenden Rufaro Stadium in Harare (Simbabwe) aus. Genau wie das Kamuzu Stadium von Malawi in Blantyre, wurde der Rasen im Zuge des Goal-Programms der FIFA mit dem Xtreme Turf-Kunstrasen der Firma ACT Global Sports modernisiert.

Im National Sports Stadium in Harare waren im vergangenen Sommer die Weltstars vom Zuckerhut zu Gast. Im Länderspiel gegen Brasilien sahen im mit 60.000 Zuschauern vollbesetzten Nationalstadion die Simbabwer eine 0:3-Niederlage ihrer Nationalmannschaft.

Das Independence Stadium in Windhoek ist das größte Nationalstadion in Namibia. Neben vielen Spielen der Nationalmannschaft können bis zu 25.000 Besucher unter anderem Leichtathletik-Events und Konzerte sehen – nicht zu vergessen die Feiern am Unabhängigkeitstag. (Stadionwelt, 22.12.2010)

Alle neuen Fotos der insgesamt sieben Stadien finden Sie in unserem Foto-Update.





        





Weitere News zum Thema „Updates“:
09.02.2011: Updates: Neues aus Down Under
26.01.2011: Updates: Premiere auf Stadionwelt
24.11.2010: Foto-Update: Exotisches aus Nordafrika
20.10.2010: Updates: Bilder aus ganz Europa
13.10.2010: Update: Bilder aus dem hohen Norden

Alle 62 News anzeigen



Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln