27.02.2012 - Lingen


Finanzrahmen kann nicht eingehalten werden


Der Bau der Emsland-Arena in Lingen könnte nochmals teurer werden, als es der Finanzrahmen des Verwaltungsausschusses bislang vorgesehen hat. Neue Ausschreibungsergebnisse zeigen eine Kostensteigerung um 650.000 Euro auf inzwischen 20,65 Millionen Euro netto.

Oberbürgermeister Dieter Krone machte gegenüber der Lingener Tagespost deutlich, dass nun Nebenangebote geprüft würden, die den Kostenanstieg relativieren könnten. Dennoch forderte der Fraktionsvorsitzende der „Bürgernahen“, Robert Koop, schnellstmöglich die Notbremse zu ziehen, um die Entscheidungsfreiheit künftiger Generationen bei der Stadtentwicklung nicht durch Schulden von heute einzuschränken. Der CDU-Fraktionsvorsitzende Uwe Hilling entgegnete, dass der Bau der Arena von einer großen Mehrheit des Rats abgesegnet worden sei. Das endgültige Ausschreibungsergebnis, das am 7. März vorgestellt werden soll, soll den tatsächlichen finanziellen Aufwand deutlich machen. Der Baubeginn der Emsland-Arena war für Juni und die Fertigstellung für den Herbst nächsten Jahres vorgesehen. (Stadionwelt, 27.02.2012)





        





Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln