22.05.2013 - Bundesliga


Erster Zuschauerrückgang seit Jahren


Nach dem Rekord in der Vorsaison 2011/12 ist der Zuschauerschnitt in der Bundesliga in dieser Spielzeit von 45.116 auf einen Wert von 42.612 zurückgegangen, das entspricht einem Minus von mehr als 5,5 Prozent. Dennoch bleibt die Liga in Europa die Nummer Eins.

Das ist das erste Mal seit drei Jahren, dass weniger Menschen in die 18 Stadien strömen als in der Saison zuvor. An einem erlahmenden Interesse der Deutschen am Fußball dürfte diese Entwicklung aber sicher nicht liegen. Stattdessen haben sich nach der Saison 2011/12 mit Hertha BSC, dem 1. FC Köln und dem 1. Kaiserslautern drei Zuschauer-Schwergewichte aus der Bundesliga verabschiedet. Eintracht Frankfurt und Fortuna Düsseldorf konnten dies zwar noch in etwa auffangen, die SpVgg Greuther Fürth als dritter Aufsteiger lag mit 16.483 Fans pro Heimspiel aber weit am Ende der Tabelle. Zudem könnte auch das früh entschiedene Rennen um den Titel für den Rückgang mitverantwortlich sein.


Betrachtet man die 15 Clubs, die in der letzten Saison im Fußball-Oberhaus gespielt haben, fällt der Rückgang mit rund 1,9 Prozent schon moderater aus. Keine Überraschung ist hingegen, dass Borussia Dortmund erneut der Zuschauer-Krösus war.

Der BVB begrüßte 80.482 Fans pro Heimspiel und lag damit vor Bayern München, das seinen Schnitt dank des Stadionausbaus um 2.000 auf 71.000 steigern konnte. Platz drei belegt wie gehabt Schalke 04 (61.171). Mit etwas über 92 Prozent ist die durchschnittliche Stadionauslastung aber weiterhin sehr hoch. Interessant dabei: Wann immer Dortmund und München auswärts zu Gast waren, war das Spiel ausverkauft.

Weitere Statistiken aus der Saison 2012/13 gibt es hier. (Stadionwelt, 22.05.2013)





        





Weitere News zum Thema „Bundesliga“:
15.10.2014: DFL terminiert Spieltage 18 bis 21
09.09.2014: Einzugsgebiete der Bundesligisten
21.08.2014: Strafenkatalog: Clubs zahlen fast zwei Millionen Euro
19.08.2014: Stadionwelt INSIDE: Online-Fanshops im Test
24.06.2014: Zuschauerbilanz der Saison 2013/14

Alle 37 News anzeigen



Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln


Kommentare:

Daniel am 24.05.2013, 15:17 Uhr

@Treze: Hertha hat mehr Zuschauer als Fürth. Halten also alle anderen ihren Schnitt dann müssen Hertha und Braunschweig zusammen einen höheren Schnitt holen als Düsseldorf und Fürth dieses Jahr und schon ist der Gesamtschnitt gestiegen. Es geht hier um Mathematik und nicht darum, Hertha als Zuschauermagnet darzustellen.


FCN am 24.05.2013, 09:56 Uhr

In Nürnberg liegt es an den ständigen Sonntagsspielen, obwohl der Club ja in keinem weiteren Wettbewerb aktiv war.


Treze13 am 23.05.2013, 17:45 Uhr

Weil Hertha ja auch für eine ständig volle Hütte bekannt ist ...


FF am 22.05.2013, 22:56 Uhr

Der Starke liegt aber an Fürth und am dem sehr langen eiskaltem Winter. Wenn Lautern Aufsteigen sollte könnte ich mir sogar vorstellen das der Rekord gebrochen wird.


SIMON-FCB am 22.05.2013, 15:23 Uhr

Liegt wohl daran, dass Fürth anstatt Hertha diese Saison in der Bundesliga war.