Artikel drucken

17.05.2013 - Köln


Eishockey-WM 2017 in Deutschland und Frankreich


Mitte Mai 2013 fand während des IIHF Jahreskongresses in Stockholm (SWE) die Vergabe des Austragungsortes für die 2017 IIHF Eishockey Weltmeisterschaft statt. Die IIHF-Mitgliedsnationen haben entschieden die WM 2017 nach Deutschland und Frankreich zu vergeben.

"Für das deutsche Eishockey birgt die Vergabe der 2017 IIHF Eishockey Weltmeisterschaft nach Deutschland und Frankreich die Chance unseren Sport positiv in die Öffentlichkeit zu tragen", sagte Uwe Harnos, Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes gegenüber den Medien. Mitstreiter waren Dänemark (Kopenhagen) und Lettland (Riga), die sich ebenfalls mit einer gemeinsamen Austragung beworben hatten.


Köln (Lanxess Arena) und Paris (Palais-Omnisports, Paris-Bercy) werden von 5. bis zum 21. Mai 2017 die beiden Austragungsorte der Weltmeisterschaft sein. Jeweils eine Gruppe mit dem Gastgeberland bestreitet die Vorrunde in Deutschland beziehungsweise Frankreich. Auch die Viertelfinals werden in Köln und Paris ausgetragen. Das Halbfinale sowie die Spiele um die Medaillen werden in Köln stattfinden, da Deutschland Hauptort des Turnieres ist.

Stefan Löcher, Geschäftsführer der ARENA Management GmbH: "Wir freuen uns außerordentlich die 2017 IIHF Eishockey Weltmeisterschaft gemeinsam mit unserem Partner in Paris durchführen zu dürfen. Die Turniere 2001 sowie 2010 waren Sternstunden in der Geschichte der LANXESS arena. Ich bin jedoch davon überzeugt, dass wir 2017 noch eine Schippe drauflegen können und ein Event auf die Beine stellen werden, das keiner der Beteiligten jemals vergessen wird. Für das große Vertrauen der IIHF sowie des DEB möchte ich mich ganz herzlich bedanken. Heute freuen wir uns noch über die tolle Nachricht, morgen beginnen wir jedoch schon gemeinsam mit unseren französischen Freunden und unserem engen Partner der Stadt Köln mit den intensiven Vorbereitungen für die 2017 IIHF Eishockey Weltmeisterschaft."

Die letzte Weltmeisterschaft in Frankreich fand 1951 statt, während in Deutschland die Erinnerungen an die erfolgreiche WM 2010 mit dem Eröffnungsspiel in Gelsenkirchen sowie den Austragungsorten Köln und Mannheim noch frisch sind. (Stadionwelt, 17.05.2013)




Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln