12.06.2012 - Euro 2012


EURO 2012: Verwirrung um Zuschauerzahlen


Der erste Spieltag der EURO 2012 in Polen und Ukraine ist absolviert, alle Mannschaften sind ins Turnier gestartet, und die beiden Gastgeberländer erleben jeweils ihre persönlichen Sommermärchen. Zahlreiche Stadioninteressierte stolperten jedoch über die Zuschauerzahlen der UEFA.

In vielen Stadien überschritten die offiziellen Besucherzahlen die vermeintliche Kapazität, die von der UEFA im Vorfeld für die jeweiligen EURO-Stadien festgelegt beziehungsweise bekanntgegeben wurden. Beim Auftaktspiel der deutschen Mannschaft sahen insgesamt 32.990 Zuschauer den umjubelten 1:0-Sieg über Portugal. Dabei soll die Kapazität des Stadions bei der EURO offiziell bei lediglich 30.000 Zuschauern liegen. Somit wäre die Arena Lviv zu 109,97 Prozent ausgelastet gewesen. Ein Phänomen, das sich auch in Breslau und Charkiw sowie bei den Spielen der Gastgeber in Kiew und Warschau wiederfindet. Beim Eröffnungsspiel zwischen Polen und Griechenland lag die Auslastung scheinbar bei 112,14 Prozent.

Zuschauerzahlen Euro 2012
Begegnung Spielort UEFA-Kapazität Zuschauer Auslastung
Ukraine - Schweden Kiew 60.000 64.290 107,15%
Polen - Griechenland Warschau 50.000 56.070 112,14%
Frankreich - England Donezk 50.000 47.400 94,80%
Russland - Tschechien Breslau 40.000 40.803 102,01%
Irland - Kroatien Posen 40.000 39.550 98,88%
Spanien - Italien Danzig 40.000 38.869 97,17%
Niederlande - Dänemark Charkiw 35.000 35.923 102,64%
Deutschland - Portugal Lemberg 30.000 32.990 109,97%

Nimmt es die UEFA etwa nicht so genau, was die eigenen Angaben der Kapazitäten angeht, oder wurden gar zu viele Tickets verkauft und die Stadionkapazitäten überschritten? Nein. „Bei den gerundeten Zahlen bezüglich der Stadionkapazität handelt es sich um Werte aus einem frühen Stadium der Fertigstellung“, erklärt Rainer Berak, Ticketing Manager der UEFA, auf Nachfrage von Stadionwelt, warum die tatsächlichen Kapazitäten von den ursprünglich veröffentlichten Werten zu einem gewissen Grad abweichen. Berak weiter: „Exakte Angaben sind nicht möglich, da die tatsächliche Kapazität von einer Vielzahl von Variablen abhängt, die sich auch kurzfristig ändern können und von Spiel zu Spiel unterschiedlich sind.“ So war das erste Spiel von Co-Gastgeber Polen in der Hauptstadt Warschau etwa mit 56.070 Zuschauern ausverkauft. Im folgenden Prestigeduell gegen Russland lag die Zuschauerzahl im erneut ausverkauften Nationalstadion jedoch nur bei 55.920 Besuchern.

Einen Link zum großen Special zur EURO 2012 finden Sie unter diesem Link und im Stadionbau Euro 2012 Special, das hier als PDF-Datei frei zugänglich ist. (Stadionwelt, 12.06.2012)

Nachtrag: Inzwischen hat die UEFA die Kapazitäten auf UEFA.de angepasst.





        





Weitere News zum Thema „Euro 2012“:
04.07.2012: Neuer Zuschauerrekord bei der EM
29.06.2012: Nationalstadion erhält neuen Namen
28.06.2012: Stadionporträt Nationalstadion Warschau
27.06.2012: Stadionporträt Donbass Arena
26.06.2012: UEFA verurteilt DFB zu Geldstrafe

Alle 105 News anzeigen



Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln


Kommentare:

robbery am 14.06.2012, 12:28 Uhr

Die haben einfach abgerundet, damit es besser aussieht, falls die Stadien nicht ausverkauft sind.

Ich denke bisher kann man aber richtig zufrieden sein mit den Zuschauerzahlen. Klar war nicht alles ausverkauft, aber die Auslastung doch immer sehr, sehr gut.


@Bama am 14.06.2012, 10:54 Uhr

Nachtrag: Inzwischen hat die UEFA die Kapazitäten auf UEFA.de angepasst.


Bama am 13.06.2012, 14:59 Uhr

Also auf uefa.com finde ich andere Zahlen.

Kiew: Olympic Stadium (64.640)
Warschau: National Stadium Warsaw (56.070)
Donetsk: Donbass Arena (49.400)
Breslau: Municipal Stadium Wroclaw (40.000)
Posen: Municipal Stadium Poznan (39.550)
Danzig: Arena Gdansk (39.150)
Charkow: Metalist Stadium (37.750)
Lemberg: Arena Lviv (32.990)

Demnach waren die Spiele in Warschau, Breslau, Posen und Lemberg ausverkauft.

In Breslau ergibt sich allerdings trotzdem wieder eine höhere Zuschauerzahl als die auf uefa.com angegebene Kapazität. Hm.


Arena am 13.06.2012, 13:58 Uhr

Einfach die echte Kapazität nehmen. Die UEFA Kapazität ist ja wegen den Medien etc etwas geringer aber immerhin besser als nichts :)
KYIV - Olympic Stadium (70,050)
WARSAW - Stadion Narodowy (58,145)
DONETSK - Donbass Arena (52,518)
GDA?SK - PGE Arena Gda?sk (43,615)
WROC?AW - Stadion Miejski we Wroc?awiu (42,771)
POZNA? - Stadion Miejski w Poznaniu (41,609)
KHARKIV - Metalist Stadium (38,633)
LVIV - Arena Lviv (34,915)


Vizemeister am 12.06.2012, 17:07 Uhr

Und was heißt das jetzt für die ersten 2 Fragen des EM-Quiz? Ist auch super, die UEFA kennt die genauen Kapazitäten nicht-wie wollten die denn dann Tickets für die Spiele verkaufen? Ist ja furchtbar.