14.04.2009 - Wien


Doch Aufstockung des Hanappi-Stadions?


Diverse Medien berichteten in den letzten Tagen von Spekulationen über einen Stadionum- beziehungsweise Neubau des Gerhard-Hanappi Stadions in Wien. Auslöser hierfür waren Aussagen, die Rapids Präsident Rudolf Edlinger auf einem Fanclubtreffen getätigt haben soll.

Noch am Samstag veröffentliche die Wiener Zeitung ein Interview mit dem Präsidenten Rapids, indem der 69-jährige davon sprach, dass man in fünf bis sechs Jahren einen Neubau auf dem alten Gelände des Stadions anstrebe, da ein Ausbau des Stadions aus diversen Gründen problematisch sei.

Wie das Online-Magazine Sportnet.at nun jedoch erfahren haben will, soll Edlinger bei einem Fanclubtreffen von den Planungen eines Umbaus des Gerhard-Hanappi Stadions erzählt haben. Somit soll angeblich eine Aufstockung der Tribüne West auf zwei Ränge beziehungsweise der Tribüne Nord auf drei Ränge angedacht sein, so dass die Spielstätte von Rapid Wien künftig eine Kapazität von bis zu 30.000 Plätzen besitzen könnte.

Demnach bleibt abzuwarten, wie sich die gegenwärtige Lage in Wien in den nächsten Wochen entwickeln wird. (Stadionwelt, 14.04.2009)





        





Weitere News zum Thema „Gerhard-Hanappi-Stadion“:
06.10.2014: Großer Andrang bei Abrissparty
07.05.2014: Unternehmen für angestrebten Neubau steht fest
10.02.2014: Rapid Wien: Entscheidung über Stadionneubau rückt näher
05.04.2013: Rapid: Entscheidung über Stadion-Zukunft im Sommer
09.11.2012: Rapid: Neubau statt Komplettsanierung?

Alle 18 News anzeigen



Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln