23.03.2010 - Wiener Neustadt


Baldiger Baustart beim SC Magna


In der jungen Vergangenheit wurde das bisherige Stadion gleich zweimal umgebaut. Ein möglicher dritter Umbau wurde nicht in Angriff genommen, nachdem die Planungen über einen kompletten Neubau konkreter wurden. Dieser soll nun Anfang April an der B54 beginnen.

Im Hinblick auf den momentanen Projektstand können noch keine detaillierten Auskünfte zum Stadionneubau gegeben werden, hieß es in einer Stellungnahme von Magna Director of Corporate Communications, Daniel Witzani gegenüber Stadionwelt.

Beginnend im Frühjahr 2008, als unter anderem das Flutlicht, die Tribünen sowie der Hauptplatz ausgebessert wurden, wurden vom Magna-Konzern 1,2 Millionen Euro in das Stadion des SC Magna Wiener Neustadt investiert. Um den Anforderungen der österreichischen Bundesliga zu entsprechen, wurde das Wiener Neustädter Stadion im Sommer 2009, unmittelbar im Anschluss an den Aufstieg, sowohl durch weitere Sicherheitsmaßnahmen wie Zäune als auch eine weitere Tribüne ergänzt und somit das Gesamtvolumen auf 7.700 Zuschauer erhöht. (Stadionwelt, 23.03.2010)



        

    Artikel drucken Artikel drucken



Weitere News zum Thema „Neubau“:
08.04.2015: Neubau vor frühzeitiger Fertigstellung
27.05.2014: Option auf Stadion-Neubau wird geprüft
05.05.2014: Ein Sportpark für den Campus
29.04.2014: Vier Stadien, eine Stadt
24.04.2014: Ab 2017 soll neue Arena zur Verfügung stehen

Alle 296 News anzeigen




Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln