05.05.2011 - Aachen


Alter Tivoli wird versteigert


In nicht ganz zwei Monaten wird der alte Tivoli in Aachen von der Bildfläche verschwinden, das Stadion wird ab dem 1. Juli bekanntlich abgerissen. Vorher startet Zweitligist Alemannia Aachen aber noch eine Aktion, in der Teile der Spielstätte ersteigert werden können.

Nach dem letzten Saisonspiel am 15. Mai werden ab 16 Uhr Erinnerungsstücke wie Teile des Rasens, Eckfahnen, Hinweisschilder und Sitzschalen zugunsten eines Hilfswerks versteigert. Andere Erinnerungsstücke haben bereits ihren Weg ins Vereinmuseum gefunden.

Gegen ein Mindestgebot von 6.000 beziehungsweise 12.000 Euro können sogar die Gäste- und die Heimbank mitgenommen werden. Selbst die Flutlichtmasten sind Teil der Aktion, der Bieter muss sie allerdings auf eigene Kosten von einem Fachunternehmen abmontieren lassen. Wer Platz hat, kann sogar Wellenbrecher und einzelne gelbe Bodenplatten mit nach Hause nehmen. Fans können ihr Gebot ab sofort an diese Adresse schicken: archiv@alemannia-aachen.de.

Nach dem Abriss des 1928 eröffneten Tivoli soll dort eine Wohnsiedlung entstehen, ähnlich wie in Mönchengladbach, wo an Stelle des alten Bökelbergs ebenfalls eine Siedlung entstanden ist. Eine große Bildergalerie des alten Tivoli finden Sie hier. (Stadionwelt, 05.05.2011)





        





Weitere News zum Thema „Tivoli“:
22.11.2013: Grundsatzbeschluss für Kauf des Tivolis gefasst
06.11.2013: Tivoli soll verkauft werden
19.04.2013: Aachen darf zuhause bleiben
01.03.2013: Aachen: Lizenzantrag vorerst ohne Stadion
27.02.2013: Doch kein Umzug?

Alle 67 News anzeigen



Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln