Olympische Sommerspiele 2016




Daten & Fakten


Zeitraum: 5. bis 21. August 2016.
   
Anzahl der Bewerber: Rio de Janeiro setzte sich am 2. Oktober 2009 in Kopenhagen gegen die Mitbewerber Chicago, Madrid und Tokio durch. Zuvor war den Bewerbungen aus Baku (Aserbaidschan), Doha (Katar) und Prag (Tschechien) eine Absage erteilt worden.
   
Sportstätten: Von Seiten des Organisationskomitees ist es geplant, die Olympischen Spiele in vier Bereichen (Barra da Tijuca, Copacabana, Deodoro und Maracanã) innerhalb der Stadt abzuhalten. Ähnlich war dies bereits bei den Panamerikanischen Spielen 2007 praktiziert worden. Dazu werden die Fußballwettbewerbe neben dem traditionsreichen Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro in weiteren vier Städten ausgetragen (Belo Horizonte, Brasilia, Salvador und São Paulo).
   
Events: In Rio de Janeiro werden Sportler in 28 Sportarten an den Start gehen.
   
Neue Disziplinen: Neu in das Olympische Programm wurden 7er-Rugby und Golf aufgenommen, während die Anträge auf die Aufnahme beziehungsweise Rückkehr ins Programm der Sportarten Squash, Inline-Skating, Karate sowie Base- und Softball abgelehnt wurden.
   
Teilnehmer: Es wird erwartet, dass etwa 10.500 Athleten aus 205 Ländern antreten werden.
   
Mitarbeiter: Mehr als 140.000 Menschen werden an der Organisation der Olympischen und Paralympischen Spiele beteiligt sein, davon sind rund 7.000 Mitarbeiter des Organisationskomitees, 65.000 Beschäftigte der Vertragspartner und 70.000 Volunteers.
   
Motto: Viva sua Paixão (Live Your Passion)