Handball-WM Schweden 2011




Schweden 2011


Nach der WM 2009 in Kroatien ist nun Schweden vom 13. bis 30. Januar 2011 Gastgeber der 22. Handball-Weltmeisterschaft. Die Skandinavier setzten sich mit ihrer Bewerbung gegen die Mitkonkurrenten Dänemark, Spanien und Ungarn durch. Am 18. Oktober 2008 votierte der Council der International Handball Federation (IHF) mit sieben von 13 möglichen Stimmen für die Schweden, die in diesem Jahr zum vierten Mal nach 1954, 1967 und 1993 Gastgeber einer WM sind.

Das schwedische Konzept sieht acht Arenen in acht Städten im Süden und der Mitte des Landes vor, in denen der Nachfolger von Weltmeister Frankreich gekürt werden soll. Gespielt wird in Malmö, Göteborg, Linköping, Jönköping, Kristianstad, Norrköping, Lund und Skövde. Im Gegenzug zum kleinen Kroatien, wo die WM-Spielorte über das ganze Land verteilt wurden, beschränkt sich der diesjährige Gastgeber auf Grund der geographischen Größenverhältnisse auf einen Teil des Landes. Von denen acht Arenen waren alle bereits vorhanden, wobei der größte Teil aber erst nach dem Jahr 2000 eröffnet wurde und damit den heutigen Anforderungen voll entspricht.