Estádio do Dragão (FC Porto)




Kapazität: 50.399

Stadt (Einwohnerzahl): Porto (263.000)

Baukosten: 34 Mio. €

Gestaltung des Stadions: Neubau

Architekt: Grupo 3

Eigentümer des Stadions: FC Porto

EURO 2004-Termine:
12/06 (Eröffnungsspiel) Portugal - Griechenland
15/06 Deutschland - Holland
18/06 Italien - Schweiz
27/06 Viertelfinale
01/07 Halbfinale

Kurzbeschreibung:
des Stadions: Das neue Estadio Dragao entstand unmittelbar neben dem "Das Antas", der traditionsreichen Spielstätte des FC Porto. 97,8 Millionen Euro verschlang der Bau dieses Multifunktionsstadions, welches nicht nur als Anlaufpunkt für Großveranstaltungen dient, sondern auch ein Einkaufszentrum sowie zahlreiche gastronomische Einrichtungen beherbergt.

Anreise per PKW:
Das Stadion liegt direkt an der Autobahn IP23, welche wiederum mit der A3 (Richtung Norden) und der IP1 (Richtung Lissabon) verbunden ist.

Anreise per ÖPNV:
Wer mit der Bahn nach Porto reist, kann das Estádio Dragao vom Bahnhof Campanha aus sehen, welches sich auf einer Erhebung befindet und über der Stadt thronend ein beeindruckendes Bild abgibt.
Das Stadion ist der Endhaltepunkt für die Linien A, B, C und E, die aus westlichen Vororten durch das Zentrum führen.
Die Linie E ist eine direkte Vebindung vom Flughafen zum Dragao.
Mit der Metro ist ab der Station Franca auch das Boavista-Stadion fußläufig in ca. 10 Minuten gut ereichbar.
Wer gut zu Fuß ist, kann das Stadion per pedes erreichen. Hierfür sind 30-40 Minuten einzukalkulieren.
Eine Taxifahrt dürfte nicht mehr als 5 Euro kosten.
Wer sich bereits im Stadtzentrum befindet, erreicht das Dragao mit den Buslinien 21 bzw. 78 (ab Rotunda bzw Avenida dos Alaidos).



Stadionfotos

Zu den Stadionfotos