Neue Kommentare


ironimus am 20.10.2014, 11:48 Uhr
Zum Thema: Umbauarbeiten im Ludwigspark beginnen 2015

Ich weiß nicht ob das der große Wurf ist. Auf einer Längsseite gibt es eine Art Vortribüne auf der die Zuschauer im Regen sitzen.
Und die neuen Tribünen haben sichtbehindernde Dachstützen. Eigentlich vorsintflutlich. Wenn es finanzielle Gründe dafür gibt sollte man den Neubau vielleicht terminlich splitten so wie man es in St.Pauli macht. Andererseits sind die Zinsen jetzt so niedrig dass man nicht warten sollte. So oder so hier gibt es meines Erachtens noch Optiemierungsbedarf. mehr

Bob der Baumeister am 20.10.2014, 11:05 Uhr
Zum Thema: Neue Besitzer denken an Stadionrenovierung

Hoffentlich bleibt das Marathontor erhalten. mehr

Bob der Baumeister am 20.10.2014, 09:49 Uhr
Zum Thema: Große Fortschritte bei Stadionbau

Irgendwie überzeugt mich der Entwurf nicht.
Von außen sieht's aus wie ein alter dahingeworfener Autoreifen... mehr

Gerd am 18.10.2014, 23:38 Uhr
Zum Thema: Umbaupläne für „El Monumental“ vorgestellt

Das ist der beste Umbauentwurf den ich seit langem gesehen habe.
Man erkennt das alte Stadion sofort wieder, da hätten sich die Architekten des Maracana mal eine Scheibe abschneiden können.
Die Steigung des Unterranges ist absolut OK, schätze mal ein Stufenhöhe von ca. 30cm das ist absolut ausreichend.
Bei 41 Sitzplatzreihen im Unterrrang (Kurve)und 35 Sitzplatzreihen im Oberrang sollte ein Fassungsvermögen von ca.70000 realistisch sein. mehr

Gerd am 18.10.2014, 23:12 Uhr
Zum Thema: Umbauarbeiten im Ludwigspark beginnen 2015

Im großen und ganzen gelungener Entwurf.
Warum aber die ca. 4000 Stehplätze auf dem Unterrang der Gegengerade wegfallen kann ich nicht verstehen.
Die sind doch gut in Schuß.



mehr

Oberst am 18.10.2014, 11:15 Uhr
Zum Thema: Erfurter Stadion verliert Wahrzeichen

@Bob
Hätte man als sehr außergewöhnlichen Spielertunnel nutzen können. mehr

Oberst am 18.10.2014, 11:13 Uhr
Zum Thema: Umbauarbeiten im Ludwigspark beginnen 2015

Und in welches Stadion wird der FCS während der Bauphase ausweichen?
Neunkirchen, Homburg, Elversberg, Trier oder gar Kaiserslautern? mehr

dabinichbaff am 17.10.2014, 21:04 Uhr
Zum Thema: Erfurter Stadion verliert Wahrzeichen

Schande wenn sowas abgerissen- und in irgendeiner Bauschuttdeponie entsorgt wird.. dann baut das Tor wenigstens an anderer Stelle wieder auf! mehr

Augsburger am 17.10.2014, 18:34 Uhr
Zum Thema: Marschwegstadion mit barrierefreier Tribüne

Barrierefrei? Ich sehe noch nicht. Weil Hörbehinderte (vor allem Gehörlose, Ertaubte, CI-Träger) GAR NICHTS mitbekommen, was Radio.. Oder als sie in die Toilette gehen, bekommen sie auch GAR NICHTS mit, weil es "einfarbige Lichter" (z.B. Alarm) fehlt. Das Weserstadion hat in letzten Monaten installiert. Zwischen Unter- und Obertribüne läuft ein Banner - dabei textet es. HSV will es nachmachen, wie ich vor paar Wochen gelesen habe. mehr

choji26 am 17.10.2014, 15:54 Uhr
Zum Thema: Umbauarbeiten im Ludwigspark beginnen 2015

Mir gefällt es auch sehr gut. Der neubau erhält einen gewissen Charmeur die Integration alter elemente. Und die flutlichter bleiben wohl stehen. Das find ich auch super.
mehr

F13 am 17.10.2014, 14:55 Uhr
Zum Thema: Höhere TV-Gelder für Traditionsvereine?

Ich seh da nicht wirklich 'nen Unterschied. Am Ende profitieren dann doch am meisten die Bayern und der BVB, wie sie es jetzt schon eigentlich tun. Klar würde es bei einigen andern anders aussehen, aber die Schere zwischen den beiden Vereinen und dem Rest geht trotzdem weiter auseinander. Das fairste wäre, sie teilen die Beiträge gleichmäßig auf alle Vereine auf, gestaffelt nach Ligenzugehörigkeit. mehr

F13 am 17.10.2014, 14:51 Uhr
Zum Thema: Berlin ohne o2?

Der Name kommt, der Name geht. Aber interessieren tut's mich nicht wirklich wie das Ding heißt. Zählen tut das, was darin veranstaltet wird, nicht was auf dem Dach drauf steht. mehr

homer1970 am 17.10.2014, 12:14 Uhr
Zum Thema: Modell des neuen Allianz Stadions präsentiert

aussen cool. Innen langweilig. So wie Mainz, Magdeburg, etc. Schaut nicht gut aus, entspricht auch nicht dem Cahrakter des alten Rapid Stadions. Stadion bräuchte 2 Etagen oder zumindest eine Eröhung auf den Seiten. mehr

Bob der Baumeister am 17.10.2014, 12:05 Uhr
Zum Thema: Umbauarbeiten im Ludwigspark beginnen 2015

Es gibt dem Bau Charakter und spart Baukosten - sehr gut! mehr

Vieltelefonierer am 17.10.2014, 11:49 Uhr
Zum Thema: Berlin ohne o2?

Wollte O2 nicht sowieso mit E-plus fusionieren?
Evtl. geht dann der ganze Name O2 verloren... mehr

@Marcello am 17.10.2014, 11:47 Uhr
Zum Thema: Höhere TV-Gelder für Traditionsvereine?

Daür ballen sich im Ruhrgebiet aber auch die Clubs; die sich gegenseitig die Zuschauer wegnehmen.
;-)

mehr

F13 am 17.10.2014, 11:07 Uhr
Zum Thema: Umbauarbeiten im Ludwigspark beginnen 2015

Sehr interessant, vor allem da eine alte Tribüne beibehalten wird. Das verleiht dem ganzen einen ganz anderen Charme. mehr

marcello am 17.10.2014, 10:37 Uhr
Zum Thema: Höhere TV-Gelder für Traditionsvereine?

Schwachsinn! bevölkerungsschwache regionen wie mecklenburg vorpommern werden dann extrem benachteiligt! sowas kann natürlich nur von nem ruhrpottler stammen wo sich millionen von menschen auf engsten raum tummeln.. mehr

Bob der Baumeister am 17.10.2014, 09:30 Uhr
Zum Thema: Stadionlandschaft Italien

Eine WM oder EM 20xx in Italien wäre sicherlich nicht vergleichbar mit der WM 1990.
Damals war der Sponsoreneinfluss noch geringer, die Ticketpreise erschwinglich, die Fankultur eine andere, usw. ...

Wo ein Turnier heute stattfindet ist doch relativ egal.
Es gibt Coca Cola & Budweiser, reine Sitzplatzstadien die alle gleich aussehen, Fanmeilen mit Einheitskultur, und Neckermann-Reisegruppen mit einheitlicher Kappe auf dem Kopf.

Ist es noch erstrebenswert ein großes Turnier auszurichten? mehr

Natale Morello am 16.10.2014, 20:50 Uhr
Zum Thema: Stadionlandschaft Italien

Italien hat es verdient eine WM oder EM auszutragen weil 1990 war es die beste WM was es geben hat war mehr

Daniel am 16.10.2014, 13:00 Uhr
Zum Thema: Umfrage: Spaniens Liga ohne FC Barcelona?

@Bee Jay: Es liegt wohl an vielen Faktoren und man kann es nicht nur auf die nationale Konkurrenz zurückführen. Von daher können wir ewig hin- und herdiskutieren, ohne je zu nem Ende zu kommen. Aber gefühlt (!) waren Hajduk Split und Dinamo Zagreb mal grosse Vereine die auch die ganz Grossen mal schlagen konnten, auch international. Jetzt ist davon nix mehr zu sehen. Hajduk liegt hinter Elfsborg und Maccabi Tel Aviv auf Platz 150 der Vereinsrangliste der UEFA, Rijeka hat denen mittlerweile national den Rang abgelaufen. Ähnlich sehe ich das bei Dinamo Zagreb, den Belgradern oder Sparta Prag.
Das kann aber auch an der CL liegen, weil dadurch die grossen Vereine immer Grösser werden. In 2 Spielen konnte man vor 20 Jahren noch fast jeden mal schlagen und plötzlich war man im Viertel- oder gar Halbfinale. Heute sind die grossen finanziell so stark, dass sie sich als weiter absetzen. Im Achtel-, spätestens aber Viertelfinale der CL sind doch immer die gleichen Namen. Und die EL ist mittlerweile so uninteressant für die Grossen, dass sie ihre Ersatzbank spielen lassen (Tottenham - gegen Benfica war nur zu 2/3 voll, wo doch sonst kein Schwein an ne Karte für die White Hart Lane kommt...). Also liegt die Erklärung vielleicht darin (und damit hättest Du recht, dass die nationale Konkurrenz keine Rolle spielt). mehr

Bob der Baumeister am 16.10.2014, 11:00 Uhr
Zum Thema: Erfurter Stadion verliert Wahrzeichen

Denkmalschutz hin oder her - das Marathontor hätte man mit Sicherheit mit in die Pläne aufnehmen können. mehr

Bob der Baumeister am 16.10.2014, 10:58 Uhr
Zum Thema: Die höchsten Budgetüberschreitungen bei Großbauprojekten

Die Elbphilharmonie und der Berliner Flughafen (!) sind noch nicht eröffnet, deshalb fehlen sie wohl auf der Liste. mehr

pj am 16.10.2014, 01:04 Uhr
Zum Thema: Die höchsten Budgetüberschreitungen bei Großbauprojekten

Ich vermisse die Elbphilharmonie auf der Liste. 77 Millionen waren geplant und am Ende wurden es 789 Millionen. mehr

Augsburger am 15.10.2014, 22:06 Uhr
Zum Thema: Umfrage: Spaniens Liga ohne FC Barcelona?

Sollte Barca jedoch in katal. Liga zum Spielen bleiben, dann könnte man iberischer Wettbewerb nach "Royal League"-Modell machen wenn es möglich ist. Es ist überregional und evtl. gut für Portugal, Spanien und Katalonien, falls alle im UEFA-Mitglied sind. Dann hätten wir die Partie (Barca-Real, Porto-Barca oder Benfica-Atletico) mit größtem Interesse verfolgt.

@ Mr. Home
Ich erinnere mich gerade, was in den letzten Jahren in Deutschland passieren. FC Bayern überlegt um in die italienische Liga zu wechseln. Auch Wien wollte in die Bundesliga. Aber als FCB in Gedanken war, diskutierte Deutschland intensiv und lang. Eigentlich soll man kurz sagen: Es geht nicht. Leider war es nicht.

Ich würde es gerne wissen, wie lange Glasgow bekämpft und ob es überhaupt noch Hoffnung gibt? mehr

Marcello am 15.10.2014, 18:37 Uhr
Zum Thema: Umbaupläne für „El Monumental“ vorgestellt

Ein ganz gelungenes Unterfangen. Nur hätte ich das Speilfeld um mindestens 2 Meter gesenkt was für den Unterrang eine grössere Steigung/Gefälle bewirken und ein paar zusätzliche Sitzreihen eregeben würde. Oder man könnte dadurch den Unterrang näher ans Spielfeld ziehen. mehr

Deutscher Michel am 15.10.2014, 07:43 Uhr
Zum Thema: Mitinvestor überträgt Anteile an Treuhänder

Da können Anteile den Besitzer wechseln so oft sie wollen, am Ende vom Lied wird der Steuerzahler doch alles bezahlen. mehr

Bee Jay am 14.10.2014, 21:52 Uhr
Zum Thema: Umfrage: Spaniens Liga ohne FC Barcelona?

@Daniel:

Die meisten Mannschaften sind auf gleichem internationalem Niveau geblieben:
- Sparta Prag
- Slovan Bratislava
- Partizan Belgrad
- Roter Stern Belgrad (der CL-Sieg 1991 war nur eine Ausnahme)
- Dinamo Zagreb
- Hajduk Split
- Dynamo Kiew
- Schachtjor Donezk (sogar stark verbessert)
- Dnjepr Dnjepropetrowsk

Verschlechtert haben sich nur:
- Dynamo Minsk
- Dynamo Tiflis
- Inter Bratislava (sind ja mittlerweile konkurs gegangen)

Dafür sind dann aber auch einige Teams in das Vakuum gestoßen:
- Slovan Liberec
- Viktoria Pilsen
- Mlada Boleslav
- BATE Borissow
- Metalist Charkow mehr

Bob der Baumeister am 14.10.2014, 15:29 Uhr
Zum Thema: Bilder vom Abriss des Stadiondachs in Wien

Schon krass, wie schnell ein (relativ) großes Stadion verschwinden kann. mehr

homer1970 am 14.10.2014, 13:09 Uhr
Zum Thema: Auf die Party folgt der Abriss

Das neue Stadion hat leider keinen "Charme". Es sieht aus wie MAgdeburg, Augsburg, Hoffenheim, also extrem steril mit nur einem Rang gleichmaessig hoch auf allen Seiten. Das schaut bei 25.000ern nicht gut aus. Das wirkt erst wieder wenns an die 50.000 und mehr sind (Rio, Breslau, partiell Marseille und Dortmund). Schöner sind hier Wolfsburg oder Salzburg mit 2 Rängen. mehr

homer 1970 am 14.10.2014, 13:04 Uhr
Zum Thema: Umfrage: Spaniens Liga ohne FC Barcelona?

Das Ganze ist ja jetzt rein theoretisch. Die ABstimmung ist abgesagt. So schnell kommt kein katalanischer Staat zu Stande.

Wäre es aber so:

@ Bee Jay & Daniel. Bee Jay, Du hast mE einerseits Recht FC BArcelona bekäme irgendwann mal nationale Konkurrenz (zB Catalan=espanol Barcelona. Andererseits bin ich davon überzeugt, dass die katalanische Liga mittelfristig nicht mit den europäischen Ligen der grossen Staaten (D, Eng, I, F)mithalten kann, auch kein FC BArcelona im Alleingang. Es fehlt die nationale Konkurrenz, es fehlt der Zuschauerschnitt, es fehlen die Firmen die investieren, auch Oligarche bevorzugen eine starke Liga, es fehlt an Alles. Barcelona wird schwächer, Catalan/Espanol bleibt gleich und ist bald voll konkurrenzfähig mit Barca und die Auffülltems wie Taragona, Sabadell, etc. werden vielleicht geringfügig an Niveaux zulegen. Ich glaub das ist gesichert, da kann ich Daniel nur Recht geben.

Wie sich die restliche spanische Liga dann entwickelt, ist eher eine offene Frage. Bricht das Baskenland als KEttenreaktion auch gleich weg? Kann Atletico, Valencia oder Sevilla die Rolle von BArca einnehmen? Ist die madrider Elite noch weiter bereit so viel GEld (Schulden aufzunehmen) zu investieren um ihr PRestigeprojket Real MAdrid auf dermassen hohem internationalem Niveaux zu halten? DAs ist die Frage. ICh glaube, die Primera Division würde immer noch stark sein und sogar spannender werden, könnte aber von der Leistungsdichte mit Deutschland und England nicht mehr Schritt halten. Sie würde sich dann so auf dem Niveaux der Ligue 1 und der Serie A einpendeln. mehr

homer1970 am 14.10.2014, 12:49 Uhr
Zum Thema: Inter-Präsident knüpft Neubau an Bedingungen

Inter soll San Siro erneuern und Milan in ein neues Stadion umsiedeln. Besser wäre es noch umgekehrt. Da das neue Stadion die europäische Einheitsgrösser für Grossklubs haben wird (rund 60.000) und das San Siro auch nach Modernisierung noch knapp über 70.000 beherbergen wird. Und Milan hat doch die etwas höhere Fanbasis in Mailand als Inter. mehr

homer 1970 am 14.10.2014, 12:44 Uhr
Zum Thema: Umbaupläne für „El Monumental“ vorgestellt

war schon im Stadion. Der Oberrang ist extrem steil. Nur mit Steigeisen begehbar ;) Wird ein tolles Stadion! Nur 80.000 werden es trotz Ausbau nicht. Ich denk es werden so um die 70.000. Derzeit sind 56.000 zugelassen und die Sitzgrössen (zumindest am Oberrang) sind sicher nicht FIFA-Standard, das sind kleine SChalensitze ohne Rückenlehne, man hat ziemlich viel Körperkontakt mit dem Sitznachbarn, was angenehm sein kann, da dort ständig ein recht heftiger Wind vom Rio Plata herweht, deswegen gibt es ja die berühmten Bilder von der WM 78 aus dem STadion mit Konfettiüberstreuten Spielfeld. Sollten die mal eine WM bekommen, dann tippe ich auf ein Netto-Fassungsvermögen von rund 66-68.000 Zusehern. mehr

homer1970 am 14.10.2014, 12:31 Uhr
Zum Thema: FIFA-Delegation inspiziert Baustellen in Russland

Russland ist kein Fussballand, deswegen sollte die WM auch nicht dort stattfinden. In Moskau, wo 5-6 Erstligisten spielen, Eine Stadt welche gut 10 Mio Einwohner hat, verfügt nun das gösste vereinsgenützte STadion, nämlich jenes von Spartak grad mal über 42.000 Stadionplätze. Das sagt alles. Spanien oder England wären an der Reihe gewesen, HErr Blatter!
mehr

Daniel am 14.10.2014, 10:11 Uhr
Zum Thema: Umfrage: Spaniens Liga ohne FC Barcelona?

@Bee Jay: Und wo sind die Teams aus dem ehemaligen Jugoslawien? Die beiden Belgrader schaffen es gerade so in den UEFA-Cup, Dinamo Zagreb vielleicht mal (mit bisschen Losglück) in die CL, um katastrophal zu scheitern, in der Ukraine ist Donetzk nur so stark, weil sie nen Oligarchen haben (bei Dynamo Kiev weiss ich nicht, wo das Geld herkommt) und Tschechen/Slowaken spielen doch auch höchstens UEFA-Cup (Sparta Prag z.B. ist in der CL Quali gegen Malmö gescheitert). Was ich sagen will ist: Deine Beispiele zeigen doch eher, dass man international an Boden verliert, wenn die nationale Konkurrenz wegbricht.
Ich war diesen Sommer 2 Wochen auf dem Balkan unterwegs und habe bei vielen Spielen den Gedanken gehabt, wie sehr es den Ligen (rein sportlich!) gut tun würde, wenn man sie zusammenlegen würde (z.B. Slovenien, Kroatien, Serbien, Bosnien-Herzegowina). Klar, die würden sich im Stadion gegenseitig umbringen, aber ich meinte das rein sportlich. mehr

Daniel am 14.10.2014, 10:01 Uhr
Zum Thema: Umbaupläne für „El Monumental“ vorgestellt

@Bob: ich denke, der wird sehr flach. Der Abstand zum Spielfeld soll verringert werden, aber die Oberkante des Unterrangs kann nicht versetzt werden. Also muss man einen flacheren, weiter nach vorn gezogenen Unterrang bauen (siehe Video). Bin auch nicht sonderlich begeistert... (zum Oberrang kann ich nix sagen) mehr

Bob der Baumeister am 14.10.2014, 07:56 Uhr
Zum Thema: Umbaupläne für „El Monumental“ vorgestellt

Grundsätzlich gar nicht so schlecht, aber der Unterrang sieht ziemlich flach aus.
Oder ist der Oberrang einfach so steil?
Oder beides? mehr

Bee Jay am 14.10.2014, 03:46 Uhr
Zum Thema: Umfrage: Spaniens Liga ohne FC Barcelona?

Barca würde in einer katalanischen Liga spielen, die mit höchstens 10 oder 12 Mannschaften starten würde.

Natürlich würden sie die ersten Jahre Serienmeister werden, aber die anderen Mannschaften der ersten Liga stehen ja plötzlich automatisch stärker im Focus und werden über kurz oder lang zu Europacupstärke reifen und dann auch national meisterschaftsfähig werden und Barca dann mehr fordern.

Es gibt genügend europäische Präzedenzfälle in den letzten 25 Jahren für abgespaltene Staaten (Serbien, Kroatien, Tschechien, Slowakei, Weißrussland, Ukraine, Georgien), wo Teams von internationaler Stärke plötzlich die nationale Konkurrenz entzogen wurde.

Interessanter würde die langfristige Entwicklung der beiden Staatsligen Spanien/Katalonien sein, denn immerhin wirft ja Katalonien den "Ballast" ab und das wird man dann möglicherweise auch daran sehen können, wenn die wirtschaftsstarken katalanischen Teams nach 10 - 15 Jahren die spanischen Mannschaften im internationalen Vergleich überflügeln.
mehr

@homer1970 am 13.10.2014, 18:26 Uhr
Zum Thema: Länderspielwochenende: Europas Nationalstadien

Wenn schon Klugscheißen, dann bitte richtig! Im Fall von Augsburger heißt es sehr wohl ...stadions. Er verwendet nämlich den Genitiv (EINES Nationalstadions) und nicht die Pluralform von Stadion. Also erst fertig lesen, dann Inhalt, Satzbau und Grammatik verstehen und dann erst meckern. mehr

homer1970 am 13.10.2014, 11:49 Uhr
Zum Thema: Länderspielwochenende: Europas Nationalstadien

at Augsburger: was soll diese raunzende Schreibweise von Dir "schon wieder dieses Thema, ich bin ein Gegner von NAtionalstadions"? 1. Brauchst Du Dich nicht in irgendeine Diskussion einschalten, wenn es Dir zu wider ist. 2. Ist Deine Meinung und Position nicht für alle gültiges Gesetz, sondern eben nur eine Meinung, die wenn sie normal vorgetragen ist auch akzeptiert wird 3. HEisst das nicht .....stadions sondern .....stadien. Bitte ändere Deine Postingkultur sehr rasch, Danke! mehr

homer1970 am 13.10.2014, 11:43 Uhr
Zum Thema: Umfrage: Spaniens Liga ohne FC Barcelona?

an Augsburger: Du kannst Monaco, Andorra, Lichetenstein etc. nicht mit Katalonien vergleichen. Das sind kleinststaaten, die in vielerlei Hinsicht mit dem grossen NAchbar (Mutterland) verknüpft sind. Das geht bis zu Polizei, Telefonnetz, Armee, etc. Wales ist auch nicht verlgeichbar, da Wales und England zu Grossbritanien gehören, also in Wirklichkeit einen gemeinsamen Staat bilden. Nur im Fussball (Rugby und noch paar Mannschaftssportarten) werden ausnahmsweise die Britischen Länder als eigen Nation geführt. Bei Olympia treten sie gemeinsam unter britischer Flagge an. Das hat historische Gründe, weil eben die 1. Länderspiele der Geschichte Spiele zwischen England, Schottland und Wales waren. KAtalanien und Spanien wären aber zwei komplett eigenständige Staaten. Katalanien wäre anfangs sogar ausserhalb der EU und des Euros. Müssten sich erst bewerben. KAtalanien hat mit gut 7 Mio Einwohnern auch nicht den Status eines Kleinststaat, sondern eines klassischen mittelgrossen europäischen Staates, wie viele andere (Schweiz, Österreich, Dänemark, Finnland, Portugal, etc.). Es wäre dann eine gemeinsame spanische und katalanische Liga die Ausnahme schlechthin! DAs wäre auch nicht im Sinne der neuen katalanischen NAtion, die sich ja von Spanien emanzipieren und nicht Spanien anbiedern will. Und das BArcelona bei den Franzosen oder Italienern mitspielen darf und überhaupt will, ist die noch grössere Utopie. mehr

@Agsburger am 13.10.2014, 11:36 Uhr
Zum Thema: Umfrage: Spaniens Liga ohne FC Barcelona?

Monaco hat aber - im Gegensatz zu Katalonien - die selbe Sprache wie Frankreich!
Mal einfach so woanders mitspielen geht nicht.
Frag mal in Glasgow nach! mehr

@beha am 13.10.2014, 11:29 Uhr
Zum Thema: Umfrage: Spaniens Liga ohne FC Barcelona?

Um in der CL gefordert zu werden, müsste Barca erstmal in die CL kommen!
Ohne den Startplatz der spanischen Liga nicht so einfach.
Entweder müsse Katalonien UEFA-Mitglied werden (was für Barca dann wohl 1. Quali-Runde mangels hohem UEFA-Koeffizienten bedeuten würde) oder Barca qualifiziert sich über einen Startplatz einer anderen Liga (dann wohl am ehesten Frankreich - aber auch da müsste die UEFA wohl zustimmen). mehr

marcello am 13.10.2014, 11:24 Uhr
Zum Thema: Umfrage: Spaniens Liga ohne FC Barcelona?

wenn katalonien ein eigenständiger staat sein möchte, dann sollen alle ihre unterstützer ( FC Barcelona ) auch mit den folgen leben. Basta! mehr

Augsburger am 12.10.2014, 23:21 Uhr
Zum Thema: Umfrage: Spaniens Liga ohne FC Barcelona?

Schauen wir mal nach Monaco, Wales oder Kanada bzw. Neuseeland. Wenn Spanien stur sein sollte, dann denke ich dass es Möglichkeit besteht, dass FCB in Frankreich oder sogar Italien spielen dürfte, weil AS Monaco ja in französischer Liga mitmischt. Andorra spielt ja in der spanische Liga mit. Warum droht Verband FCB? mehr

Augsburger am 12.10.2014, 23:17 Uhr
Zum Thema: Länderspielwochenende: Europas Nationalstadien

Schon wieder dieses Thema! Ich bin ein Gegner eines Nationalstadions. Wie Deutschland macht, finde ich sehr gut! mehr

Nur der VfB am 12.10.2014, 16:18 Uhr
Zum Thema: Machbarkeitsstudie für Neubau vorgestellt

OK, Regionalliga ist nicht so der Hit aber immerhin 4. Liga. Pro Heimspiel waren in dieser Saison durchschnittlich 1800 Zuschauer vor Ort.
Das jetzige Stadion benötigt Millioneninvestitionen, um wieder halbwegs fit gemacht werden zu können. Zudem würde ein noch zu errichtendes Flutlicht und deren notwendige Lichstärke Probleme mit der unmittelbar neben dem Stadion verlaufenden A29 verursachen.
Aus diesen Gründen muss nun die Politik abwägen, welche Planung auf längere Sicht sinnvoller ist: ein neues Stadion oder die Sanierung des alten Stadions, welches auf einer ehemaligen Müllkippe gebaut wurde (kein Scherz!!).
mehr

Homer1970 am 12.10.2014, 15:53 Uhr
Zum Thema: Umfrage: Spaniens Liga ohne FC Barcelona?

Das interessante ist, dass Barca ja das aushängeschild für die abspaltung von spanien ist. D.h. Wenn eines Tages die abspaltung gelingt, dann hat der club barca auch seine aufgabe erledigt und wird dann in der bedeutungslosigkeit verschwinden. Das ist genauso geplant und gewollt. Schon der Vereinsslogan "mes que un club" = mehr als nur ein club, soll ja auf die rolle Des FC Barcelonas als revolutionstool herausstreichen und alle darauf einschwören. Der spanische fussball wird sich davon rasch erholen, die rolle barcas als herausforderer v real werden dann abwechslnd andere Vereine wie Valencia, atletico und sevilla übernehmen. Das spitzenspiel d katalanischen liga wird dann barca gegen catalan Barcelona (neu für espanol) oder tarragona sein, dort werden max 20.000 Zuschauer dabei sein. Das nou camp wird in den 1. 10 Jahren bei Länderspielen noch sehr voll sein, weil dann die catalenische nationalelf die emotionale rolle von barca übernimmt. Das wird sich danach wohl reduzieren. Dann reicht auch f das nationalteam ein stadion für 50.000 zuschauer bei weitem! Das nou camp hat dann auch seine existenzberechtigung verloren und wird wohl einem Immoprojekt weichen müssen. mehr

beha am 12.10.2014, 10:11 Uhr
Zum Thema: Umfrage: Spaniens Liga ohne FC Barcelona?

Die Frage ist ja wohl eher,was Barcelona in einer spielschwachen katalanischen Liga soll,jedes Jahr Meister und nur in der Cl gefordert.Das wird nicht gutgehen.Um auf, z.B. 16-18 Teams zu kommen,muß man sich in 3 und 4.Liga bedienen. mehr

ronry am 11.10.2014, 19:20 Uhr
Zum Thema: Ohne Sanierung droht Zwangsabstieg

@Hopper - zur Info: Spiele der Regionalliga Nordost werden bei Sport 1 dienstags nicht übertragen. Dieses Fernsehangebot bezieht sich derzeit nur auf alle Staffeln der westdeutschen Länder. Spiele der Staffel Nordost laufen in ausführlicher Berichterstattung beim MDR.

Aber gemacht werden sollte es trotzdem dringend. Vor einigen Jahren (glaube 2008 war das) gab es ein Landespokalspiel zwischen Wacker Nordhausen und Rot Weiß Erfurt, das 1:1 n.V. endete. Die Partie musste dann ca 3 Wochen später neu angesetzt werden, weil wegen der einbrechenden Dunkelheit das 11m-Schießen nicht mehr durchgeführt werden konnte. Obwohl der ehemalige RWE- Manager Beutel mit der Nordhäuser Feuerwehr mittels mobiler Anlage der Feuerwehr noch alles versuchte, das 11m-Schießen hinzubekommen. Auch so ist der Albert - Kuntz - Sportpark ziemlich heruntergekommen. Oldschool vom Feinsten.

@Gianluca - die Problematik Flutlicht betrifft im Übrigen im Nordosten auch Carl zeiss Jena, deren Masten nach Hochwasser wegen nicht durchgeführter Wartung abgerissen werden mussten, weil sie verrottet waren. Die Stadt jena als Eigentümer hatte das Geld schlicht woanders verwendet und fast 10 Jahre !! keine Wartung mehr gemacht. Auch Jena hat nur eine befristete Ausnahmegenehmigung für die Regionalliga. mehr