Neue Kommentare


Lenz am 23.06.2016, 13:55 Uhr
Zum Thema: Altona 93: Kritische Machbarkeitsstudie verschwiegen

Die Stadt Hamburg (Bürgerschaft) hat am 13.12.2006 dem FC St. Pauli beim Bau des Millerntorstadions mit 5,5 Mio Euro unterstützt. Altona 93 hat deutlich mehr Jugendmannschaften und aktive Mitglieder als der FC St. Pauli. Die Stadt sollte dem Verein entgegen kommen. Außerdem finde ich es kritisch, sich 10000e Neubürger durch massiven Wohnungsbau in den Stadtteil zu holen und die vielen Sportplätze für den Wohnungsbau zu opfern. Bis jetzt sollen fünf Sportplätze Thomasstraße (Turnhallenbau), Trenknerweg (Wohnungsbau), Othmarschener Kirchenweg (Wohnungsbau), Wichmannstraße (Wohnungsbau), und dem Stadion Griegstraße (AJK, Wohnungsbau, s.o.) in Altona still gelegt und bebaut werden. Das sollte der regionalen Sportpolitik zu denken geben. Wenn ich den Artikel richtig verstehe, gibt es Politiker, die sogar gern die Memellandallee (derzeit 4 Sportplätze) bebauen würden.

Vgl. auch: http://www.hamburg.de/contentblob/4022678/238d87c7f0022d72e0be2c6fc65a60d1/data/entwicklungsflaechen-altona.pdf mehr

Bato am 23.06.2016, 10:32 Uhr
Zum Thema: Rasen in Lille wird ausgetauscht

Wen ich mir die Bilder des Stadions so anschaue, sehe ich tatsächlich nicht, wie da für eine ausreichende Belüftung des Rasens gesorgt werden kann.

Ich verstehe auch nicht, warum die UEFA nicht Hybrid-Rasen zur Pflicht macht. Die aller meisten Stadien werden für das Turnier ja eh neu gebaut oder renoviert. Hauptsache man hat dann tolle Hospitality-Bereiche! Der Rasen ist ja egal, da wird ja eh nur darauf gespielt! mehr

Rasen-Rolf am 23.06.2016, 09:08 Uhr
Zum Thema: Rasen in Lille wird ausgetauscht

Die haben während Starkregen an den Tagen vorher das Dach aufgelassen, die Wanne vollaufen lassen und dann zugemacht damit schön alles vermodert. Gestern war auch wieder zu! mehr

Der Bahnfahrer am 23.06.2016, 08:18 Uhr
Zum Thema: Parkhaus soll Verkehr bei RB-Heimspielen entlasten

Schwachsinn!!! Ein neuen Parkhaus entlastet den Verkehr nicht, sondern zieht doch nur noch mehr Verkehr an, dann wird das Verkehrschaos noch größer. Da wäre es doch viel vernünftiger, den ÖPNV zu stärken, zumal das Stadion eh mitten in der Stadt liegt und fußläufig vom Hbf zu erreichen ist. mehr

!ntro am 22.06.2016, 12:28 Uhr
Zum Thema: Rasen in Lille wird ausgetauscht

Das Ding hat doch ein Dach!
Zumindest die Geschichte mit dem Regen hätte man damit doch in den Griff bekommen können... mehr

F13 am 22.06.2016, 12:01 Uhr
Zum Thema: Parkhaus soll Verkehr bei RB-Heimspielen entlasten

Wo soll denn das Parkhaus an der Arena entstehen? Ist der Platz da nicht sehr begrenzt? mehr

F13 am 22.06.2016, 12:00 Uhr
Zum Thema: Löwen-Fans fordern Pokalspiel im Grünwalder Stadion

Sie werden es nie lernen... Immer wieder die alte Leier. Was ist denn wenn das Grünewalder Stadion ausverkauft ist? Gehen sie dann wegen dem vermeintlich großen Interesse wieder in die Arena? mehr

F13 am 21.06.2016, 12:26 Uhr
Zum Thema: Altona 93: Kritische Machbarkeitsstudie verschwiegen

Ich befürchte allmählich Schlimmes. Wahrscheinlich muss der Stadtteilverein seinen Stadtteil verlassen... mehr

F13 am 21.06.2016, 12:25 Uhr
Zum Thema: Zwickaus Auftaktspiel im Dynamo-Stadion?

Das Konzept mit den Grünflächen im Stadioninneren gefällt mir sehr gut. Kennt man ja eigentlich sonst eher nur aus MLB-Stadien. mehr

Rhein-Main-Necker am 20.06.2016, 19:33 Uhr
Zum Thema: Mögliches Derby: Stadien innerhalb von 17 Metern

Ähnlich nah ist es aber auch in Mannheim, die Carl-Benz-Stadion (Waldhof) und Rhein-Neckar-Stadion (VfR) liegen direkt nebeneinander. Natürlich sind diese Stadien deutlich kleiner vom Fassungsvermögen. mehr

Rob1975 am 20.06.2016, 16:39 Uhr
Zum Thema: Mögliches Derby: Stadien innerhalb von 17 Metern

Ich glaub, den Vogel schießt in dieser Hinsicht das Derby in Buenos Aires ab zwischen Independiente und Racing Club. Zwei der großen Clubs der Primera-Division, dessen 50k-Stadien sich im Abstand von vielleicht 200 Metern befinden. mehr

Bob der Baumeister am 17.06.2016, 13:04 Uhr
Zum Thema: Mögliches Derby: Stadien innerhalb von 17 Metern

Wie kommt man denn auf eine Entfernung von 17 Metern?
Hat man die Grundstücksgrenzen oder die Bebauung als Messpunkte genommen?
Die schmale Straße zwischen den Stadionarealen ist doch keine 17 Meter breit...

mehr

Leipziger am 16.06.2016, 17:43 Uhr
Zum Thema: Baut RB ein neues Stadion für 300 Mio. Euro?

@Zentralstadion
das wird leider nicht passieren, selbst wenn die hinter der Autobahn in S. Anhalt bauen würden. mehr

Bob der Baumeister am 16.06.2016, 07:57 Uhr
Zum Thema: Umstrittener Naming-Right-Deal abgeschlossen

Wer interessiert sich denn für offizielle Stadionnamen?

Die Fans nutzen den alten (z.B. Westfalenstadion in Dortmund) oder einen alternativen Namen (siehe Nürnberg) und die Presse sagt nur "Münchner Arena" oder "Hamburger Stadion". mehr

Kufencrack am 16.06.2016, 07:55 Uhr
Zum Thema: Neue NHL-Franchise offiziell bestätigt

Der nächste Spielort der Eis nur aus dem Cocktail und nicht als Wetterereignis kennt...

:-(
mehr

ironimus am 15.06.2016, 19:57 Uhr
Zum Thema: Team Marktwert lobt TV-Rechtevergabe

@Zuschauer: sehr treffende Analyse. Es liegt an einigen Traditionsvereinen selbst, dass es immer mehr abwärts geht. Wenn man sich z.B. die Transferpolitik und die ständigen Fehlgriffe bei den Trainerverpflichtungen des VfB Stuttgart in den letzten Jahren ansieht, ist der Abstieg nur logisch. Bei etlichen anderen Traditionsclubs sieht es nicht viel besser aus. Es ist nicht einzusehen, dass man deren Fehlleistungen mit mehr TV-Geld "belohnt", nur weil sie einen großen Namen haben. Statt mit ihrem angeblichen Marktwert zu prahlen, sollen sie erst mal die Hausaufgaben richtig machen. Man kann nicht alle Versäumnisse mit mehr Geld zukleistern. mehr

ironimus am 15.06.2016, 19:34 Uhr
Zum Thema: Grünwalder Stadionverordnung erneut leicht verschärft

Man unternimmt seitens der Behörden eben alles, um das "Sechzger" nach und nach ganz auszuschalten. Würde man diese Maßstäbe überall anlegen, könnte man aktuell in einigen Drittliga-, wenn nicht sogar Zweitligastadien auch keine Spiele austragen. mehr

ironimus am 15.06.2016, 19:26 Uhr
Zum Thema: Venue des Tages: Wildparkstadion

Schön nostalgisch, aber eben nur das. Weiß eigentlich jemand, wann es dort mit dem Umbau endlich los geht? mehr

HeinerColonia am 14.06.2016, 15:02 Uhr
Zum Thema: Neuer Entwurf für Stadionumbau

Also ich bin so ein "Anwohner", bin mit dem Bölle groß geworden -im Wahrsten Sinne - und ich finde den Entwurf klasse, auch wenn ich das alte Bölle mag.

Was nicht nicht mag, ist der Plan der Stadt die Anwohner mit einer 4m hohen Mauer vor der Nase vor "Lärm" zu schützen... ein NoGo ... lieber 2mal im Monat für 2 Stunden "Lärm" plus ein paar Konzerte im Jahr ertragen, als ein Leben hinter einer Mauer :-) mehr

Zentralstadion am 13.06.2016, 21:07 Uhr
Zum Thema: Baut RB ein neues Stadion für 300 Mio. Euro?

Wenn das passiert, dann bitte aber mit aller Konsequenz! Wie man hört, soll das neue Stadion ja irgendwo bei Schkeuditz entstehen. Also wäre die Umbenennung in Rasenballsport Schkeuditz nur logisch :)
mehr

F13 am 13.06.2016, 17:42 Uhr
Zum Thema: Team Marktwert lobt TV-Rechtevergabe

@Fan - Ich glaube wenn Hertha könnte, dann würden sie es auch anders machen. Nicht umsonst gab es Gedankenspiele zwecks eines eigenen reinen Fußballstadions.
Wenn es nach Auslastung gehen würde, dann baut jeder Verein ein kleineres Stadion. Die Stadien wären dann zwar voll, aber das Angebot geriner, die Nachfrage größer und das würde dazu führen, dass die Ticketpreise steigen würden.
mehr

F13 am 13.06.2016, 16:58 Uhr
Zum Thema: Baut RB ein neues Stadion für 300 Mio. Euro?

@Gianluca - Meiner Meinung nach haben deine Gedankengänge ein paar Fehler. Als Lok und Chemie ihre besten Zeiten hatten, waren es generell andere Zeiten. Seit der WM 2006 haben wir in Deutschland einen richtigen Boom erlebt, was Zuschauer und Stadien angeht. Die Stadien sind bequemer und moderner geworden. Der Eventfaktor größer. Das siehtst du z.B. auch bei Eintracht Frankfurt oder Mönchengladbach. Die haben heute einen viel höheren Schnitt.
Und London kannst du eigentlich so nicht verleichen. Die Stadt ist viel größer als jede Stadt in Deutschland und die Vereine sind dort im Viertel viel tiefer verwurzelt, als die meisten Vereine in Deutschland überhaupt. Das kannst du hier im Profifußball eigentlich nur mit Union Berlin (Köpenick) und St. Pauli vergleichen.
Und ehrlich gesagt, wenn der Erfolg kommt, dann werden auch die Zuschauer kommen. Gerade Kinder, werden RB dann jeden anderen Verein vorziehen, der "nur" in der zweiten oder dritten Liga spielt und bei denen es regelmäßig zu Krawall und anderen unerwünschten Auswüchsen kommt (da ist die Anzahl der Verein im Umfeld von Leipzig ohne doch eher gering). mehr

F13 am 13.06.2016, 16:47 Uhr
Zum Thema: Mögliche Lösungen für Stadionkonzerte präsentiert

Ich frage mich, welcher Act soll diese Arena denn mit einem Stadionkonzert füllen? München und Nürnberg sind beide nur etwas mehr als hundert Kilometer weiter entfernt. Das sind für Acts dieser Größe doch wesntlich interessantere Städte.
Die sollten bei ihrem bisherigen Konzept bleiben und gut ist. Schließlich wurden ja Konzerte von anfang an eigentlich ausgeschlossen. mehr

Bob der Baumeister am 13.06.2016, 14:23 Uhr
Zum Thema: Mögliche Lösungen für Stadionkonzerte präsentiert

Der Rasen und die Rasenheizung sind nicht für große Lasten ausgelegt?

Haben die eine andere Technik oder anderes Material als z. B. Köln, Düsseldorf oder Hamburg? Da finden doch auch Konzerte statt. mehr

Gianluca am 13.06.2016, 12:40 Uhr
Zum Thema: Baut RB ein neues Stadion für 300 Mio. Euro?

Lasst sie bauen.
Bin aber skeptisch ob es jemals eine Auslastung von 70.000 Zusehern in Leipzig geben wird.
Selbst zu Leipzigs besten Zeiten (DDR) haben die Vereine LOK und CHEMIE in Summe keine 25.000 pro Spieltag hinbekommen.
RB denke ich wird auch keinen Schnitt über 50.000 in Zukunft schaffen. Was ist wenn die sportlich hohen Ziele nicht erreicht werden? Meiner Meinung nach denkt RB in Relationen die einfach in dieser Stadt bzw. Region aus verschienden Gründen nicht machbar sind. Was spricht eigentlich gegen einen Umbau des Zentralstadions? Die Zeiten in denen Stadien auf der grünen Wiese gebaut werden halte ich für vorbei. Selbst im teuren London werden Stadien (Arsenal, Chelsea, Tottenham) in der Stadt gebaut. mehr

F13 am 13.06.2016, 12:24 Uhr
Zum Thema: Baut RB ein neues Stadion für 300 Mio. Euro?

Sollte es tatsächlich zum Auszug kommen und die Arena leer stehen, wäre das wahrscheinlich ein Nachteil für Lok, Chemie und Inter. Sollten dort mal Neubauprojekte geplant sein, würde die Stadt bestimmt eher darauf drängen, dass sie in die vorhandene Arena gehen. Was den kleinen Vereinen wahrscheinlich wieder das Genick brechen würde (Persönlich gesehen wäre das im Fall von Lok allerdings nicht allzu sehr zu bedauern...).
Interessant wäre für mich jetzt nur noch, wo man bauen würde und ob noch im Stadtgebiet. mehr

Fan am 13.06.2016, 10:27 Uhr
Zum Thema: Team Marktwert lobt TV-Rechtevergabe

Man könnte die Verteilung auch von der Stadionauslastung bei Heimspielen (Hallo Hertha!) oder dem Verhalten der Zuschauer (Hallo Frankfurt!) abhängig machen...

:-|
mehr

F13 am 10.06.2016, 12:53 Uhr
Zum Thema: Steuerzahler müssen für Nationalstadion zahlen

Ich wüsste jetzt spontan auch kein großes Derby oder Klassiker, der die Massen in dem Maße in Belgien elektrisieren könnte, wie z.B. Ajax vs. Feyenoord im Nachbarland, auch fehlen die europäischen Erfolge vom Verein. Meiner Meinung nach wird das ein sehr ungewisses Projekt für den RSC Anderlecht. Aber lassen wir uns überraschen. Vielleicht kommt es ja ganz anders. mehr

Zuschauer am 10.06.2016, 11:29 Uhr
Zum Thema: Team Marktwert lobt TV-Rechtevergabe

Hat ja nicht lang gedauert, bis "Team Marktwert" sich meldet.
Also will man offenkundig eine geringere Auswirkung des eigenen sportlichen Erfolges auf die Erlöse, hin zu einem weiteren Kriterium, dem erfolgsunabhängigen Bekanntheitsgrad.
Damit würde der Druck sportlich zu überzeugen abnehmen und dafür Platz machen, Ansprüche vielmehr auf der Basis von jahrzehntelang bestehender Bekanntheit durchzudrücken.
Wenn man sich den sportlichen Niedergang der Traditionsclubs in den letzten Jahren ansieht, ist das wohl ein kaufmännisch nachvollziehbarer Ansatz aus deren Sicht. Mir fehlt dabei nur eine Aufarbeitung der eigentlichen Ursachen und entsprechende Abstellmaßnahmen. Einfach nur leistungsunabhängige Subventionen zu verteilen, lindert vielleicht die Symptome, bewirkt aber nichts bzgl. der Ursachen. Da fehlt die Nachhaltigkeit.
Ich würde ja ein Kriterium wie Einschaltquote durchaus begrüßen, aber das Problem der Traditionsclubs liegt mMn doch etwas tiefer und sollte definitiv nicht einfach ausgesessen werden. Am Geld liegt es jedenfalls nicht, sondern an der Arbeit, die in den Clubs geleistet wird. Ansonsten soll mal einer beantworten, warum VfB und H96 absteigen, während Darmstadt und Ingolstadt souverän die Klasse halten. Warum steht ein kleines Mainz ständig weit vor Frankfurt, Bremen oder Hamburg?
Das alles liegt bestimmt nicht an sogenannten Konzernclubs, egal wie sehr man diese auch dämonisiert. Irgend etwas läuft nicht richtig rund bei den Großen und das sollte auch inhaltlich aufgearbeitet werden, statt nur durch Verteil-Debatten überdeckt zu werden. mehr

F13 am 10.06.2016, 10:16 Uhr
Zum Thema: Bundesligaspielplan wird Ende Juni veröffentlicht

@Rapid Fan - Da spielen ein paar mehr Faktoren rein, als nur wer teilnimmt. Da haben wir die Sicherheitsaspekte wie Anreisewege der Fans. Das kann ja schon mal mehrere Ligen betreffen. Dann sollten in einer Region wenn möglich wenig Risikospiele stattfinden in den oberen Ligen, was die Polizei zu sehr belastet.

@etzel - Die Lösung um die Liga spannender zu machen, wäre die Öffnung der 50+1 Regellung. Für Investoren wäre es natürlich auch spannender bei einem Traditionsverein einzusteigen, als sich selber mühselig etwas aufzubauen. Aber das will natürlich keiner hören. mehr

RAPID FAN am 09.06.2016, 16:22 Uhr
Zum Thema: Bundesligaspielplan wird Ende Juni veröffentlicht

Wieso wartet man eigentlich in den Ligen immer so lange mit den Auslosungen? Ich meine ja, wer teilnimmt weiß man ja schon seit Mitte Mai, für die Fans und den Kartenverkauf wäre es wohl besser, die Auslosung möglichst früh zu machen, z.B. eine Woche nach den Relegationsspielen.

Allerdings ist es in den meisten Ligen so, das man sich da relativ viel zeit lässt... mehr

Daniel am 09.06.2016, 15:45 Uhr
Zum Thema: Steuerzahler müssen für Nationalstadion zahlen

Ganz Deiner Meinung. Anderlecht wollte ja auch eigentlich gar nicht rein, sondern selbst reovieren und ausbauen. Dabei waren bedeutend weniger Plätze im Gespräch (35.000 oder 40.000, wenn ich mich richtig erinnere). mehr

Daniel am 09.06.2016, 15:41 Uhr
Zum Thema: Renderings von Dacherweiterung im San Mamés Barria

@Stadionbauer: Ein paar Reihen höher ist man dann aber auch ein paar Meter weiter vom Platz weg. Wenn die 1. Reihe 2 Meter über dem Spielfeld anfängt, ist man näher dran und höher positioniert. mehr

Bato am 09.06.2016, 09:41 Uhr
Zum Thema: NFL-Commissioner drängt Bills zu neuem Stadion

Was haben die denn für 114 Mio. gemacht? Da kann man ja gleich neu bauen. Kostet dann auch "nur" eine Milliarde mehr! ;-) mehr

etzel am 09.06.2016, 08:43 Uhr
Zum Thema: Bundesligaspielplan wird Ende Juni veröffentlicht


@ Homer1970
Die Bundesliga ist ohne Zweifel durch die Dominaz der bayern langweilig. Aber Bayern ist der einige Verien der international mithalten kann. Wo wäre der DFB in der UEFA Rangliste ohne Bayern?
Deiner Meinung nach sollte Bayern schwächer werden, damit die anderen Gurkentruppen mithalten können und die Bundesliga spannender wird. Aber gleichzeitig sollten die deutschen intenational mithalten. Dann müssten jedoch die spanische oder engliche Liga auch gewaltig abrüsten und schwächer werden. Glaubst Du das wirklich? Dann bist du völlig realitätsfremd! Wenn die Engänder die guten Spieler wegkaufen, ist das dann deiner Meinung nach o.k.? Ich finde es zwar absolut bescheiden, wenn Bayern für einen Abwehrspieler wie Hummels, der ein Jahr Vertrag beim BVB hat, 35 Millionen zahlen. Leider tun das die Engländer auch.
Die Bundesliga ist einfach nicht top, die Spanier sind in den letzten Runden der CL und EL seit Jahren unter sich und die Engländer haben Geld. Warum wollen die DFB Vereine egentlich noch in die EL? Spätestens kurz nach Weihnachten scheiden sie doch sowieso aus. Meistens gegen Teams, die einen halb so hohen Etat haben. Und das seit Jahren. Die EL wird doch im Fernseh fast nicht übertragen. Der deutsche Vereinsfussball sollte sich ein Beispiel an Spanien nehmen. An der Spitze sowieso, aber auch im unteren Bereich, z.B. Villareal. Die zweite spanische Liga spielt immer noch, obwohl inzwischen die aufgeblähte und verwässerte Europameisterschaft beginnt! Dort spielen wahrscheinlich junge Spanier und nicht wie bei uns alte, zweitklassige Ausländer für teueres Geld, die dann für ihre Länder abgestellt werden müssen. Ich denke an die sogenannten Traditionsvereine wie der 1.FCN oder 1860, die wirstchaftlich und sportlich seit Jahren völlig daneben sind. mehr

homer1970 am 08.06.2016, 13:52 Uhr
Zum Thema: Bundesligaspielplan wird Ende Juni veröffentlicht

Leider ist die Bundesliga derzeit aufgrund der Bayern Dominanz die gemeinsam mit der Französischen die Langweiligste unter den Top-Ligen Europas. Und es zeichneit sich eher eine weitere Festigung dieser one team show ab, statt ein Zusammenwachsen an der Spitze. Bayern hat durch sein seit JAhrzenten praktiziertes direktes Wegkaufen der besten Spieler des unmittelbaren Konkurrenten, sich aller innerdeutschen Konkurrenz entledigt. Schade, Deutschland ist sehr reich, hat den grössten Zuschauerschnitt, hat die meisten Einwohner und noch dazu eine schöne Verteilung der Einwohner auf mehrer Millionen- und Grossstädte. Deutschland hätte eigentlich die besten Chancen 3,4 Klubs rauszubringen, die regelmässig um die Champions LEague spielen können. ABer schlechte, oder zumindest viel zu späte, internationale Vermarktung der Bundesliga und das riesige Bayern EGO machen das unmöglich. mehr

Stadionbauer am 08.06.2016, 12:42 Uhr
Zum Thema: Renderings von Dacherweiterung im San Mamés Barria

Es geht dabei um Atmosphäre und Optik im TV-Bild! Wer's nicht mag setzt sich halt ein paar Reihen höher... mehr

ironimus am 07.06.2016, 19:10 Uhr
Zum Thema: ZEV-Arena kommt nicht

@Lenz: Ich nehme mal an, dass es sich beim 3.9.2016 um das offizielle Eröffnungsspiel handelt, aber schon vorher Spiele stattfinden können. Wie man auf der Webseite sehen kann, ist der Bau bereits weit fortgeschritten und der Rasen wird auch schon gelegt. Außerdem ist die Raumkapsel "Sojus", wo bisher gespielt wurde, nicht für Drittligaspiele zugelassen. Man wird sicher eine Lösung zugunsten des FSV finden. mehr

ironimus am 07.06.2016, 18:54 Uhr
Zum Thema: Steuerzahler müssen für Nationalstadion zahlen

Das war ja zu erwarten. Wozu braucht man in Brüssel ein Stadion für mehr als 60000 Zuschauer? Von einzelnen Ausnahmen abgesehen wird das nie voll. 40-45000 hätten vollauf genügt. Anderlecht spielt vor etwa 20000. Glaubt man wirklich dass sich der Schnitt verdreifacht? Und auch das Nationalteam elektrisiert nicht immer die Massen. Meines Erachtens ist das ein Fall von Größenwahn. mehr

ironimus am 07.06.2016, 18:44 Uhr
Zum Thema: ÖFB: Neues Ligenformat ab 2018/19 beschlossen

@sebi: Das Hauptproblem in beiden Ländern ist die 2. Liga, wo der Zuscherschnitt jeweils unter 2.000 pro Spiel liegt. Viele Begegnungen finden vor ein paar Hundert Leuten statt und man fragt sich, wie "Profifussball" damit überhaupt finanziert werden kann. Es vergeht ja auch kaum ein Jahr, wo nicht ein Verein im Laufe der Saison den Spielbetrieb einstellen muss. So gesehen ist wohl auch in der Schweiz ein neues Ligenformat, wie jetzt in Österreich beschlossen, notwendig. Einen Versuch wäre es jedenfalls wert. mehr

Lenz am 07.06.2016, 14:47 Uhr
Zum Thema: ZEV-Arena kommt nicht

Wenn das Eröffnungsspiel am 3. September 2016 stattfinden soll, was passiert dann an den folgenden Spieltagen als Neuling in der 3. Liga und als Vertreter im DFB-Pokal?
Fr. 29.07.16 - So. 31.07.16 3. Liga 1. Spieltag
Fr. 05.08.16 - So. 07.08.16 3. Liga 2. Spieltag
Di. 09.08.16 - Mi. 10.08.16 3. Liga 3. Spieltag
Fr. 12.08.16 - So. 14.08.16 3. Liga 4. Spieltag
Fr. 19.08.16 - Mo. 22.08.16 DFB-Pokal 1. Hauptrunde
Fr. 26.08.16 - So. 28.08.16 3. Liga 5. Spieltag
Fr. 09.09.16 - So. 11.09.16 3. Liga 6. Spieltag

Es wäre schade, wenn man nicht zu Haus spielt und das Stadion ist fertig.
Außerdem kann es gut passieren, dass ein Bundesligist im DFB-Pokal zugelost wird. Dann könnte man dies Spiel ja auch zum Eröffnungsspiel deklarieren. mehr

Daniel am 07.06.2016, 13:50 Uhr
Zum Thema: Renderings von Dacherweiterung im San Mamés Barria

@SO wird's gemacht :)
Wer's mag. Ich persönlich bin gerne etwas höher, weil man da einen bedeutend besseren Blick auf's Spiel hat, aber wer gerne den Spielern auf die Kniescheibe guckt - bitteschön. mehr

SO wird's gemacht :) am 06.06.2016, 13:10 Uhr
Zum Thema: Renderings von Dacherweiterung im San Mamés Barria

Eines der schönsten Stadien Europas! Und vor allem: erste Sitzreihe auf Spielfeldniveau... es geht also wenn man nur will!! In Deutschland bauen wir dann lieber erstmal noch ne 2,50er Wand um noch mehr Werbefläche zu generieren - traurig! mehr

homer1970 am 06.06.2016, 11:42 Uhr
Zum Thema: Renderings von Dacherweiterung im San Mamés Barria

ich schaue jedes Wochenende LA Liga. Unglaublich in Nordspanien, von Bilbao bis Vigo regnete es jedes MAl im Winter, und zwar Starkregen. Unangenehme äussere Bedingungen, ich will dort nicht leben!
mehr

paddel90 am 05.06.2016, 14:02 Uhr
Zum Thema: Keine ÖFB-Länderspiele mehr in Klagenfurt?

Ist denen schon mal in den Sinn gekommen das ein Spiel gegen Malta nicht unbedingt ein Knaller ist :) mehr

ironimus am 04.06.2016, 11:48 Uhr
Zum Thema: Trotz Insolvenzantrag: Top-Sponsor bleibt

@F13: Ich glaube das Grundproblem in Offenbach ist, dass der Verein seit vielen Jahren seinen eigenen Ansprüchen immer mehr hinterherhinkt. Das wirkt sich natürlich dramatisch auf die Einnahmeseite (Sponsoren, Zuschauerzahlen) aus, weil in dieser Hinsicht mit der Regionalliga kein Staat zu machen ist. Nur wenn der Aufstieg in die 3.Liga mit anschließender Perspektive für die 2.BL gelingen würde, wäre möglicherweise ein Ende der Misere in Sicht. Der Bieberer Berg war früher gefürchtet und ich kann mir vorstellen, dass die OFC-Fans das Stadion dann wieder zu einer Festung machen. Aber im Moment sieht es ja leider nicht danach aus. Es ist wirklich sehr schade um diesen traditionsreichen Verein. mehr

ironimus am 04.06.2016, 11:22 Uhr
Zum Thema: Keine ÖFB-Länderspiele mehr in Klagenfurt?

Für ein Spiel gegen Malta ist diese Zuschauerzahl doch gar nicht so schlecht. Klagenfurt ist eben keine Fussballhochburg (dort dominiert Eishockey) und dass bei österreichischen Pokalfinals keine Zuschauerrekorde zu erwarten sind hat man schon vorher gewusst. Es war ja auch mal angedacht das Stadion auf etwa halbe Größe (ca. 15000) zurückzubauen. Weiß jemand ob das noch aktuell ist ?? mehr

RAPID FAN am 03.06.2016, 21:50 Uhr
Zum Thema: „Wohnstraßen sind zu vermeiden“

mMn sollte man ein Verein für ein Stadion genau so viele PKW-Parkplätze bauen, wie vorgeschrieben.

Einerseits denke ich, dass diese Zahl üblicher reicht, weil die Meisten Fußballfans heute öffentlich oder mit Fanbussen anreisen, andererseits kosten mehr Parkplätze Geld und bringen dem Verein wenig, selbst wenn die vorgeschriebene Parkplatzzahl unzureichend ist, damit alle beim Stadion einen Parkplatz finden: die anderen Leute werden dann halt auf öffentlichen Parkplätzen und Parkgaragen parken. Ich glaube nicht, dass viele dem Stadion künftig fernbleiben, nur weil sie vielleicht mal 10 Min. einen Parkplatz suchen müssen.

Natürlich kann es für die Anrainer auch ärgerlich sein, wenn am Spieltag alles vollgeparkt ist, aber dann muss eben die Gemeinde für zusätzliche Parkplätze sorgen oder mehr Parkplätze beim Stadion vorschreiben, allgemeine Verkehrsplanung gehört nicht zu den Aufgaben eines Fußballvereins.

@Hopper: was die Spieltermine angeht, muss man bei einem Profiverein wohl mit allem rechnen zwischen früher Nachmittag am Sa/So und Wochentags 21:00: einerseits gibts ja auch den Pokal und Europacup, andererseits werden die Spieltermine heute hauptsächlich von den Fernsehsendern bestimmt und können in 2 Jahren (was weniger ist als die zeit, die ein Stadionbau inkl. Planung dauert) schon wieder ganz anders ausschauen. Eventuell sollte man sogar mit noch mehr Ankickzeiten rechnen: In einigen Ligen gabs früher z.B. sogar Matinees um 11:00, vielleicht gibts das auch in Deutschland irgendwann, wenns Sky gut findet um möglichst viele unterschiedliche Ankickzeiten zu haben... mehr

F13 am 03.06.2016, 12:42 Uhr
Zum Thema: Trotz Insolvenzantrag: Top-Sponsor bleibt

Also irgendwas muss doch mächtig schief laufen in Offenbach. Wie soll es denn erst werden, wenn sie aufsteigen täten. Die dritte Liga ist ja doch noch um einiges kostenintensiver als die Regionalliga. mehr

Egal am 03.06.2016, 11:41 Uhr
Zum Thema: Immer weniger Zuschauerplätze in der Bundesliga

Wo hast du des genau gelesen mit der Arena Erweiterung von 75-78000 mehr