Neue Kommentare


Hopper am 23.04.2014, 15:32 Uhr
Zum Thema: Neuer MLS-Club bald auch in Minneapolis?

Die MLS hat doch in etwa das gleiche Liga-System wie andere Ligen in den USA auch. Oder wie z.B. die Deutsche Eishockey Liga.
Playoffs gehören in den USA wohl irgendwie dazu... mehr

Bob der Baumeister am 23.04.2014, 15:27 Uhr
Zum Thema: Kompletter Umbau an der Anfield Road

Die 4 Anwohner, die noch nicht zugestimmt haben, sind wohl Everton-Fans!
;-) mehr

F13 am 23.04.2014, 12:18 Uhr
Zum Thema: Neuer MLS-Club bald auch in Minneapolis?

So wie die MLS gerade expandiert könnten die mal ein gescheites Liga-System in Angriff nehmen. Aber so wie es im Rest der Welt funktioniert ist es den Amis wohl zu kompliziert. mehr

F13 am 23.04.2014, 12:14 Uhr
Zum Thema: Kompletter Umbau an der Anfield Road

Da kann man als Hauseigentümer mal richtig schön abkassieren und den jahrelangen Stress durch Fußballspiele vor der Haustüre sich vergüten lassen. :D mehr

Bob der Baumeister am 23.04.2014, 11:22 Uhr
Zum Thema: Holzkonstruktion überdacht Neubau

Ungewöhnlich, aber nicht schlecht.
12,5 Mio € sind für 3.500 Zuschauer natürlich auch ein ganz schöner Batzen. mehr

Hopper am 23.04.2014, 11:14 Uhr
Zum Thema: Erste Entscheidungen im Lizenzierungsverfahren

mögliches Szenario:
- ein Lizenzentzug in der 2. Liga
- ein oder zwei Nicht-Lizensierungen auf den Aufstiegsplätzen der 3. Liga
- eine oder zwei Zweitvertretung weit oben in der 3., die nicht aufsteigen wollen oder dürfen

-> und schon kann man als 7. der 3. Liga Relegation zur 2. Liga spielen! mehr

Daniel am 23.04.2014, 08:43 Uhr
Zum Thema: Erste Entscheidungen im Lizenzierungsverfahren

@F13: Unwahrscheinlich, aber auch möglich: es ist unklar formuliert und Vereine, die sich sowohl um die Lizenz der 1. als auch der 2. Liga beworben haben (Braunschweig, Nürnberg, Hamburg, aber auch Köln, Fürth, Paderborn etc.) sind doppelt gezählt worden. Dann käme man wohl aber mit 13 nicht mehr hin... mehr

F13 am 22.04.2014, 17:38 Uhr
Zum Thema: Erste Entscheidungen im Lizenzierungsverfahren

Es müssen sich da ja 13 Drittligisten beworben haben. Da muss es aber einen zeitigen Bewerbungsschluss gegeben haben, sonst macht das ja keinen Sinn, denn für einen Großteil der 13 Clubs ist der Zug in Richtung zweite Liga mehr als abgefahren. mehr

Daniel am 22.04.2014, 16:11 Uhr
Zum Thema: Kritik an Drittligalizensierung

@Lenz: Nee, klar, das ist nicht der perfekte Vergleich. Und selbstverständlich auf einem anderen Niveau, Neustrelitz wird wohl kaum über die 3. Liga hinauskommen.
Ich meine ja auch nur allgemein, dass man einem Verein den Aufstieg nicht verwehren soll, der gute Arbeit leistet, aber die (extrem hohen) Anforderungen nicht erfüllt - allein schon, weil kein Bedarf besteht.
Angenommen, Neustrelitz verbiegt sich in der 3. Liga nicht (ich meine, dass sie nicht enorm viel nicht vorhandenes Geld ausgeben, um ganz vielleicht die Klasse zu halten), sondern geht das Abenteuer mehr oder weniger mit dem aktuellen Kader an. Dann geht's vielleicht gut, vielleicht auch nicht. Und nach 1, 2 Jahren gehen sie wieder runter, um einige schöne Erfahrungen reicher, vielleicht gar um etwas Geld reicher (aber wenigstens nicht ärmer) - und gut is. Gut gehaushaltet, also keine Inflation, sportlich gut gearbeitet, also nicht der direkte "Durchmarsch" in tiefere Klassen.
Ich wollte einfach nur ausdrücken, dass ich es schlimm finde, wie hier manche den kleinen Vereinen den Erfolg scheinbar nicht gönnen, nur weil sie nicht den Zuschauerschnitt von manchem "Traditionsverein" haben. Ich bin kein grosser Freund von Wolfsburg, Hoffenheim und RB Leipzig, aber es k**zt mich an, dass manche scheinbar denken, nur mit 'ner Ultragruppierung, die die ewig ausgelutschten Phrasen wiederholt, sei man ein "richtiger" Verein.
Neustrelitz steht hier stellvertretend für all die "Dorfvereine". Zudem kenne ich nicht die Lizensierungsvoraussetzungen der einzelnen Regionalligen. mehr

Lenz am 22.04.2014, 12:49 Uhr
Zum Thema: Kritik an Drittligalizensierung

@Daniel: Mainz hat eine lange Tradition. In den 60ern waren sie durchweg in der 2. Liga, damals die Regionalliga. Mainz ist Landeshauptstadt und hat 202000 Einwohner. Die Stadt hat viel Wirtschaftskraft. Das Sponsoring ist breit aufgestellt. Mainz hat eine breite und große Jugendarbeit. Der Vergleich ist für mir nicht korrekt. Ich habe auch nichts gegen kleine Vereine wie Hoffenheim (vergleichbar groß wie Neustrelitz) oder Aalen, aber dann bitte auch mit professioneller Infrastruktur. Für mich wäre ein Aufstieg von Neustrelitz die Konsequenz, die Regionalliga des NOFV wie in der RL Nord zu lizensieren. Neustrelitz kann langfristig die Klasse sowieso nicht halten, macht dann wahrscheinlich einen Durchmarsch in die unteren Ligen und darf wohl auch noch Insolvenz anmelden. Niemanden ist dann geholfen. mehr

Daniel am 22.04.2014, 12:25 Uhr
Zum Thema: Stadionlandschaft Spanien

Und Sevilla ist meines Wissens nach als Olympiastadion für ne Bewerbung gebaut worden, aber man hat den Zuschlag nicht bekommen. Das steht auch grösstenteils ungenutzt da (gelegentlich Nationalmannschaft oder Cupfinale, vielleicht auch Leichtathletik). mehr

Lenz am 22.04.2014, 12:09 Uhr
Zum Thema: HSV-Campus: Etappenziel erreicht

Wird ja auch langsam Zeit, dass der HSV in Bereich Ausbildung stärker investiert. Das Potential, das die Hansestadt bietet, liegt zum Teil wirklich brach. Beschämend, das der Dino immer nur nimmt, aber nicht gibt (ausbildet). Wo sind die Trainingsgruppen für kleine Kinder ab 5 Jahre? mehr

Bob der Baumeister am 22.04.2014, 09:44 Uhr
Zum Thema: Neubau offiziell vorgestellt

@Lenz

"Man hätte dann mehr für weniger Geld..."?
Abrisskosten hätte man gespart, ja - aber dann hätte man ein neues Grundstück kaufen müssen! mehr

Hopper am 22.04.2014, 09:40 Uhr
Zum Thema: Stadionlandschaft Spanien

Barcelona = Olympia 1992

"Bis vor kurzem" hat Espanyol da gespielt - jetzt wohl im großen und ganzen ungenutzt. mehr

modernisierer am 21.04.2014, 15:16 Uhr
Zum Thema: Stadionlandschaft Spanien

Weiß jemand wie es zu den zwei LA stadien in sevilla und barcelona gekommen ist und vor allem wie diese heutzutage noch genutzt werden?
mehr

Bill21 am 21.04.2014, 15:04 Uhr
Zum Thema: Athen: Neues Stadion für neuen Erfolg

Bemerkung!!! Das ist falsch. Die 65 Millionen es ist kein EU Geld, die 20 Millionen wird die Region (Land) Attika geben und die Rest 45 millionen die Gesellschafter des Baufirma ‘’Dikefalos 1924 S.A.’’ (die der Investor/Betreiber & Bauherr des neues Stadions für die nächsten 49 Jahre sein wird). Dieses Geld (20 Mio.), sind in die Kasse der Region/Land seit 2003 (Abriss des alten Stadions), und sie sind von nationaler Ressourcen von der Besteuerung der Griechen Bürger und andere Aktivitäten der Region/Land Attika.
Sportlich der Verein ist in die 2. Liga aufgestiegen… Ziel ist in 2015/16 Saison die Rückkehr in der Oberhaus (Superleague) und die Dominanz von Olympiakos Piräus zu beenden… Neue AEK Boss /Eigentümer ist der Petroleum Krösus/ Unternehmer Dimitris Melissanidis (ehemaliger Präsident 1992-1995, 1998/99) und AEK verrückter Fan..

Danke

mehr

Daniel am 20.04.2014, 16:44 Uhr
Zum Thema: Kritik an Drittligalizensierung

@Lenz: Aber warum der Mannschaft und den (wenigen) Fans die Saison in der 3. Liga verweigern? Du hast ja recht, wenn Du schreibst, dass diese wohl dauerhaft nicht zu halten sein wird. Aber dann lasst dem Verein doch sein Highlight, von dem in 50 Jahren noch geschwätzt wird. Die Mannschaft hat 'ne tolle Saison gespielt und soll dann aufsteigen dürfen - und sich probieren. Wenn's dann wieder runter geht können die besten Spieler immer noch abhauen.
Beispiel Mainz: 2004 in der BL aufgestiegen, Bruchwegstadion, knapp über 20.000 Zuschauer, keinerlei BL-Strukturen, sonnenklar, dass die direkt wieder runter gehen. Aber sie sind 3 Jahre geblieben und stehen jetzt vor ihrem 6. Jahr seit dem Wiederaufstieg. Immer noch mit nem vergleichsweise bescheidenen Zuschauerschnitt, aber dank guter Arbeit mit neuem Stadion und sogar in der oberen Tabellenhälfte. Und ich denke, mittlerweile kann man Mainz als etablierten Bundesligisten bezeichnen. Man hätte aber vor 10 Jahren genau so argumentieren können, wie Du das gerade tust. mehr

Homer1970 am 18.04.2014, 11:14 Uhr
Zum Thema: „Das Kolosseum als Vorbild"

Ich finde dass es an einen 90iger Entwurf erinnert.. mehr

Lenz am 17.04.2014, 13:56 Uhr
Zum Thema: Dynamo Dresden zahlt weniger Stadionmiete

Das ist eine schöne Nachricht. Weniger schön, dass DD regelmäßig Strafen für undisziplinierte Fans zahlen muss. Ich würde mir wünschen, wenn diese Strafen an die betreffenden Fans weiter gereicht werden würden. mehr

Skeptiker am 17.04.2014, 12:26 Uhr
Zum Thema: Wird Olympiastadion zum Wahllokal?

Ist die 02-Arena da nicht sinnvoller?
Das Stadion ohne Dach und ohne geschlossene Promenaden ist doch ziemlich wetteranfällig... mehr

Lenz am 17.04.2014, 12:17 Uhr
Zum Thema: Neubau offiziell vorgestellt

Schade, dass man nicht auf grüner Wiese oder brach liegender Industriefläche oder einen alten Sportplatz (um)gebaut hat, dann hätte das alte Stadion in der Gellertstraße für Chemnitz II oder VfB Fortuna Chemnitz genutzt werden können und man hätte ein gutes Stadion in der Stadt mehr gehabt und die Fußball-Infrastruktur insgesamt verbessert, so wie in Mainz oder Sinsheim. Dann hätten auch gleich andere Mannschaften etwas davon gehabt und man hätte die Abbrucharbeiten gespart. Man hätte dann mehr für weniger Geld, muss natürlich dann leider mit mehr Parteien etwas aushandeln. mehr

Lenz am 17.04.2014, 11:58 Uhr
Zum Thema: Kritik an Drittligalizensierung

Die 3. Liga ist eingeführt worden, da die alte Regionalliga nicht mehr zeitgemäß war, die damals noch Amateurstatus hatte, aber größtenteils aus Profimannschaften bestand, die durch zweite Mannschaften zu Amateuren degradiert wurden. Durch diese Reform ist der Abstieg von der zweiten Bundesliga in die 3. Liga für Traditionsmannschaften wirtschaftlich erträglicher geworden. Die neue (vierte) Regionalliga wurde so den Regionalverbänden zugeordnet. Der NOFV kam seinen Mannschaften entgegen und verlangt KEIN Lizensierungsverfahren. Nun finde ich schon, dass Mannschaften, die solch ein Verfahren nicht überstehen, im Gegenzug auch kein Harakiri-Versuch unternehmen sollten, um die Lizenz in den Profifußball zu unternehmen, auch wenn es sportlich gut läuft, so, wie es im letzten Jahr Illertissen in Bayern gemacht hat. Es gibt viele Gründe für einen Verzicht. Erfolgreiche Vereine ohne professionelle Infrastruktur werden den Weggang der besten Spieler, die anderswo mehr verdienen nicht verhindern. Man ist nur einmal jung und kann nur in dieser Zeit gut mit seinem Fußballkönnen viel Geld verdienen. Außerdem wollen sich die Spieler weiter entwickeln, unter besseren Bedingungen trainieren. Alle Profivereine der 3. Liga müssen mit diesem "Durchgangsstations"-Status klar kommen. Neustrelitz, Goslar haben kein vernünftiges Stadion für zum Beispiel 5000 Gäste, keine vernünftigen Trainingsbedingungen für Profis, keine höherklassigen Nachwuchsmannschaften, nur einen Hauptsponsor, der langfristig die Mannschaft nicht höherklassig sponsern kann, selbst der Zuschauerzuspruch ist nicht drittklassig. Und nun soll darüber hinaus der Steuerzahler für dieses hochriskante Vorhaben, für einen Verein ohne höherklassige Tradition, gerade stehen? Ich hoffe, die DFL erkennt die Situation und gibt, auch zum Schutz von der TSG Neustrelitz oder des des Goslarer SC 08, im Interesse der anderen Traditionsvereine z.B. des NOFV's, keine Lizenz. Ungeachtet dessen ist das ein schöner und beachtenswerter Erfolg für die TSG. Goslar ist ja sowieso weit weg von der Tabellenführung.. mehr

Leeuw am 17.04.2014, 11:30 Uhr
Zum Thema: Kritik an Drittligalizensierung

Es sollte einen mehr gestaffelten Lizenzauflagen geben. Dann können die "Dorfsvereine" sich bei einem Aufstieg erst kümmern um das Gästeblock und die Flutlichtanlage. Erst bei einem zweiten Saison im 3.Liga sollte dan die Kapazitätausbau auf 10.000 Plätzen pflicht sein. mehr

Leeuw am 17.04.2014, 11:15 Uhr
Zum Thema: Erfolgreiche Klage gegen Weitergabe der DFB-Strafe

Durch dieses Urteil wird die DFB nächstes mal einen Verein sofort mit einen Geisterspiel belegen. mehr

Carsten Rupsys am 16.04.2014, 21:23 Uhr
Zum Thema: Kritik an Drittligalizensierung

Das Problem kommt aber auch dadurch zustande, dass es auch in der Regionalliga immer mehr Plastikvereine, die durch Mäzen nach oben kommen. Da ist es logisch, dass diese nicht viele Zuschauer haben. Und die Mäzen investieren lieber in Spieler. Da bleibt kein Geld mehr für das Stadion. Diese Kosten soll dann die Stadt übernehmen. es gibt in den unteren Ligen schon viele Traditionsvereine, die mehrere Tausend Zuschauer anlocken. mehr

Daniel am 16.04.2014, 13:30 Uhr
Zum Thema: Kritik an Drittligalizensierung

Ach, das ist doch Blödsinn, das muss doch auch an die lokalen Begebenheiten angepasst werden.
Argument 1: "für viel Geld gute Spieler zu holen" - Glaubst Du, der Goslarer SC oder die TSG Neustrelitz haben die grosse Kohle investiert? Vielleicht haben die einfach durch sportliche Kompetenz 'ne gute, hungrige Truppe? Und dann soll diesen Vereinen der Aufstieg verwehrt werden, weil man nicht Millionen in 'ne Arena "Modell Aachen" pumpen kann?

Argument 2: "In der 2. Bundesliga braucht man dann 15.000, da sind 10.000 eine logische Vorstufe." - Bin im Prinzip Deiner Meinung. Aber sind die 15.000 denn auch sinnvoll? Für Sandhausen und Aalen im Leben nicht, für Dresden, Köln, Kaiserslautern und St. Pauli wäre das vorne und hinten zu wenig - selbst in der 3. Liga. Also warum diese starre Zahl? Flutlicht muss natürlich gemacht werden, ebenso braucht man gewisse Sicherheitsstandards für Gästebereiche. Aber auch hier: in Sandhausen und Neustrelitz geht's wohl auch von Seiten der Gäste friedlicher zu als wenn Eintracht Frankfurt nach Offenbach oder Schalke nach Dortmund kommt. Weil es eben ein normales Auswärtsspiel ist. Und notfalls wird dann halt mal ein Spiel in ein anderes, grösseres Stadion verlegt. Im Pokal geht's ja auch.

"Was machen sie denn in Neustrelitz, wenn [XYZ kommt]?" - Ja, wie gesagt: Ausweichstadion oder vielleicht sogar daheim spielen. Ich kenne die Rivalitäten nicht, aber so wild wird's wohl in den meisten Fällen nicht werden. Neustrelitz und Goslar werden wohl entsprechende Besuchergruppen haben - Rentner, Spielerfrauen, Nachbarn. Stress läuft doch zwischen organisierten Gruppen ab, die Ultras Rostock hauen doch Günter Budenbach aus der Kieler Strasse in Neustrelitz nicht um, nur weil er nen Rostocker Spieler als Klumpfuss bezeichnet. mehr

Daniel am 16.04.2014, 12:54 Uhr
Zum Thema: Neustrelitz: Stadionumbau gefährdet

Es ist eben nicht die 3. Bundesliga, sondern die 3. Liga, die Grossschreibung daher falsch. Und es ist Platz für alle, die sportlich die Qualifikation schaffen, also auch für Dorfvereine. Man sollte durch Infrastrukturanforderungen nicht die Durchlässigkeit des Ligensystems einschränken. Ist ja nun nicht Schuld der Dorfvereine, dass die ach-so-tollen Traditionsvereine in der Tabelle hinter ihnen stehen. mehr

Daniel am 16.04.2014, 12:49 Uhr
Zum Thema: New York FC: drei Jahre im Yankees-Stadion

Ja, auf jeden Fall. War zwar letzten Sommer noch in New York, aber da müsste man ja glatt noch mal vorbeischauen, zumal mittlerweile auch Cosmos wiederauferstanden ist. Könnte man in nem Doppel beide machen. mehr

MetalHead am 16.04.2014, 12:43 Uhr
Zum Thema: Kritik an Drittligalizensierung

Dann darf man sich aber auch nicht wundern wenn eine handvoll Traditionsvereine aller zwei Wochen auf Platz 7 von irgendwelchen II spielt mehr

*like* am 16.04.2014, 11:48 Uhr
Zum Thema: Erfolgreiche Klage gegen Weitergabe der DFB-Strafe

Für mich als Dauerkartenbesitzer auf einer großen deutschen Stehtribüne ein gutes Urteil!

Gegen Kurvensperrungen. mehr

Tom am 16.04.2014, 11:28 Uhr
Zum Thema: Neustrelitz: Stadionumbau gefährdet

Völlig weltfremde und unrealistische Anforderungen die nie im Leben wirtschaftlich verantwortungsvoll erfüllt werden können - so killt die DFL Saison für Saison die kleinen Vereine !! Einfach traurig was die aus unserem Sport machen ! mehr

Hans-im-Glueck am 16.04.2014, 09:55 Uhr
Zum Thema: Kritik an Drittligalizensierung

Sorry, aber solche Vereine braucht dann in der 3. Liga auch kein Mensch. Wer mit den vorhandenen Voraussetzungen keinen Profifußball absichern kann, der muss halt im Amateurfußball bleiben. Es reicht eben nicht, für viel Geld gute Spieler zu holen - der Rest muss eben auch passen.

Die Auflagen sind ja auch nicht erst seit gestern bekannt. Und sie sind ja auch nicht ganz aus der Luft gegriffen. In der 2. Bundesliga braucht man dann 15.000, da sind 10.000 eine logische Vorstufe. Andere Auflagen betreffen Flutlicht und Gästebereich.

Wenn Neustrelitz oder Goslar das nicht hinbekommen, haben sie in der 3. Liga eben nix zu suchen. Was machen sie denn in Neustrelitz, wenn Hansa Rostock oder auch Halle, Erfurt Chemnitz kommen? Oder in Goslar, wenn Bielefeld oder Osnabrück anrücken? mehr

Katti am 16.04.2014, 01:07 Uhr
Zum Thema: New York FC: drei Jahre im Yankees-Stadion

Warum gibt's bei dem MLS-News immer ein interessantes Vorschaubild und dann im Artikel sieht man doch nur die völlig zusammenhangslose Bildergalerie. mehr

MetalHead am 15.04.2014, 23:49 Uhr
Zum Thema: Kritik an Drittligalizensierung

Einfach nur Krank was da der DFB verlangt.
Der Abstand (und da meine ich nicht die sportlichkeit) zwischen RL und 3. Liga ist zu groß.

Aber wie beschrieben juckt das die Bonzen oben kaum. mehr

bama286 am 15.04.2014, 21:48 Uhr
Zum Thema: Kritik an Drittligalizensierung

Wirklich total sinnfreie Regeln, die dort gelten müssen. Lasst doch die TSG Neustrelitz im 7.000 Zuschauer-Stadion spielen. Im Falle, dass mehr kommen (bspw. gegen Rostock) muss dann halt ausgewichen werden, aber wenn eh nicht mehr kommen... mehr

Stadion statt Sportplatz! am 15.04.2014, 14:39 Uhr
Zum Thema: Kritik an Drittligalizensierung

Was soll jedes Jahr das Gestöhne? Die 3. Liga ist eine PROFI-Liga... wem dafür Geschäftsmodell und Infrastruktur fehlen soll halt bei den Amateuren bleiben! mehr

NY am 15.04.2014, 14:31 Uhr
Zum Thema: New York FC: drei Jahre im Yankees-Stadion

Klingt nach unbefriedigender Notlösung. mehr

Steine statt Beine am 15.04.2014, 14:28 Uhr
Zum Thema: Neustrelitz: Stadionumbau gefährdet

In der 3. BUNDESliga ist nunmal kein Platz für Dorf-Vereine! Die Infrastruktur-Anforderungen sind absolut berechtigt. mehr

Hopper am 15.04.2014, 11:32 Uhr
Zum Thema: New York FC: drei Jahre im Yankees-Stadion

Klingt interessant. mehr

Brovo DFB! am 15.04.2014, 11:31 Uhr
Zum Thema: Kritik an Drittligalizensierung

"Zuschauerschnitt von 700 Besuchern" ... im Stadion für 10.000.
Welchen Sinn macht das? mehr

Bob der Baumeister am 14.04.2014, 16:28 Uhr
Zum Thema: Stadionbau schreitet voran

Für die Lage des Stadions kann die Baufirma ja nichts und für den Entwurf höchstwahrscheinlich auch nicht.

Trotzdem sind Augsburg und Ingolstadt nicht gerade Stadien, bei denen man "AH!" oder "OH!" vor Erstaunen sagt. mehr

Herrja am 14.04.2014, 15:30 Uhr
Zum Thema: Vereine müssen nachbessern

Herr Penning sollte sich lieber fragen, warum er die Missstände nicht selber gefunden hat bevor er jetzt die Klappe aufreisst! mehr

Metalhead am 14.04.2014, 12:46 Uhr
Zum Thema: Neustrelitz: Stadionumbau gefährdet

Muss man in der 3 Liga 10.001 Plätze haben?
Kein Wunder das viele auf den Aufstieg verzichten.
Nur reiche und II können sich das leisten.
Der Abstand von 3. zur 4. Liga ist zugroß und die Vorgaben des Verbandes unrealistisch. mehr

Daniel am 12.04.2014, 09:40 Uhr
Zum Thema: Stadionbau schreitet voran

Als Bauleiter hat er aber weder mit dem Ort, an dem das Stadion gebaut wird, noch mit dessen Aussehen etwas zu tun. Der reine Bau sowohl in Augsburg und Ingolstadt (das Stadion wird im Text nicht erwähnt) als auch in Mainz ist aber doch gut verlaufen, sowohl zeitlich als auch finanziell im Plan?!? mehr

Bob der Baumeister am 11.04.2014, 09:26 Uhr
Zum Thema: Nächste Phase des Stadionprojektes startet

Wo sonst..?

Im Stadion von Austria Wien?
In Mattersburg?
In einem temporären Stadion (wie Düsseldorf während des ESC)?

Die Lösung Happel-Stadion ist naheliegend, aber ob sie auch genommen wird stand nicht in der Meldung... mehr

Wer braucht's? am 10.04.2014, 17:25 Uhr
Zum Thema: Stadionbau schreitet voran

Oh je, mit Augsburg und Ingolstadt kann man sich wahrlich nicht rühmen. Ein 0815-Stadion (passenderweise mit einem 0815-Publikum) zwischen Äckern und Bundesstraße gelegen. Schöne neue saubere Welt... ich boykottier diese ganzen Großraumarenen. Lang lebe der Amateurfußball! mehr

Stadionwelt am 10.04.2014, 16:52 Uhr
Zum Thema: Sonderausgabe Sportbusiness Österreich erschienen

http://www.stadionwelt.de/sw_stadien/index.php?folder=sites&site=magazin mehr

Weninger Stefan am 10.04.2014, 15:58 Uhr
Zum Thema: Sonderausgabe Sportbusiness Österreich erschienen

Wie kann man diese Sonderausgabe über österreich kaufen ?? mehr

SIMON FCB am 10.04.2014, 14:39 Uhr
Zum Thema: Englisches Stadion in San Sebastian

Die Kapazität soll dann bei 42500 Zuschauer liegen mehr

Daniel am 10.04.2014, 13:55 Uhr
Zum Thema: Neue Rasenflächen für das Saison-Finale

Seit wann spielt das Aussehen eines Stadions eine Rolle? Paderborn ist seit vielen Jahren mit kleinem Etat in der 2. Liga und dieses Jahr ganz oben mit dabei. Zudem wurde ein neues Stadion gebaut, ohne dass der Verein danach erst mal gerettet werden musste (ich habe keine Ahnung, wie das Stadion finanziert ist).
Das alles deutet auf kompetente Arbeit - sowohl sportlich als auch wirtschaftlich - hin. Die Dauer der Zweitligazugehörigkeit tut ein Übriges (von wegen "klassischer Drittligist").
Was wirklich niemand braucht sind sinnlose Kommentare, die einen Verein dissen. Zumindest in diesem Forum komplett überflüssig. mehr