Neue Kommentare


@Homer 1970 am 30.09.2014, 16:00 Uhr
Zum Thema: Chelsea bald im Twickenham?

"Bei Halbfinalspielen sind dann schon mal nur mehr 5.000 Zuseher. Vergleichbar mit dem Fussball der 30iger und 50iger Jahre an europäischen Kontinent."

Jetzt hast du mir endgültig bewiesen, dass du keine Ahnung von irgendwas hast!
Die DDR-Oberliga hatte in der Saison 1951/52 einen Schnitt von über 10.000 Zuschauern, die Endrunde um die (west-)deutsche Meisterschaft 1953 einen Schnitt von 33.700 und zum Freundschaftsspiel (!) zwischen Schalke und Düsseldorf kamen 1931 70.000 Zuschauer.
Also hör auf zu erzählen!

Dein Londoner-Stadionlotto ist höchst unrealistisch ("Besitzverhältnissen können ja gleich bleiben.") und nervt. mehr

Daniel am 30.09.2014, 15:35 Uhr
Zum Thema: Chelsea bald im Twickenham?

@RFU: Voilá! Heute die West-Londoner Variante. :-) mehr

Bob der Baumeister am 30.09.2014, 13:33 Uhr
Zum Thema: Kostenexplosion in Rotterdam?

Wo ist denn eigentlich der höchst sympathische und sehr einladende Tunnel vom Bahnsteig zum Block für die Gästefans in den neuen Entwürfen?
So eine Besonderheit gibt's bei Planungs-Software wohl nicht. mehr

F13 am 30.09.2014, 12:09 Uhr
Zum Thema: Steigerwaldstadion-Umbau konkretisiert

@Frank - Von den 35 Mio sind mit Sicherheit aber auch Fördergelder des Landes und der EU dabei. Also hat die Stadt nicht 35 Mio Euro.
Außerdem kann ein modernes Stadion viel für die Stadt bringen, z.B. an Steuern, als Aushängeschild, etc.
Eine marode Straße in einem Wohngebiet bringt das nicht. Da sind höchstens ein paar Anwohner verärgert. mehr

F13 am 30.09.2014, 11:58 Uhr
Zum Thema: La Catedral: Aktuelle Bilder aus Bilbao

@Peinlich - Aber bis die in Barcelona und Madrid rollen bzw. fertig sind, ist die EM eh rum. Aber Maßstäbe setzen die nur im über ihre Verhältnisse leben. Aber auch da werden sie wieder einen dummen finden, der alles bezahlt.

@Bato - Meine Rede. Es muss ja nicht immer Madrid sein. Find es auch dämlich, dass das Finale und beide Halbfinals nach London vergeben wurden. mehr

Und wann... am 30.09.2014, 11:39 Uhr
Zum Thema: Wembleys Bogen reagiert auf Fans

... wird das Stadion in "Disney-Arena" umbenannt..?!

Wann wird Donald Duck offizielles Maskottchen der FA..?!

Herr schmeiß Hirn vom Himmel. mehr

homer 1970 am 30.09.2014, 11:10 Uhr
Zum Thema: Chelsea bald im Twickenham?

@ulrich,

verstehe, wenn RFU Mitglied wäre, würde ich auch nicht dem Fussball Tür und Tor öffnen.

Ich wusste nicht, dass Rugby- und Fussball unterschiedlichen Rasen erfordert. Im Millenium Stadion in Cardiff wechselt nämlich Fussball und Rugby munter drauf los. ISt das Rugby-Spielfeld auch breiter?

Ein Thema hat Rugby meines Erachtens. Der Sport ist nur auf Länderspielebene populär und nur bei ganz grossen Club-Finalspielen (zB MEisterschaftsfinale England, Finale Heineken CUp). Bei Halbfinalspielen sind dann schon mal nur mehr 5.000 Zuseher. Vergleichbar mit dem Fussball der 30iger und 50iger Jahre an europäischen Kontinent.

Der normale Rugby Ligabetrieb in England tut sich schwer. Nur Londoner Clubs und Clubs aus den nobleren Städten Süd- und Mittelenglands (Bristol, Bath, Leiceseter, etc.) und die im Norden spielen schon einen geringfügig anderen Rugby-Sport. In London haben die Vereine ihre Spiele entweder in die künstliche Vorstadt Milton Keynes verlegt, oder spielen sonstwo am bürgerlichen Stadtrand (Twickenham, Watford, etc.) in Mini-Stadien for wenigen Zusehern.

Eine Möglichkeit, um mehr Zuschauer zu bekommen, wäre es für die populärsten Vereine Herlequins and Saracans ein Stadion mit rund 30-40.000 Zusehern in der Innenstadt einzunehmen und zu teilen. Dort leben sehr viele wohlhabende Engländer, die häufig im Rugby-Umfeld aufgewachsen sind. Denen ist das tingeln am Wochenende in die doch weit entfernten Vororte zu aufwendig, und schauen stattdessen QPR oder Fulham Zweitligafussball.

Das Chelsea Stadion ist da sehr gut gelegen, und auch wie schon erwähnt das nahe QPR Stadion und das Fulham Stadion.

Da kann es schon auch zu win-win Situationen (also für die RFU als auch für Chelsea) kommen. Kooperation Chelsea mit der RFU. ODer Chelsea, Fulham, RFU, da wären ja dann die Bürgerlichen Londons unter sich.

Twickenham: NAtionalstadion Rugby und Heimstadion Chelsea (Chelsea hat die kritische Fanmasse um eben MAssen ins am noblen Stadtrand gelgegene Twickenham zu locken und wird in der Umgebung von Twickenham auch den anderen Londoner Grossklubs vorgezogen und ist somit vor Ort der beliebteste Fussballverein!)
Fulham: zieht ins grössere Chelsea-Stadion , gleich neben dem alten Stadion, hat dann mehr Fassungsvermögen.
Das Fulham-Stadion wird zum exklusiven Ligastadion des Rugbys (25.000 Plätze, mitten in der Innenstadt, wäre ideal um den Ligabtrieb im Rugby endlich zu entwickeln und neben Fussball zu etblieren)

Besitzverhältnissen können ja gleich bleiben.


mehr

ironimus am 30.09.2014, 10:50 Uhr
Zum Thema: NRW-Pilotprojekt in Frage gestellt

Hallo Daniel,

du sprichst mir aus der Seele. Diese "Experten" tun so, als ob
man in Deutschland mit Kalashnikow und Handgranaten bewaffnet
ins Stadion ginge. Und die sensationsgeilen Medien bauschen es
ungeprüft auf. Dass es nicht immer friedlich zugeht ist un-
strittig aber dass man als "normaler" Zuschauer angeblich in
ständiger Gefahr schwebt ist total übertrieben. mehr

Bato am 30.09.2014, 08:21 Uhr
Zum Thema: La Catedral: Aktuelle Bilder aus Bilbao

Ich finde das Stadion (zumindest was man auf den Bildern davon sieht) ziemlich cool. Gute Architektur und nicht überdimensioniert! Also warum keine EM-Spiele dort? Barcelona hat ein altes und teilweise schon sehr marodes Stadion. Bernabeu ist zwar echt der Hammer, aber es muss ja nicht immer Madrid sein, nur weil es die Hauptstadt ist und eines der größten Stadien hat. mehr

Peinlich am 30.09.2014, 07:44 Uhr
Zum Thema: La Catedral: Aktuelle Bilder aus Bilbao

Das ist ja das peinliche!
Die Stadien der beiden größten Clubs der Welt (?) erfüllen noch nicht mal die Kriterien für EM-Gruppenspiele.

Aber wenn (!) in Barcelona und Madrid erstmal die Bagger rollen werden sie Maßstäbe für Jahrzehnte setzen... mehr

Frank am 29.09.2014, 20:40 Uhr
Zum Thema: Steigerwaldstadion-Umbau konkretisiert

Die Stadt hatt kein Geld ihre maroden Strassen zu sanieren,aber 35 Mio für einen dritklassigen Verein ausgeben.

Haha .... wer verdient sich da eine goldenen Nase ? mehr

Ulrich am 29.09.2014, 18:10 Uhr
Zum Thema: Chelsea bald im Twickenham?

@homer 1970

Twickenham gehört immer noch der RFU, und daran wird sich auch nichts ändern.

Die RFU wär schön blöd sich ein 60.000-€-Stadion von einem Fußballverein zu mieten.

Twickenham ist das Äquivalent zu Wembley, der heilige (Halbkunst-)Rasen für englische Rugby-Nationalmannschaft.

Und auch die letzten Anfragen von Fußball-Clubs hat der Rugbyverband abgeleht. mehr

F13 am 29.09.2014, 17:13 Uhr
Zum Thema: La Catedral: Aktuelle Bilder aus Bilbao

@Peinlich - Wenn Madrid und Barcelona sich nicht bewerben, dann können die auch keine Spiele bekommen. Außerdem müsste in beiden Stadien mal ordentlich was gemacht werden. Aber bis 2020 wird das wohl nix mehr. mehr

Daniel am 29.09.2014, 16:14 Uhr
Zum Thema: La Catedral: Aktuelle Bilder aus Bilbao

Was ist daran peinlich? Zum einen hat der spanische Verband Bilbao ausgewählt, es war also von Anfang an nur die Frage, ob Spanien mit Bilbao oder gar nicht. Zum anderen hat Bilbao ein modernes Stadion, zumindest im Gegensatz zu Barcelona (in Madrid war ich noch nicht). mehr

Daniel am 29.09.2014, 16:11 Uhr
Zum Thema: Große Enttäuschung in Schweden

@Augsburger: Warst Du schon mal da? Atmosphäre?

@Homer: ich glaube, die UEFA hat Angst, dass es bis 2020 keinen SvFF mehr gibt, der Kosten amortisieren könnte. mehr

Daniel am 29.09.2014, 16:05 Uhr
Zum Thema: NRW-Pilotprojekt in Frage gestellt

"Die Leittragenden dieser Strategie sind die friedlichen Fußballfans und die Familien mit Kindern, die keiner mehr schützen kann, [...]"
Wann hört das endlich auf? Wie kann man solche Aussagen treffen, wenn man nicht mal (populistischer) Politiker ist? Wer dies liest und nicht regelmässig in Fussballstadien ist, bekommt doch den Eindruck, jeder würde auf jeden einprügeln, ohne Vorwarnung. Selbst zu Risikospielen kann man in Ruhe mit seiner Familie gehen, wenn man sich nur von den Zufahrtswegen der Gästefans fernhält. Aber nein, lieber wieder das Bild zeichnen, das Stadion sei ein Kriegsschauplatz. mehr

F13 am 29.09.2014, 13:51 Uhr
Zum Thema: Chelsea bald im Twickenham?

Eine Runde London-Rochade! mehr

homer 1970 am 29.09.2014, 12:57 Uhr
Zum Thema: Chelsea bald im Twickenham?

das wäre cool. Nur wollen die dann überhaupt wieder zurück? Die sollten dann lieber ihr 60.000 den Rugby teams untervermieten. mehr

Peinlich am 29.09.2014, 07:56 Uhr
Zum Thema: La Catedral: Aktuelle Bilder aus Bilbao

Es ist schon etwas peinlich, dass in Bilbao EM-Spiele stattfinden werden und in Barcelona und Madrid nicht. mehr

beha am 27.09.2014, 10:00 Uhr
Zum Thema: Bundesliga Zuschauerrekord: Heute vor 45 Jahren

In damaligen Zeitungsberichten hieß es,es wären tatsächlich ca.120000 Zuschauer im Stadion gewesen. mehr

Augsburger am 26.09.2014, 19:00 Uhr
Zum Thema: Große Enttäuschung in Schweden

Dänemark könnte ja nie eine Europa- oder Weltmeisterschaft veranstalten, aber Russland (vor allem St. Petersburg)... Kann nur meinen Kopf schütteln. Ich habe einfach MITLEID mit Schweden! Solna ist für mich ein geiles, erstklassiges und atmosphäriges Stadion. Vllt. wird es eines Tages "Skandinavien-EM" geben? Trotzdem... mehr

Augsburger am 26.09.2014, 18:46 Uhr
Zum Thema: AC Mailand treibt Neubaupläne voran

In der italienische Augsburger Restaurant, wo alle Fußballbegeisterte sind, wurde spekuliert dass es mindestens 60.000 Plätze geben sollte. Bis zu 7.500 ausbaumöglich!

@ Homer1970. Kann es sein, dass Italien sich für die EM 2028 bewirbt?! Juventus ist doch größer als AC, hat trotzdem nur 41.000 Sitze. Umgebung von Torino ist öfter enttäuscht um eine Ticket nicht zu bekommen. mehr

ironimus am 26.09.2014, 12:11 Uhr
Zum Thema: Freiburg offiziell im Schwarzwald-Stadion

Sehr gute Entscheidung; auch der Name "-Stadion".
Es ist ja auch keine Arena....

mehr

F13 am 26.09.2014, 08:28 Uhr
Zum Thema: Weitere Bilder der neuen Warriors-Arena

Na wenn das kein Griff ins Klo wird... Waren hier eigentlich die gleichen Architekten wie in Quatar am Werke, wo das Stadion von oben auch nicht ganz jugendfrei wirkt? ;-) mehr

homer1970 am 25.09.2014, 18:54 Uhr
Zum Thema: Große Enttäuschung in Schweden

@ Daniel: grad dann brauchen sie EM Spiele. Das hilft beim Kosten-Amortisieren.

@ Casual-F95: Bin genau Deiner Meinung, St. Petersburg ist unangebracht.

Ich fand ja ursprünglich die ganze EM auf europa verteilt unnötig, und angesichts der Tatsache, dass kaum mehr WMs in Europa stattfinden, als verschwendete EM. Es ist jetzt etwas entschärft, weil ja doch viele Länder dran kommen, die sonst nie eine EM bekämen. Also EM in Baku, Budapest, Bukarrest, Amsterdam, Brüssel, Dublin, Glasgow, leider auch Bilbao (warum Spanien keine WM oder EM mehr bekommt ist mir ein Rätsel!), machen Sinn. Denn damit gibt man den vielen mittelgrossen europäischen Nationen, die Chance ein Nationalstadion, dass diese NAtionen auch stark nützen, auf Vordermann zu bringen. Rom, München, London, St. Petersburg sind Nonsens. In Russland findet ohnehin WM 2018 statt, und die anderen sollten ganze EMs, und in Zukunft auch bitte wieder WMs zugesprochen bekommen. mehr

homer1970 am 25.09.2014, 18:44 Uhr
Zum Thema: AC Mailand treibt Neubaupläne voran

Weiss jemand, wie gross das Stadion sein wird. Ich schätzt auch wieder so zwischen 50- und 60.000, dürfte anscheinend die ökonomische Grösser für Klubs dieser Grössenordnung sein. Ich hoffe, dass das nicht alles nur Ankündigungen sind. Warum sich Italien, dann nicht um die EM 2020 beworben hat bleibt mir ein Rätsel. Wenn sie sich für 2024 bewerben, dann ist das schon ein harter Konkurrent für Deutschland. Grosse Städte, tolle Fussballtradition, viele Gästebetten, coole neue Stadien, ähnlich sicher wie Deutschland, letztes Grossereibnis 1990.

Inter hätte dann mit dem MEazza modernisiert wohl so um die 70.000 Plätze und das wäre dann das wohl nach wie vor das grösste Stadion des LAndes.

AC Milan, sagen wir mal 58.000, AS Roma 52.ooo (auf 60.000 ausbaubar), Neapel plant ein neues mit rund 60.000, Lazio wird wohl noch lange im alten Olympiastadion spielen (68.000), Turin wird mal ausbauen, vielleicht auf 1er Seite auf rund 50.000. Fiorentina baut auf 40.000. Sampdoria ebenfalls knapp 40. Verona, Udine, Palermo, Cagliari, etc. werden nicht merh in der 40iger Liga mitspielen und auf 20-30.000er gehen. Aja, dann gibt es ja noch dieses hypormoderne Leichtathletik UFO, ein echter weisser Elefant des europäischen Sports im armen Süden, in Bari mit 58.000 vollüberdachten Sitzplätzen! mehr

homer1970 am 25.09.2014, 18:34 Uhr
Zum Thema: Anfield: Stadtrat genehmigt Ausbaupläne

Zuerst Mal: echt coole Postings, Ihr kennt Euch wirklich aus! Geschmäcker sind einfach unterschiedlich.

@F13: ich habe Stuttgart nicht per se als "gelungen" bezeichnet, sondern es ist dem Architekten gelungen, die für das alte Neckarstadion typische Athmosphäre auf das neue zu übertragen. Anm: Auch ich persönlich bevorzuge steilere Stadien. Im Falle von Marseille ist es sowohl dem Architekten gelungen die athmosphäre vom alten Velodrom in ein eigentlich komplett neues Stadion zu übertragen und das Stadion ist als Gesamtes mE phantastisch gelungen.

@Metal Hards. Mir gefallen eben Stückwerkstadien nicht, da sind wir unterschiedlicher Meinung. ABer wir sind der selben Meinung was die neuen mittelgrossen Stadien um die 20- bis 30.000 Sitzplätze betrifft. Auch mir gefällt weder Mainz, noch Augsburg, noch Dresden, noch MAgdeburg. ICh finde da wird aus Kostengründen ein ästhetischer Fehler in Kauf genommen. Kleine reine Fussballstadien mit nur 1er Etage und dann auch noch gleichmässig sind einfach nicht schön. Die riechen schon nach kleinem kostengünstigen 0815 Stadion. Da wäre es viel netter Höhenabstufungen zu machen, oder 2 Etagen, das schaut mE besser aus, siehe Wolfsburg, Salzburg und Klagefurt.

@Bee Jay: Mir hätte der geplante aber sauteure Neubau "new Anfield Stadium" im Stanley PArk sehr gut gefallen. Das ist ein phantastisches Gesamtkonzept, dass die athmosphäre und die Seele des alten STadions in einem hohen Ausmass einfängt, und zusätzlich allen Standards unserer Zeit genügt. Alte Stückwerkstadien sind auch immer unmodern, die Aufgänge sind zu nieder, die Beinlänge zu knapp, die Parkplätze nicht vorhanden, die U-Bahn zu weit weg, etc. Das ist auch in Dortmund der Fall. Dort ist es sicher gelungen die STückwerksoptik etwas zu cachieren. Aber schön ist das STadion nicht. Die Ecken sind mE hässlich oder zumindest gewöhnungsbedürftig, ähnlich wie im Old-Trefford, und sonst - naja - ist ein "geht so" Stadion. Du hast was die Individualität der Stadion betrifft sicherlich recht. Ich erlaube mir darauf hinzuweisen, dass sich vor 30 Jahren die Stadien noch viel ähnlicher gesehen haben. Die alten LAufbahnstadien, sahen sich extrem ähnlich: nur 1e Etage, flach, DAch nur auf der Haupttribüne, Riesige Flutlichtmasten. Leningrad, Warschau, Dynamo Moskau, Turin, Brüssel, Hannover, Stuttgart, Frankfurt, Leipzig, sogar Rom, Sporting Lissabon, Izmir, Santiago de Chile, Tokyo haben sich alle extrem ähnlich geschaut.

mehr

FIFA 2016 am 25.09.2014, 14:39 Uhr
Zum Thema: 71 Stadien in FIFA15

ist dann hoffentlich auch mit mehr deutschen stadien. Die PL zu spielen macht einfach extrem Lust weil die Stadien und die Atmosphäre einfach stimmt. Wenngleich man sagen muss das die reale PL wohl wahrlich nicht mehr so stimmungsvoll ist :D Das gleiche wünsche ich mir für die BL. Kann auch dafür gut auf das saudie arabische Stadion verzichten....
mehr

Zocker am 25.09.2014, 07:55 Uhr
Zum Thema: 71 Stadien in FIFA15

Die Stadien der WM 2010 und 2002 fehlen komplett, aber hauptsache es ist ein Stadion aus Saudi Arabien mit dabei... mehr

Daniel am 24.09.2014, 15:46 Uhr
Zum Thema: Große Enttäuschung in Schweden

Habe eben neue Gerüchte gehört, nach denen der schwedische Fussballverband aufgrund der Kosten der Friends Arena in finanzieller Schieflage ist. Dies soll der Grund sein, warum Stockholm keine EM-Spiele bekommt. mehr

F13 am 24.09.2014, 15:31 Uhr
Zum Thema: Neubau in Florenz: Kosten bekanntgegeben

Der Staatsapparat in Italien muss eben für teuer Geld geschmiert werden. Vielleicht ist das einkalkuliert. ;-) mehr

CLUG am 24.09.2014, 11:14 Uhr
Zum Thema: Neubau in Florenz: Kosten bekanntgegeben

Ich kann den Preis auch überhaupt nicht verstehen. Was werden denn da für Materialien verwendet? Gold und Platin für die Außenfassade oder was? mehr

Casual-F95 am 24.09.2014, 09:37 Uhr
Zum Thema: Große Enttäuschung in Schweden

für mich auch unverständlich das st peterburg dabei ist, wo sie doch 2 jahre davor wm spielort ist! mehr

MetalHead am 23.09.2014, 14:15 Uhr
Zum Thema: Neubau in Florenz: Kosten bekanntgegeben

In München passen 30.000 mehr ins Stadion dazu dreimal soviel VIP Plätze. Warum soll das dann genauso teuer sein? Und schlussendlich werden es dann vielleicht 350 Mio.
Hätte es nicht auch ein Stadion für 100-120 Mio gemacht, gerade in der jetzigen Wirtschaftslage Italiens?

Und Tausende Arbeitsplätze Ha Ha.
Bei der AA haben zubesten Zeiten 700 Leute gearbeitet und das 2 Jahre lang.
Jetzt will man das mit aller Macht nachholen was man 20 Jahre vernachlässigt hat (Steine statt Beine) mehr

Bato am 23.09.2014, 11:35 Uhr
Zum Thema: Namensrechte für halbe Milliarde?

Warum nicht gleich den Verein umbenennen in Real Abu Dhabi Madrid oder so. Da würden die Herren aus der Wüste bestimmt 2 Milliarden dafür locker machen!

Ernsthaft, das passiert, wenn man zu viel Geld hat und nicht weiß wohin damit! Aber zu Real passt Abu Dhabi wunderbar. Bei beiden ist die Maßlosigkeit zuhause! mehr

homer1970 am 22.09.2014, 12:53 Uhr
Zum Thema: Große Enttäuschung in Schweden

die Entscheidung der UEFA ist auch unverständlich. Das STadion von Solna ist klar über den Parken in Kopenhagen zu stellen. mehr

Aber... am 22.09.2014, 09:34 Uhr
Zum Thema: Euro 2020: Die Ausrichter im Check

... die Hotelpreise in München sind ok?
Wir durften beim letzten mal sehr tief in die Tasche greifen, weil "Strickwaren-Messe" war.
Vielen Dank auch! mehr

Daniel am 22.09.2014, 09:18 Uhr
Zum Thema: Nacional Montevideo plant Stadionausbau

Weiss jemand, was dann mit dem Estadio Centenario passieren wird? mehr

Daniel am 22.09.2014, 09:14 Uhr
Zum Thema: Euro 2020: Die Ausrichter im Check

Wieder mal eine Blamage für den schwedischen Verband, aber man gewöhnt sich dran. Es wird so gerne über den DFB gemeckert aber hier oben ist es wirklich so, wie manch einer den DFB (übertrieben) ausschmückt: alte Männer, "Funktionäre" im schlimmsten Sinne, die keine Ahnung haben, wovon ihr Fussball lebt. Und der schwedische Fussball ist sehr aktiv, zumindest in einigen wenigen Stadien.
Zu der Entscheidung: es ist 'ne grosse Überraschung, aber es ist auch was im Hintergrund passiert. Das offizielle Statement des Verbands: "Vi hade fått oerhört många goda vitsord längs vägen, men uppenbarligen har exekutivkommittén i sina politiska överväganden valt bort Sverige till förmån för andra." - "Wir haben unerhört viele gute Noten bekommen, aber offensichtlich hat sich das Exekutivkommitee in seinen politischen Abwägungen gegen Schweden und zum Vorteil von anderen entschieden."
Gerade das mit den "politischen Abwägungen" hat ein Geschmäckle. Wer die anderen sind, kann ich nicht sagen, aber der Vorsitzende des Verbands hat mehrmals enorm auffällig betont, wie sehr er doch den "dänischen Freunden" die EM gönnt.

Das Stadion ist sicherlich besser geeignet als das Parken aber es ist schon 'ne Katastrophe. Selbst die Fans des Vereins, der drin spielt, sind es mittlerweile leid, nix mehr mit Aufbruchsstimmung. Der Rasen ist ein Acker und man kriegt ihn einfach nicht in den Griff. Die Akustik ist schrecklich, bei Spielen wie Konzerten. Und die Anbindung an den ÖPNV ist (noch) ein Witz. Von 'ner Kneipe in der näheren Umgebung ganz zu schweigen, Bier ist schliesslich ungesund... :-) mehr

Ruhrpott am 22.09.2014, 07:47 Uhr
Zum Thema: 10 Mio. Euro teures Trainingszentrum für Kreisligisten?

Wie viele "ausländische" Vereine wollten im Ruhrgebiet schon groß investieren und durchstarten?
Zuletzt TSK Herne - passiert ist nichts.
Von daher, abwarten und Tee trinken. mehr

Stockholm... am 22.09.2014, 07:45 Uhr
Zum Thema: Euro 2020: Die Ausrichter im Check

... statt St. Petersburg wäre logisch gewesen!

Russland hat eine WM, da könnte die Euro ohne Russland geplant werden. mehr

Undisputed am 21.09.2014, 20:10 Uhr
Zum Thema: Euro 2020: Die Ausrichter im Check

Ich finde nach wie vor diese Idee von Platini schwachsinnig und völlig bescheuert. Nachdem dass die Ausrichtung für sein Land Frankreich als sicher galt, hat er die bescheuerte Idee gehabt diese EM in ganz Europa zu verteilen.
Die Türkei oder auch andere Länder die nie bisher eine solche Meisterschaft ausrichten konnten, sollten doch endlich mal ein Zuschlag erhalten und nicht immer wieder die gleichen ewigen Länder, das ist doch langweilig. mehr

Daniel am 21.09.2014, 11:41 Uhr
Zum Thema: Anfield: Stadtrat genehmigt Ausbaupläne

Ich muss Bee Jay recht geben. Ich kann den Verein nicht leiden und tendiere daher dazu, das Haar in der Suppe zu suchen, aber das Westfalenstadion hat mich beeindruckt. Von aussen eher bieder, auch das mit den Eingängen stimmt (was für Wartezeiten!) aber innen ein beeindruckendes Stadion. Der Ausbau der Ecken ist angeflanscht und da gibt's Höhenunterschiede, aber sonst kann ich da nichts schlechtes finden. mehr

Daniel am 21.09.2014, 11:37 Uhr
Zum Thema: Euro 2020: Übersicht der Ausrichter

Naja, es wollte ja keiner das Finale haben. Es wäre eine Sache, wenn Wembley ständig Finals trotz Konkurrenz bekommen würde, aber wenn sonst keiner will nehmen die das sicher gerne mit. mehr

Bee Jay am 20.09.2014, 04:09 Uhr
Zum Thema: Euro 2020: Die Ausrichter im Check

Ich konnte es zunächst gar nicht glauben, dass Stockholm nicht dabei ist. Wäre alles gut gewesen ohne diese krasse Fehlentscheidung! Völlig unverständlich das mit Kopenhagen als Spielort. mehr

Augsburger am 20.09.2014, 00:02 Uhr
Zum Thema: Euro 2020: Übersicht der Ausrichter

Ich stimme dem F13 zu. Eines des Halbfinales könnte doch in Wales stattfinden!!! Wembley muss nicht alles! Schade, dass Dänemark gegenüber Schweden Zuschlag bekommt. Dänemark ist ja eine kleinste Arena, die nur weniger als 40.000 Plätze hat. Schweden dagegen mehr als 40.000!!! mehr

Flo am 19.09.2014, 18:07 Uhr
Zum Thema: Euro 2020: Übersicht der Ausrichter

Schade dass man Schweden mit der neuen Arena nicht berücksichtigt hat mehr

bama286 am 19.09.2014, 17:38 Uhr
Zum Thema: Champions-League-Finale 2016 in Mailand

Ich find's klasse, dass es mal wieder nach Mailand kommt. Ein Stadion, in dem schon große Fußball-Nächte gestiegen sind und das Geschichten erzählen kann. Und ich geb auch nichts auf Trainer-Kleiderordnung oder Hochglanz-Image, da freue ich mich wirklich. mehr

ironimus am 19.09.2014, 16:58 Uhr
Zum Thema: Bürgerentscheid für Freiburger Stadionneubau

Der SCF wird auch nach einem positiven Ausgang des Bürger-
entscheids an der Schwarzwaldstraße spielen.Irgendeine exotische
Heuschrecke oder ein seltener Regenwurm im Magergras wird sich
schon finden lassen um den Neubau zu verhindern. Und dann noch
die Blockierung der Luftströmung Richtung Innenstadt durch
das neue Stadion. Freiburg würde danach im Smog ersticken. mehr

ironimus am 19.09.2014, 16:45 Uhr
Zum Thema: Weiterhin Unklarheit in Zwickau

Was da in Zwickau abgeht erinnert mich irgenwie an Freiburg
und Karlsruhe. Wenn die Politiker eben kein neues Stadion wollen
aber das nicht laut auszusprechen wagen (Wählerstimmen !!) dann
kann man es auch auf diese Art und Weise verhindern. mehr