Neue Kommentare


Aber... am 22.09.2014, 09:34 Uhr
Zum Thema: Euro 2020: Die Ausrichter im Check

... die Hotelpreise in München sind ok?
Wir durften beim letzten mal sehr tief in die Tasche greifen, weil "Strickwaren-Messe" war.
Vielen Dank auch! mehr

Daniel am 22.09.2014, 09:18 Uhr
Zum Thema: Nacional Montevideo plant Stadionausbau

Weiss jemand, was dann mit dem Estadio Centenario passieren wird? mehr

Daniel am 22.09.2014, 09:14 Uhr
Zum Thema: Euro 2020: Die Ausrichter im Check

Wieder mal eine Blamage für den schwedischen Verband, aber man gewöhnt sich dran. Es wird so gerne über den DFB gemeckert aber hier oben ist es wirklich so, wie manch einer den DFB (übertrieben) ausschmückt: alte Männer, "Funktionäre" im schlimmsten Sinne, die keine Ahnung haben, wovon ihr Fussball lebt. Und der schwedische Fussball ist sehr aktiv, zumindest in einigen wenigen Stadien.
Zu der Entscheidung: es ist 'ne grosse Überraschung, aber es ist auch was im Hintergrund passiert. Das offizielle Statement des Verbands: "Vi hade fått oerhört många goda vitsord längs vägen, men uppenbarligen har exekutivkommittén i sina politiska överväganden valt bort Sverige till förmån för andra." - "Wir haben unerhört viele gute Noten bekommen, aber offensichtlich hat sich das Exekutivkommitee in seinen politischen Abwägungen gegen Schweden und zum Vorteil von anderen entschieden."
Gerade das mit den "politischen Abwägungen" hat ein Geschmäckle. Wer die anderen sind, kann ich nicht sagen, aber der Vorsitzende des Verbands hat mehrmals enorm auffällig betont, wie sehr er doch den "dänischen Freunden" die EM gönnt.

Das Stadion ist sicherlich besser geeignet als das Parken aber es ist schon 'ne Katastrophe. Selbst die Fans des Vereins, der drin spielt, sind es mittlerweile leid, nix mehr mit Aufbruchsstimmung. Der Rasen ist ein Acker und man kriegt ihn einfach nicht in den Griff. Die Akustik ist schrecklich, bei Spielen wie Konzerten. Und die Anbindung an den ÖPNV ist (noch) ein Witz. Von 'ner Kneipe in der näheren Umgebung ganz zu schweigen, Bier ist schliesslich ungesund... :-) mehr

Ruhrpott am 22.09.2014, 07:47 Uhr
Zum Thema: 10 Mio. Euro teures Trainingszentrum für Kreisligisten?

Wie viele "ausländische" Vereine wollten im Ruhrgebiet schon groß investieren und durchstarten?
Zuletzt TSK Herne - passiert ist nichts.
Von daher, abwarten und Tee trinken. mehr

Stockholm... am 22.09.2014, 07:45 Uhr
Zum Thema: Euro 2020: Die Ausrichter im Check

... statt St. Petersburg wäre logisch gewesen!

Russland hat eine WM, da könnte die Euro ohne Russland geplant werden. mehr

Undisputed am 21.09.2014, 20:10 Uhr
Zum Thema: Euro 2020: Die Ausrichter im Check

Ich finde nach wie vor diese Idee von Platini schwachsinnig und völlig bescheuert. Nachdem dass die Ausrichtung für sein Land Frankreich als sicher galt, hat er die bescheuerte Idee gehabt diese EM in ganz Europa zu verteilen.
Die Türkei oder auch andere Länder die nie bisher eine solche Meisterschaft ausrichten konnten, sollten doch endlich mal ein Zuschlag erhalten und nicht immer wieder die gleichen ewigen Länder, das ist doch langweilig. mehr

Daniel am 21.09.2014, 11:41 Uhr
Zum Thema: Anfield: Ausbaupläne vor Freigabe

Ich muss Bee Jay recht geben. Ich kann den Verein nicht leiden und tendiere daher dazu, das Haar in der Suppe zu suchen, aber das Westfalenstadion hat mich beeindruckt. Von aussen eher bieder, auch das mit den Eingängen stimmt (was für Wartezeiten!) aber innen ein beeindruckendes Stadion. Der Ausbau der Ecken ist angeflanscht und da gibt's Höhenunterschiede, aber sonst kann ich da nichts schlechtes finden. mehr

Daniel am 21.09.2014, 11:37 Uhr
Zum Thema: Euro 2020: Übersicht der Ausrichter

Naja, es wollte ja keiner das Finale haben. Es wäre eine Sache, wenn Wembley ständig Finals trotz Konkurrenz bekommen würde, aber wenn sonst keiner will nehmen die das sicher gerne mit. mehr

Bee Jay am 20.09.2014, 04:09 Uhr
Zum Thema: Euro 2020: Die Ausrichter im Check

Ich konnte es zunächst gar nicht glauben, dass Stockholm nicht dabei ist. Wäre alles gut gewesen ohne diese krasse Fehlentscheidung! Völlig unverständlich das mit Kopenhagen als Spielort. mehr

Augsburger am 20.09.2014, 00:02 Uhr
Zum Thema: Euro 2020: Übersicht der Ausrichter

Ich stimme dem F13 zu. Eines des Halbfinales könnte doch in Wales stattfinden!!! Wembley muss nicht alles! Schade, dass Dänemark gegenüber Schweden Zuschlag bekommt. Dänemark ist ja eine kleinste Arena, die nur weniger als 40.000 Plätze hat. Schweden dagegen mehr als 40.000!!! mehr

Flo am 19.09.2014, 18:07 Uhr
Zum Thema: Euro 2020: Übersicht der Ausrichter

Schade dass man Schweden mit der neuen Arena nicht berücksichtigt hat mehr

bama286 am 19.09.2014, 17:38 Uhr
Zum Thema: Champions-League-Finale 2016 in Mailand

Ich find's klasse, dass es mal wieder nach Mailand kommt. Ein Stadion, in dem schon große Fußball-Nächte gestiegen sind und das Geschichten erzählen kann. Und ich geb auch nichts auf Trainer-Kleiderordnung oder Hochglanz-Image, da freue ich mich wirklich. mehr

ironimus am 19.09.2014, 16:58 Uhr
Zum Thema: Bürgerentscheid für Freiburger Stadionneubau

Der SCF wird auch nach einem positiven Ausgang des Bürger-
entscheids an der Schwarzwaldstraße spielen.Irgendeine exotische
Heuschrecke oder ein seltener Regenwurm im Magergras wird sich
schon finden lassen um den Neubau zu verhindern. Und dann noch
die Blockierung der Luftströmung Richtung Innenstadt durch
das neue Stadion. Freiburg würde danach im Smog ersticken. mehr

ironimus am 19.09.2014, 16:45 Uhr
Zum Thema: Weiterhin Unklarheit in Zwickau

Was da in Zwickau abgeht erinnert mich irgenwie an Freiburg
und Karlsruhe. Wenn die Politiker eben kein neues Stadion wollen
aber das nicht laut auszusprechen wagen (Wählerstimmen !!) dann
kann man es auch auf diese Art und Weise verhindern. mehr

F13 am 19.09.2014, 14:54 Uhr
Zum Thema: Weiterhin Unklarheit in Zwickau

Vielleicht sollten sie beim FSV schon mal Gespräche mit Alternativspielorten führen (Aue, Chemnitz, Plauen, Gera). mehr

F13 am 19.09.2014, 14:51 Uhr
Zum Thema: Euro 2020: Übersicht der Ausrichter

Ich finde es irgendwie traurig, dass man beide Halbfinals und das Finale in London sind. Das hätte man besser lösen können. Allmählich nervt mich Wembley, denn dauernd werden Finals dahin vergeben. Als gäbe es in Europa kaum andere große Stadien. Man braucht auch nicht unbedingt 90.000 Plätze für ein Finale meiner Meinung nach. mehr

F13 am 19.09.2014, 14:46 Uhr
Zum Thema: Champions-League-Finale 2016 in Mailand

@Mhmm.... Den gleichen Gedanken hatte ich auch. So mal ja immer wieder mit Neubauten in Mailand spekuliert wird. Daher wird am San Siro auch eher nix mehr gemacht. mehr

homer1970 am 19.09.2014, 14:06 Uhr
Zum Thema: Euro 2020: Die Ausrichter im Check

warum Kopenhagen statt Stockholm? Die Swedbank arena ist dem Parken haushoch überlegen. Die Städte sind in etwa gleich attraktiv.

Für Deutschland erhöhen sich nun die Chance auf EM 2024, ausser ITalien, Spanien und die Türkei greifen an. England wird sich wohl nun eher Richtung nächster Europäische WM (2030, oder mit sehr viel Glück 2026) orientieren. Bin mir garnicht sicher ob die 2028 in den Ring steigen. mehr

Mhmm.... am 19.09.2014, 11:35 Uhr
Zum Thema: Champions-League-Finale 2016 in Mailand

Irgendwie löst diese Entscheidung Zwiegespaltenheit aus. Einerseits finde ich es gut das einer so traditionellen Spielstätte eine Chance gegeben wird. Zumal man ja nicht immmer in den "gleichen" Stadien ein Finale spielen kann. Andererseits finde ich das das etwas marode daherkommende San Siro nicht ganz dem Image des "hochglanz" Wettbewebrs Cl entspricht. mehr

@Bee Jay am 19.09.2014, 10:22 Uhr
Zum Thema: Anfield: Ausbaupläne vor Freigabe

Auch die Optik stimmt in Dortmund nicht. mehr

Bee Jay am 18.09.2014, 21:16 Uhr
Zum Thema: Anfield: Ausbaupläne vor Freigabe

Ich sprach rein von der Optik!

Als neutraler Groundhopper war ich schon viermal dort - immer auf verschiedenen Höhen und Tribünenseiten - und fand es jedesmal beeindruckend, sowohl von innen als auch von außen.

Dafür, dass das Westfalenstadion auch mal nur eine reine Tribünenansammlung war (wie heute das Essener Stadion) ist es sehr gut gelungen. Ein echter Fußball-Tempel in Deutschland und Europa! mehr

warum am 18.09.2014, 20:03 Uhr
Zum Thema: SC Freiburg spielt jetzt an der Schwarzwaldstraße

Bleibt man nicht bei dreisamstadion? mehr

@BeeJay am 18.09.2014, 15:10 Uhr
Zum Thema: Anfield: Ausbaupläne vor Freigabe

In Dortmund stimmt gar nichts!

Angefangen damit, dass Sonderzüge der Auswärtsfans hinter der Heimkurve ankommen; über deplazierte Anzeigetafeln; schlecht positionierte Blockeingänge; mangelhaft befestigte Wellenbrecher; unschöne Höhenunterschiede zwischen einzelnen Tribünen(-teilen); kein seperater Gästeeingang; und und und...

Entweder warst du noch nie in Dortmund oder du stehst mit der verblendeten schwarz-gelben Brille auf der Südtribüne. mehr

Bato am 18.09.2014, 11:22 Uhr
Zum Thema: Euro-2020-Stadioncheck: Kapazität bis 60.000

@Daniel:

Da liegen schon Welten zwischen "normalen" Spielen und so einem "Event". Wenn man sich anschaut, was in München in der Arena für die WM und für das CL-Finale alles umgebaut wurde. Und da möchte man meinen, dass das ein top ausgestattetes Stadion ist. Der Zirkus bei so einem Event ist gewaltig!

Von daher ist das mit der Erfahrung gar nicht so weit hergeholt, weil man mit Erfahrung zumindest weiß, was auf einen zukommt. Aber du hast schon Recht: Zu sehr sollte man das dann doch nicht überbewerten!

@Milwaukee-Indian: Ja, das Aviva Stadium sollte auf jeden Fall dabei sein! Sehr cooles und einzigartiges Stadion. mehr

Daniel am 18.09.2014, 09:50 Uhr
Zum Thema: Anfield: Ausbaupläne vor Freigabe

@Bee Jay: Muss Dir mit dem sterilen recht geben, finde diesen Vorwurf auch etwas übertrieben. Klar, Augsburg, Aachen und Dresden sind sich ähnlich und klar, Beton ist nicht das schönste Baumaterial. Aber gerade Aachen zeigt, dass man sich schon mit Beton übernehmen kann und es eben nicht immer Marmpr sein kann. Aber das ist wohl mehr ein Prinzip, dass viele über neue Stadien hetzen und auch noch die schlimmste alte Schüssel überhöhen.
@MetalHead: Was hast Du denn gegen Mainz? Klar, es steht nicht mitten in der Stadt, aber nenn' mir ein neues Stadion, das ähnlich ist. mehr

Daniel am 18.09.2014, 09:44 Uhr
Zum Thema: Euro-2020-Stadioncheck: Kapazität bis 60.000

Was soll das überhaupt mit der Erfahrung? So gross kann der Unterschied zwischen 'nem ausverkauften Ligaspiel und 'nem EM-Spiel ja nicht sein. Mehr Auswärtige, klar, mehr Medieninteresse, auch gut. Aber ist ja sicher nichts, was einen erschrecken müsste?!? mehr

Bee Jay am 18.09.2014, 04:01 Uhr
Zum Thema: Euro-2020-Stadioncheck: Kapazität bis 60.000

Bilbao war WM-Spielort 1982 und hat somit Erfahrung mit Großevents. mehr

Bee Jay am 18.09.2014, 03:53 Uhr
Zum Thema: Anfield: Ausbaupläne vor Freigabe

Patchwork ist in Ordnung, wenn ein Gesamtkonzept vorliegt.

Die besten Beispiele sind Dortmund und Kaiserslautern, wo am Ende stimmige Stadien herausgekommen sind, die auch von Anfang an so hätten geplant gewesen sein können.

Liverpool hingegen sieht wirklich schlimm aus, da man den Rest später wohl kaum stimmig angestalten kann.

Die Meinungen über "sterile Stadien" kann ich nicht wirklich teilen. Hört sich manchmal so an, als ob über Plattenbausiedlungen geredet wird, wo jeder Wohnblock 1:1 wie der andere aussieht.

Tatsächlich aber hat jedes der in diesem Jahrtausend fertiggestellten Stadien individuelle Feinheiten bekommen und wenn man sich ein bisschen auskennt, kann man auch jedes einzelne Stadion rein vom Foto her identifizieren und einer Stadt zuordnen.

Bei architektonischer Stimmigkeit gleich von Sterilität zu reden finde ich irgendwie übertrieben. mehr

Milwaukee-Indian am 17.09.2014, 13:54 Uhr
Zum Thema: Euro-2020-Stadioncheck: Kapazität bis 60.000

Irland hat ein sehr schönes Stadion, was auf jeden Fall dabei sein muss, strategisch wäre ein unabhäniges Schottland-Stadion auch sehr von Vorteil, da man nicht auf die British Colonie angewiesen sein muss. Mir hätte allerdings der Celtic Park viel besser gefallen. mehr

Gunner am 17.09.2014, 13:44 Uhr
Zum Thema: Stadionneubau: Spurs suchen Ausweichort

Bevor wir Tottenham unser (!) Stadion überlassen, zünden wir es lieber an!

mehr

F13 am 17.09.2014, 08:25 Uhr
Zum Thema: Anfield: Ausbaupläne vor Freigabe

@homer - Du willst Stuttgart nicht ernsthaft gelungen nennen? Kenne kaum ein Stadion in Deutschland, was meiner Meinung nach so was von misslungen ist. Flache Ränge, viel zu weitläufig und von Schönheit ist das Ding auch meilenweit entfernt.
Ich persönlich finde das patchworken nicht so schlimm. Das ist mir lieber als eine sterile 0815-Arena, wie sie allerorts entsteht. mehr

Augsburger am 16.09.2014, 23:31 Uhr
Zum Thema: Everton baut Stadion im Norden Liverpools

Die andere Internetseite sagt, dass es mehr als 55.000 Plätze zu finden gibt. Ich halte Neubau für viel besser als "noch kompliziertere Baustelle". Die eingefleischte Liverpooler brauchen ein frisches Gesicht und elektrisiertes Gefühl für dieses Stadion. mehr

MetalHead am 16.09.2014, 22:43 Uhr
Zum Thema: Anfield: Ausbaupläne vor Freigabe

Mir gefällt es. Gerade weil bei den englischen Stadien oft jede Seite anders ausschaut, siehe Newcastle, Manchester oder Birmingham.

Besser als die herzlosen Neubauten auf der grünen Wiese wie zb in Paderborn, Mainz oder Augsburg. mehr

Homer1970 am 16.09.2014, 17:47 Uhr
Zum Thema: Stadionneubau: Spurs suchen Ausweichort

an Gunner:
der Grund, warum Arsenal Tottenham das Stadion überlassen und ins Wembley ziehen sollte, ist jener, dass Arsenal finanziell ManCity, ManUtd und Chelsea knapp nachhinkt. Und mit 30.000 zusätzlichen Zusehern pro Spiel der Rückstand aufgeholt werden kann. Damit kann endlich wieder mal die Meisterschaft und endlich zum 1. Mal die CL gewonnen werden.
an Gianluca:
Du gibst Dir ja die Antwort selbst! Arsenal hat kein 90.000er gebaut, weil der Bau zu teuer gewesen wäre. Hinzu kommt, dass vor 10 Jahren die Zuschauer-Entwicklung der Premier-League noch ungewiss war. Heute weiss man, Arsenal kann auch ein 90.000er eine Saison lang füllen. Auch Deine 2. Frage beantwortest Du fast selbst: Ein Wechsel ins Wembley wäre ein finanzieller Geniestreich. Die Mieten wären viel geringer, als die Rückzahlungsraten, hätte man selbst so ein Stadion gebaut, da ja der Staat, die Stadt und grosssponsoren einiges ins Wembley reinsteckten, da ja auch die 3Lions dort spielen. Und Tottenham müsste natürlich das Stadion mieten oder abkaufen, das bringt wahrscheinlich mehr Kohle, also die Miete im Wembley. Vielleicht kann sich Arsenal sogar eine Co-Eigentümerposition ausverhandeln. mehr

homer1970 am 16.09.2014, 17:34 Uhr
Zum Thema: EURO 2016: Neue Bilder aus Marseille

super schönes Stadion. ich finde dieses Stadion ist gelungen. Es ist den Architekten nämlich gelungen viele Herausforderugnen zu bewältigen: das Bewahren der urtypische Athmosphäre des alten Velodromes (Herz des franz. Fussballs), ein modernes und formschönes Stadion zu bauen und einzigartig zu wirken und nicht wie diese ganzen HOK Stadien mit 20 anderen STadien auswecheslbar zu sein. Weiters scheint es auch allen modernen Komfort zu bieten und auch die ganzen UEFA- und FIFA Normen abzudecken (ein Hauptgrund, warum heute ein STadion aussieht wie das andere!). mehr

homer1970 am 16.09.2014, 17:28 Uhr
Zum Thema: EUROBASKET 2015: Finale im Fußballstadion?

das sind nette Events, aber sehen tut man nicht viel. War mal bei Eichockey im STadion, man kann nur erahnen, was sich da unten abspielt. MAg sein, dass es bei Baketball, aufgrund der Ballgrösse ein bisschen besser ist. Optik ist katastrophal, man schaut flauch und weit....und sieht kaum was. Könnte man das Spielfeld absenken und die Tribünen direkt an das kleine Spielfeld bauen, dann wäre es wegen der zunehmenden Vogelperspektive etwas leichter.... mehr

homer1970 am 16.09.2014, 16:12 Uhr
Zum Thema: Everton baut Stadion im Norden Liverpools

gute Entscheidung. Im alten Stadion wird Everton nie wirklich konkurrenzfähig... mehr

homer1970 am 16.09.2014, 16:09 Uhr
Zum Thema: Euro 2020 Stadioncheck: Kapazität bis 40.000

2020: Die verlorene EM mehr

homer1970 am 16.09.2014, 16:07 Uhr
Zum Thema: Anfield: Ausbaupläne vor Freigabe

assymetrisches Stückwerk. Die tribüne singulär schaut gut aus, aber der Rest passt einfach nicht dazu. typisch für die alten englischen STadien, alle 15 Jahre wird ein bisschen dran herumgedoktort, anstatt wie in Deutschland oder Frankreich einfach die alten Tribünen abreissen und architektonisch in die neue überführen und dabei mit einer gewissen Rafinesse, die für den Verein typische Athmosphäre beibehalten. Gelingt beim Velodrome in Marseille/Frankreich phantastisch. Auch Stuttgart ist noch erkennbar das Neckarstadion. Die Engländer habens gerne gepatchworked, dafür haben diese englischen STadien Geschichte und Patina. mehr

F13 am 16.09.2014, 13:38 Uhr
Zum Thema: Everton baut Stadion im Norden Liverpools

Schade, dass der FC Everton nach mehr als 120 Jahren sein Stadion verlässt. mehr

Mateusz Cegielski am 16.09.2014, 11:57 Uhr
Zum Thema: Neues Stadion für Stettin?

Witam wszystkich! ;)

Ja, wir haben hier in Stettin sogar zwei American Football Vereine - Husaria und Cougars. Hsuaria Stettin ist der aktuelle PLFA I Meister und in der nächsten Saison wird in Top Liga (die höchste Klasse in Polen) spielen.

@Augsburger
Ich finde dass, 21 500 genug fur Stettin ist. mehr

Carsten am 15.09.2014, 23:46 Uhr
Zum Thema: Standort für DFB-Akademie bekannt

Somit beweist Frankfurt mal wieder das nur der König Fußball regiert bzw regieren darf.... Für Tradition und alteingesessene Sportarten is da kein Platz mehr. Aber wehe der Fußball müsste einer Rennbahn weichen, da wäre der Medienrummel enorm. Sowas ist Sportartendiskriminirung und wird von seiten des DFB auch bei anderen Sportarten betrieben damit der König regieren kann. mehr

Hexe am 15.09.2014, 23:28 Uhr
Zum Thema: Standort für DFB-Akademie bekannt

Mich würde mal Interessieren, ob die zwei Herren "Chris und Daniel" in Frankfurt-Niederrad leben. Ich lebe hier und das schon seid 59 Jahren. Ich bin stolz, dass es die Galopprennbahn gibt. Einer von wenigen schönen Plätzen, wo man noch eine freie Sicht in die Stadt hat und wo man, von Natur umgeben, auch als "gemeiner" Bürger einen Kaffee trinken kann, ohne auf der Galopprennbahn Geld zu verzocken. Warum soll dieses schöne Stück Natur von Beton-Hochburgen verbaut werden. In Frankfurt und auch in Niederrad gibt es genug Bausünden. In mir wächst der Verdacht, dass der DFB deshalb zuschlägt, weil, so billig bekommt der nirgends ein Stück Land zum bebauen. Niederrad wird seinen Flair verlieren und verkommt immer mehr als Stadtteil von Beton, Glas und noch mehr Anonymität. Da ich selbst Sportbegeistert bin und auch hier und da die Galopprennbahn besucht habe, kann ich zumindest Chris recht geben. Die Zuschauerzahlen sind wesentlich höher bei einem Tunier, als wenn der FSV Fußball spielt *fg*. Aber hier wird mal wieder zugunsten des Profits und zu Lasten der Natur und auch den darin lebenden Tieren, entschieden werden. Wie wollt ihr alle euren Nachkommen erklären, wo die Natur geblieben ist. Bäume sind Sauerstoffspender und Killer von Pestiziden und Dreck in der Umwelt, aber egal, macht alles platt, betoniert alles und streicht es dann grün an. Applaus, Applaus und ein Hoch den Politikern und Befürwortern der Betonburgen :-( mehr

Homer 1970 am 15.09.2014, 22:29 Uhr
Zum Thema: Stadion auf dem Meer?

Klingt toll, aber schwierig umzusetzen, da die küste in Genua extrem steil ist und es sofort mehrere Hundert Meter runtergeht. So etwas ist eher in venedig vorstellbar. dort ist es seicht, da muss nicht so vie Beton aufgeschüttet werden. Wie wollen die das in genua eigentlich machen? mehr

Homer1970 am 15.09.2014, 22:25 Uhr
Zum Thema: Ausbaubilder aus dem Stade Geoffroy-Guichard

Genau so hässliches stückwerk, wie beim westfalenstadion? mehr

SÜDTRIBÜNE am 15.09.2014, 13:06 Uhr
Zum Thema: Ausbaubilder aus dem Stade Geoffroy-Guichard

Eriinert mich ans Westfalenstadion. mehr

Bob der Baumeister am 15.09.2014, 13:05 Uhr
Zum Thema: Neues Stadion für Stettin?

Evtl. arbeitet er ja mit einer us-amerikanischen software, die "Soccer" nicht anbietet.
Dort gibt's evtl. nur "Football"..?! mehr

F13 am 15.09.2014, 09:56 Uhr
Zum Thema: Neues Stadion für Stettin?

Gibt es in Stettin auch American Football oder warum ist da ein solches Spielfeld? Oder möchte er das Konzept ggf. nach Übersee verkaufen? mehr

Gianluca am 15.09.2014, 07:05 Uhr
Zum Thema: Stadionneubau: Spurs suchen Ausweichort

Ich kann Gunner nur recht geben, warum soll Arsenal sein Stadion hergeben. Wenn Arsenal hätte ein Stadion für Neunzigtausend Zuseher haben wollen, wäre sicher auch eins gebaut worden. Das Wembley war mehr als doppelt so teuer, wär soll die Mehrkosten tragen. Tottenham kann doch selber ins Wembley gehen und den Oberrang nicht verkaufen. Das Twickenhamstadium wäre auch eine Lösung, nur wie sieht das mit der aktuellen Auslastung aus. Man sollte auch anderen Verein nicht Tottenhams Problem aufbürden. Viele Vereine spielen auch auf einer Baustelle während der Umbauphase oder ziehen erst um wenn das neue Stadion fertig ist. mehr

Augsburger am 14.09.2014, 21:59 Uhr
Zum Thema: Neues Stadion für Stettin?

Wie groß soll die Zuschauerkapazität des Neustadions sein? Hoffe auf mehr als 22.500! mehr