Neue Kommentare


Bob der Baumeister am 01.08.2014, 07:27 Uhr
Zum Thema: Architekt für finales Stadiondesign ausgewählt

Wenn alle dürfen will ich auch!
:-)

Mich erinnert es (je nach Bild) auch an Stuttgart. mehr

Hannoveraner am 31.07.2014, 15:45 Uhr
Zum Thema: Architekt für finales Stadiondesign ausgewählt

Hannover + Außenverglasung + Videowürfel. ;-) mehr

Hui am 31.07.2014, 13:29 Uhr
Zum Thema: Arsenal verliert Rechtsstreit

Wie schnell sind denn die Gerichte in England?

Die Meldung "Stadionstreit: Arsenal zieht vor Gericht" ist doch erst eine Woche alt... mehr

Bee Jay am 30.07.2014, 21:21 Uhr
Zum Thema: Aktuelle Renderings aus London

Erinnert mich stark an eine Fähre (sowohl vom gegenüberliegenden Ufer aus gesehen, als auch auf Bild 2 - Deck mit seitlicher Reling).

Hoffentlich heißt es da demnächst nicht "Mann über Bord"... mehr

Daniel am 30.07.2014, 18:48 Uhr
Zum Thema: Aktuelle Renderings aus London

Es ist nicht spektakulär, aber das kann man von Fulham wohl auch nicht verlangen - die müssen ihr Geld zusammenhalten. Find3 es dennoch gelungen. mehr

Rudi L. am 30.07.2014, 12:41 Uhr
Zum Thema: Zurück, aber nicht daheim

@F13

Lille OSC ist der Erzrivale von RC Lens!

Das wäre ungefähr so, als würde Borussia Dortmund seine Heimspiele in der Gelsenkirchener Schalke-Arena austragen........ mehr

F13 am 30.07.2014, 11:36 Uhr
Zum Thema: Aktuelle Renderings aus London

Solange die Craven Cottage Hütte stehen bleibt, können sie von mir aus machen was sie wollen. mehr

F13 am 30.07.2014, 11:30 Uhr
Zum Thema: Architekt für finales Stadiondesign ausgewählt

@Fossi - Da gebe ich dir auch irgendwie recht. Bin in erste Linie vom Bogen des Daches ausgegangen. Der erinnert mich dennoch sehr stark an Leverkusen. mehr

F13 am 30.07.2014, 11:28 Uhr
Zum Thema: Zurück, aber nicht daheim

Eigentlich wäre Lille doch die beste Lösung gewesen. Das wäre am nächsten. Wenn in Deutschand zwei Vereine in einem Stadion spiele können, dann sollte das in Frankreich doch auch möglich sein. mehr

Bob der Baumeister am 30.07.2014, 11:15 Uhr
Zum Thema: Aktuelle Renderings aus London

Haut mich jetzt nicht so um... mehr

Link am 30.07.2014, 11:12 Uhr
Zum Thema: Ungewöhnlich: New Yorker Stillstand

"Vor wenigen Tagen wurde der Sitzplan für die Heimspielstätte des NYCFC, das Stadion des Baseballclubs New York Yankees, veröffentlicht und sorgte für Unmut. Einige Plätze sind durch die Installation des Fußballfeldes auf dem kegelförmigen Baseballplatz ungewöhnlich weit vom Spielfeld entfernt."
http://www.nycfc.com/Season-Tickets mehr

Bato am 30.07.2014, 08:08 Uhr
Zum Thema: Englische Tradition trifft Arabische Halbinsel

Ernsthaft? Kuwait City Ground Stadium? Was ein Kracher! :-/

Es mag noch in irgendeiner Art und Weise nachvollziehbar sein, wenn Unternehmen sich einen Stadionnamen sichern, weil dadurch die Marke gestärkt wird, aber was für einen Sinnen hat es, ein Stadion nach einen Staat zu benennen? Glauben die, dass dann mehr Touristen hinfahren?

Ich zähl die Tage bis denen das Öl ausgeht und der Ganze Schmarn endlich ein Ende hat! Bei denen ist im wahrsten Sinne des Wortes alles auf Sand gebaut! mehr

Hopper am 30.07.2014, 08:06 Uhr
Zum Thema: Englische Tradition trifft Arabische Halbinsel

Wie schade, dass Wembley schon umgebaut ist.
Während der Bauphase hätte man das FA-Cup-Finale sonst wunderbar in Saudi-Arabien austragen können.
*augenroll* mehr

Fossi Bär am 29.07.2014, 23:34 Uhr
Zum Thema: Architekt für finales Stadiondesign ausgewählt

Eher der große Bruder vom Frankfurter Waldstadion wenn man sich das Faltdach anschaut !!! mehr

F13 am 29.07.2014, 12:06 Uhr
Zum Thema: Englische Tradition trifft Arabische Halbinsel

Irgendwann heißt es dann auch Emirates- oder Quatar-Premier League. So langsam entwickelt sich England zu einer arabischen Liga außerhalb des arabischen Raums. mehr

F13 am 29.07.2014, 12:03 Uhr
Zum Thema: Hilfe von oben?

Das Olympiastadion wäre meiner Meinung nach eine der schlechtesten Alternativen.
1.) Total veraltet. Modernisierung wäre sehr teuer bzw. scheitert sie wahrscheinlich wieder am Architekten.
2.) Laufbahn und ein weites großes Rund. Das macht die Stimmung bei den 60er noch schlechter und unattraktiver als jetzt schon, denn ich glaube nicht, dass im Olympiastadion auf einmal wieder mehr als vielleicht 25.000 Besucher kommen.
3.) Die AllianzArena wurde doch damals nur genehmigt mit der Vereinbarung, dass im Olympiastadion keine Fußballspiele mehr stattfinden sollen.
4.) Das mit dem größten Erfolgen lasse ich jetzt mal nicht gelten, weil dann müssten die Bayern auch noch im Olympiastadion spielen. ;-)

Stimme da Leeuw zu, das Olympiastadion wäre das Ende für die 60er, auch wenn sie sich da vorer an die eigene Nase fassen müssten.

Das beste für die Löwen wäre meiner Meinung nach ein eigenes Stadion mit knapp 25.000-30.000 Plätzen, was aber auch eine spätere Ausbaumöglichkeit beinhaltet. mehr

Ja zum Olympiastadion am 29.07.2014, 09:36 Uhr
Zum Thema: Hilfe von oben?

Für so schlecht halte ich den Vorschlag mit dem Olympistadion gar nicht, denn
1. hatten die Blauen die größten Erfolge der letzten 40 Jahre im Olympiastadion (Bundesliga, CL-Quali gegen Leeds)
2. hätte das tradionsreiche Olympiastadion endlich wieder einen Nutzer
3. könnten die Roten die Allianz-Arena mit vereinsfarbengerechten roten Sitzen ausstatten
4. ein eigenes Löwen-Stadion ist ja wohl wieder eines der unrealistischen Traumschlösser
5. ... und falls (wie im einem Kommentar gefürchtet) das das Ende der Löwen gedeuten sollte, dann müssten sie sich an die eigene Nase fassen. Denn dann ist ja wohl bereits in der Vergangenheit einiges gewaltig schief gelaufen. mehr

Bob der Baumeister am 29.07.2014, 08:45 Uhr
Zum Thema: Glaspalast erhält keinen Vogelschutz

Das Ding soll laut Planung 975 Mio $ kosten - am Ende wird's sowieso deutlich mehr. mehr

F13 am 29.07.2014, 07:54 Uhr
Zum Thema: Architekt für finales Stadiondesign ausgewählt

Das wird wohl der große Bruder der Bayarena... Und auf Bild 4 ist ganz schön viel Pyrotechnik zu sehen. Skandal! :-) mehr

Leeuw am 28.07.2014, 18:59 Uhr
Zum Thema: Hilfe von oben?

Oly wurde das Ende vom 60 bedeuten. mehr

Daniel am 28.07.2014, 13:28 Uhr
Zum Thema: Glaspalast erhält keinen Vogelschutz

Das Ding kostet 975 Millionen Dollar, aber man kann die Mehrkosten von 1,1 Millionen Dollar nicht zahlen? Das klingt doch nach ner blöden Ausrede... mehr

Ist in Bayern... am 28.07.2014, 12:15 Uhr
Zum Thema: Hilfe von oben?

... schon wieder Wahlkampfzeit..?! mehr

F13 am 28.07.2014, 08:48 Uhr
Zum Thema: Offiziell: Vorerst kein Velodrom

Für mich klingt es, wie dass Marseille nah Montpellier ausweicht, also kein Tausch des Heimrechts.
Ähnliche Dinge hat es allerdings in Deutschland auch schon gegeben. Hansa Rostock hatte z.B. 95/96 zwei Heimspiele im Berliner Olympiastadion ausgetragen. Allerdings war damals der Unterschied, dass es nicht gegen den Hauptnutzer des Stadions, Hertha BSC, sondern gegen Frankfurt und Düsseldorf ging. mehr

Daniel am 25.07.2014, 18:18 Uhr
Zum Thema: Offiziell: Vorerst kein Velodrom

Wieso sollte das in Deutschland nicht möglich sein? Scheint ja Marseilles eigener Wunsch zu sein. mehr

Apollo am 25.07.2014, 17:49 Uhr
Zum Thema: Kein Länderspiel in Bremen

Warum nicht Dresden oder Rostock, dort sind auch sehr schone und sehr funktionelle stadien, nich so gross aber ideale fur solche spiele wie gegen Gibraltar, gute okasion fur solche staedten. Wieder Nurnberg... mehr

F13 am 25.07.2014, 16:06 Uhr
Zum Thema: Offiziell: Vorerst kein Velodrom

@Hopper - Ich habe das in erster Linie so verstanden, dass Marseille nach Montpellier ausweicht. mehr

Hopper am 25.07.2014, 13:13 Uhr
Zum Thema: Offiziell: Vorerst kein Velodrom

Tauschen Marseille und Montpellier das Heimrecht oder weicht Marseille gegen Montpellier nach Montpellier aus?
Zweiteres wäre in Deutschland wohl kaum möglich. mehr

Stadionwelt am 24.07.2014, 17:02 Uhr
Zum Thema: Neubaupläne konkretisiert aber nicht final

Haben wir nicht verlinkt, weil es wie beschrieben nicht die endgültigen Entwürfe sind. Sobald wir die Bilder haben, werden wir sie natürlich veröffentlichen. mehr

@Stadionwelt am 24.07.2014, 16:30 Uhr
Zum Thema: Neubaupläne konkretisiert aber nicht final

Wo ist der Link zum vorgestellten Design? mehr

F13 am 23.07.2014, 16:36 Uhr
Zum Thema: Renderings neues NFL-Stadion

Ungewöhnlich, hat aber was. mehr

F13 am 23.07.2014, 16:15 Uhr
Zum Thema: DFB dementiert Länderspielentzug

Schön, wie die Politik immer angibt, wie viel sie ausgeben. Aber was sie allein am SV Werder Bremen jährlich an Steuern einnehmen bleibt im Kämmerlein. Dann würde diese Forderung auch offiziell so lächerlich aussehen, wie sie tatsächlich ist. mehr

Leeuw am 23.07.2014, 12:48 Uhr
Zum Thema: Ligaverband will juristische Möglichkeiten ausschöpfen

Wird dann warscheinlich dazu führen dass keine DFB/DFL-Spiele mehr ins Bundesland Bremen ausgetragen werden durfen wenn die Senat bei diese Entscheidung bleibt. mehr

Bob der Baumeister am 23.07.2014, 09:46 Uhr
Zum Thema: Renderings neues NFL-Stadion

Nicht unbedingt schön - aber ungewöhnlich. mehr

Mongo am 23.07.2014, 09:33 Uhr
Zum Thema: WM 2022: Name und Design von Stadion vorgestellt

Kooles Station. Gefellt mir! mehr

Bato am 23.07.2014, 08:44 Uhr
Zum Thema: Spektakuläre Arena-Pläne vorgestellt

@ F13: Geht es darum heutzutage noch, ob man etwas stemmen kann? Wirklich unfassbar! So ein Projekt in einer Stadt, die letztes Jahr Insolvenz angemeldet und in den letzten 30 Jahren mehr als die Hälfte seiner Bevölkerung verloren hat!

Stimmt das wirklich, dass das Stadion 95 Jahre kostenfrei von den Red Wings bespielt werden kann? Das wäre ja dann übelste Subvention! mehr

Fan am 23.07.2014, 08:03 Uhr
Zum Thema: Supercup 2014 ausverkauft

Zumal Bayern als Meister und Pokalsieger dieses Jahr eigentlich gegen sich selbst spielen müsste... mehr

Mister X am 22.07.2014, 16:27 Uhr
Zum Thema: Supercup 2014 ausverkauft

Deswegen tritt Bayern mit der B elf an... mehr

F13 am 22.07.2014, 14:22 Uhr
Zum Thema: Spektakuläre Arena-Pläne vorgestellt

Ist die Stadt Detroit nicht pleite? Können die das dann überhaupt stemmen? mehr

F13 am 22.07.2014, 12:49 Uhr
Zum Thema: Supercup 2014 ausverkauft

Da beschweren die sich, dass die Liga zu früh anfangt, aber diese Kirmes-Veranstaltung muss sein... mehr

Lenz am 22.07.2014, 12:12 Uhr
Zum Thema: Weniger Stadien als geplant?

Ungeachtet dessen, dass Blatter die Korruption bei den WM-Vergaben zu verantworten hat, ist die Nachricht eine fifa-arrogante Frechheit, jetzt erst mit dieser Information zu kommen, wo erhebliche Planungskosten für Russland entstanden sind. Russland kann außerdem nicht mit Südafrika verglichen werden, da der Leistungssport hier lange Tradition auf höchstem Niveau hat. Keine Ahnung, was Blatter da für ein Spiel spielt. Für die Fußball-Infrastruktur Russlands wären 12 Stadien perfekt. mehr

F13 am 22.07.2014, 11:05 Uhr
Zum Thema: Deutlich mehr Anfragen als Kapazität

Ich denke eine Rückkehr ins Grünewalder Stadion ist ausgeschlossen. Das ist nach heutiger Sicht einfach kein Bundesligatauglicher Ausbau möglich. Und da 1860 wieder irgendwann nach oben will, dann ist dies halt ausgeschlossen.
Es stand ja mal zur Debatte im Münchner Osten evtl. ein eigenes Stadion mit ca. 45.000 zu bauen. Das wäre meiner Meinung nach das beste für die Löwen.
Ob die Bayern die AA noch weiter ausbauen wage ich zu bezweifeln. Da sind a) die enorm hohen Kosten und b) muss ja auch das Umfeld entsprechend ausgebaut werden. Das Parkhaus ist bei 60er-Spielen schon eine Katastrophe und der S-Bahn Anschluss müsste auch ausgebaut werden. Da wird ja jetzt schon wegen 4.000 zusätzlichen Zuschauern rumgemosert. mehr

Leeuw am 22.07.2014, 10:36 Uhr
Zum Thema: Deutlich mehr Anfragen als Kapazität

Die 60-er Fans wurden nichts lieber als einen Rückkehr in einem neuen Stadion am Stelle des Grünwalders. Wäre dar aber nicht die Stadt München der einen Erstliga Um- bsw. Neubau nicht genemigt.

@Gianluca: Ein teil der Zuschauerschwund ist ganz einfach zu erklären. Ein teil der 60-er Fans/Mitglieder weigert einfach Spiele in die AA zu besuchen. Die fahren nur nach Auswärtsspielen und kommen zum Heimspielen erst wieder wenn's einen Stadion gibt das nicht mit die FCB geteilt wird. mehr

senpai am 21.07.2014, 19:27 Uhr
Zum Thema: Deutlich mehr Anfragen als Kapazität

Ich denke schon, daß langfristig für die 60`ger kein Weg am Grünwalder vorbei führt, sie haben ja auch ein wirklich außerordentlich ambitioniertes Projekt, bei dem wirklich alles zu passen scheint, für einen Neubau des Grünwalder in der Schublade.
Aus heutiger Sicht muß man sagen, daß es sicherlich bessere Möglichkeiten gegeben hätte, die AA für beide Vereine zu einer echten Heimat werden zu lassen. Mit der Sperrung des Oberranges bei 60`ger Spielen versucht man da ja, noch das Beste aus der Situation herauszuholen, aber neue Stadionprojekte va. in den USA zeigen eindrucksvoll, wie moderne Arenen den jeweiligen Bedürfnissen flexibel angepasst werden können.
Ich schätze mal, daß der FCB in spätestens 3 Jahren einen Plan für einen Ausbau auf 80.000 + x auf den Tisch legt, der mindestens 150 Mio kostet, die Verdopplung (mindestens!) der Anzahl der Logen und einen kompletten Neubau des 3. Ranges und des Daches vorsieht.
mehr

Gianluca am 21.07.2014, 13:03 Uhr
Zum Thema: Deutlich mehr Anfragen als Kapazität

Es ist schone Wahnsinn wie die Zuschauerzahlen bei Bayern im letzten Jahrzehnt gewachsen sind. Ich sehe aber auch einen Grund darin, dass ein großer Anteil an 60ger Fans zuhause bleiben bzw. nicht nachwachsen. Der Nachwuchs schließt sich anscheinen eher dem FCB an. Dieser Fanschwund sollte bei Sechzig mal schnellstens untersucht bzw. mal realisiert werden. Übrigens der FCB hätte sicher auch vor zehn Jahren das Stadion allein finanzieren können. Aber die Politik in und um München wollte keinen Alleigang von Bayern. Für die Löwen war das Stadion schon immer zu groß. Ich kann mich nicht erinnern wenn da mal gute Stimmung bei einem Spiel in der AA war. Wildmoser hat die Situation bei Sechzig damals total falsch eingeschätzt, träumte wahrscheinlich schon von der Champions League. Die heutige Situation, mit einem Zuseherschnitt in der letzten Sainson von unter 20.000, sieht leider sehr traurig aus. Ich hoffe trotzdem das die Löwen wieder eine Macht werden und in die Nähe der Spitz der 2.Liga kommen. Vielleich würde auch eine eigene Heimat (Stadion) neuen Schub bringen. In kaum einer anderen Stadt spielen nach zwei so unterschiedliche Vereine im gleichen Stadion. mehr

homer1970 am 21.07.2014, 10:26 Uhr
Zum Thema: Weniger Stadien als geplant?

wenn man russland die wm schenkt, dann waren sie ja mit 12 standorte in die ausschreibung gegangen. und das soll nun auch durchgezogen werden mehr

Gianluca am 18.07.2014, 16:12 Uhr
Zum Thema: Ausbau Hardtwaldstadion: Erste Bilder

Meinen Respekt an Sandhausen.
Trotz des geringen Zuschauerschnitts in den letzten Jahren ( zwei Jahre 2.Liga rund 5.360 / vier Jahre 3.Liga rund 2.465 ) ist der Verein bereit sich dem DFB-Vorschriften zu beugen und sein Stadion auszubauen. Ich hoffe das der Verein das finanziell stemmen kann. Hier kann man wiedermal sehen mit wenig Realismus im DFB vorherrscht. Viel Glück & Erfolg SVS. mehr

F13 am 18.07.2014, 12:38 Uhr
Zum Thema: Ausbau Hardtwaldstadion: Erste Bilder

Einerseits haben die ein gesundes Wachstum und keinen Einheitsbrei was deren Kapazität angeht, andererseits wäre dies in der Form gar nicht notwendig, wenn die Statuten des DFB nicht so realitätsfern wären. Es gibt nun einmal Standorte, da machen die geforderten 15.000 Plätze einfach keinen Sinn. mehr

Bato am 18.07.2014, 09:00 Uhr
Zum Thema: Deutlich mehr Anfragen als Kapazität

Natürlich wäre es irgendwie möglich gewesen, größer zu bauen, aber damals war diese große Nachfrage ja nicht absehbar! Und die damals blaue Stadtregierung wöllte halt auch nicht, dass 1860 in einem Stadion mit sagen wir 90.000 Plätzen vor 20.000 Zuschauern spielen muss. Man ist halt damals bei Bayern von im Schnitt 60.000 Zuschauern und bei 1860 von 40.000 (ohnehin weit überzogen) ausgegangen.

Ein Stadion muss außerdem auch immer erst genehmigt werden. Und man muss einfach sehen, was da alles dran hängt: Flucht- und Rettungswege, Parkplatzkapazitäten, Zu- und Abfahrtswege, Kapazität der öffentlichen Verkehrsmittel etc. Und wie gesagt, die Erweiterung um nur 4.000 Plätze macht jetzt schon Probleme bei der Genehmigung! mehr

Gianluca am 17.07.2014, 17:05 Uhr
Zum Thema: Dynamo ab sofort im Stadion Dresden zuhause

Mit mein Beitrag will ich nur aussagen das der Name Stadion- Dresden bescheiden klingt. Übrigens das Stadion finanziert der Steuerzahler und zum großen Teil die SGD. Dresden gehört nichts, eher der Bank die das Geld vorstreckt hat. Wenn es keinen Namenssponsor für die Immobilie gibt, finde ich es nur richtig wenn der alte Name wieder (Dynamo-Stadion oder Rudolf-Harbig-Stadion) vorgekramt wird. Übrigens für die, die es nicht wissen, so war der Name vor GLÜCKSGAS und das über vierzig Jahre lang. mehr

F13 am 17.07.2014, 13:18 Uhr
Zum Thema: Weniger Stadien als geplant?

Meiner Meinung nach ist es bei einigen Standorten sicherlich sinnvoll diese noch einmal zu überdenken. Gerade wenn diese nur einen Zweitligaverein haben. Sicherlich kann dieser in die erste Liga aufsteigen, aber diese hat aktuell einen Schnitt von ca. 12.000-13.000 Besuchern. Da braucht auch kein Aufsteiger ein Stadion mit über 40.000 Plätzen.
Ich glaube ich sage das jetzt zum ersten mal, aber ich finde den Gedanken vom Blatter nicht so ganz verkehrt, gerade auch was die Kostenexplosion bei vielen Stadien betrifft.

Im Spiegel war vor kurzem ein interessanter Artikel hierzu:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/fussball-wm-2018-kostenexplosion-beim-stadionbau-in-russland-a-980901.html mehr