Neue Kommentare


Bato am 22.05.2015, 11:37 Uhr
Zum Thema: Mögliche Erneuerungen an der Allianz Arena

Also:

1. Wüsste ich nicht, wo es da schon entsprechende Vorrichtungen für ein verschließbares Dach geben sollte! Keine Ahnung, was der Herr Rumminige da vom Business-Bereich aus gesehen haben will. Vielleicht denkt er, die Blitzableiter über dem Spielfeld wären zum Schließen des Daches gedacht!

2. Habe ich erst letzte Woche ein Interview mit dem Stadionchef gelesen, der gesagt hat, dass es in Zukunft definitiv keinen 4. Rang und definitiv kein verschließbares Dach geben wird! mehr

Bato am 22.05.2015, 09:42 Uhr
Zum Thema: Holzbau im Breisgau?

In Prag (Eden Arena) ist auch das Dach mit Holz verkleidet. Das kommt wirklich gut. Übrigens brennt nicht jedes Holz sofort wie eine Fackel! Und man wird schon so schlau sein, kein unbearbeitetes, trockenes Holz zu verwenden, das sofort in Flammen aufgeht, wenn jemand eine Zigarette daran ausdrückt.

Ich fände es jedenfalls super, wenn Freiburg ein besonderes Stadion bekommen würde. Die Kosten müssen halt nur tragbar sein! mehr

Chris am 21.05.2015, 17:50 Uhr
Zum Thema: Holzbau im Breisgau?

Das neue Stadion in Nizza weist eine ähnliche Konstruktion auf und würde mit 35.000 Sitzplätzen auch von der Kapazität zu Freiburg passen. Allerding hat das Stadion 250 Millionen gekostet... mehr

Gianluca am 21.05.2015, 13:25 Uhr
Zum Thema: Holzbau im Breisgau?

Freiburg ist eben anders.
Rein von der Architektur könnte ich es mir schon vorstellen.
In Luzern oder in Zürich sind auch die Dächer bzw. die Fassaden mit Holz verkleidet wurden. Nur günstiger wird das Stadion dadurch mit Sicherheit nicht.
mehr

Bee Jay am 21.05.2015, 01:32 Uhr
Zum Thema: Pläne für Nationalstadion zu riskant

Da könnte ja Stockholm doch noch eine Chance bekommen... mehr

ironimus am 20.05.2015, 21:00 Uhr
Zum Thema: Holzbau im Breisgau?

Also ein Holzbau soll es werden. Wenn sich die Damen und Herren vom Freiburger Stadtrat da nur nicht auf den Holzweg begeben. Von Brandschutz scheint man dort noch nichts gehört zu haben. Es ist geradezu erstaunlich was in solchen Gremien manchmal beschlossen wird. mehr

F133 am 20.05.2015, 13:41 Uhr
Zum Thema: Holzbau im Breisgau?

@Lenz - Die Freiburger Szene ist nun nicht wirklich gerade für den übermäßigen Einsatz von Pyrotechnik bekannt. Ich schätze die Freiburger Szene auch soweit ein, dass die Leute da denken können und den Zusammenhang von Pyrotechnik und Holz durchaus herstellen können. Es ist ja auch nicht gesagt, dass das komplette Stadion aus Holz bestehen soll. Ich kann mir vorstellen, dass der Gästebereich trotzdem betoniert ist bzw. die Tribünen und nur Elemente im Dach oder an der Fassade aus Holz sind, wo man normalerweise Stahl hätte. mehr

Bob der Baumeister am 20.05.2015, 12:27 Uhr
Zum Thema: Letztes Spiel im Stadion an der kroatischen Adriaküste

Immerhin lässt man die Fassade der Gegengerade offen, so dass man die Felsen sehen kann... mehr

Bob der Baumeister am 20.05.2015, 12:17 Uhr
Zum Thema: Edinburgh: Umbau immer wahrscheinlicher

Stützpfeiler haben die Hintertortribünen im Weserstadion und die Gegentribüne im Dreisamstadion auch, das ist nicht unbedingt eine Zeichen für veraltete Tribünen.

Aber lieber ein Umbau als ein Umzug und "Quasi-Geisterspiele" im Murrayfield. mehr

Lenz am 20.05.2015, 11:48 Uhr
Zum Thema: Holzbau im Breisgau?

Das passt ja wunderbar zur Diskussion um die Pyrotechnik.
Könnte ein schönes Feuer ergeben. Eine Holzbauweise wäre fahrlässig. mehr

F13 am 20.05.2015, 11:47 Uhr
Zum Thema: Football muss Fußball weichen

Was ist denn mit dem Stadion am Brentanobad des 1.FFC Frankfurt? Es hat zwar "nur" Platz für 5.500, aber wirklich mehr kann ich mir aktuell beim Football in Deutschland nicht vorstellen, auch nicht bei Frankfurt Galaxy. mehr

F13 am 20.05.2015, 11:43 Uhr
Zum Thema: Holzbau im Breisgau?

Ich finde den Gedanken irgendwie sehr interessant. Die meisten Stadien sind ja wirklich nur noch grau in grau mit Stahl und Beton. Ausnahmen sind da schon sehr selten geworden. mehr

F13 am 20.05.2015, 10:03 Uhr
Zum Thema: Namensänderung unwahrscheinlich

Du erinnerst dich richtig. ;-) Ich denke wenn es hart auf hart kommt, dann wird es im Umfeld sagen wir mal bestimmt sehr heiß diskutiert, aber ob da wirklich eine Mehrheit zusammenkommt? Schwierig zu sagen. Ich denke mal da wird, wie du schon ansprichst, diverse Retterkampagnen gestartet. Ich mein bei Hansa Rostock hat dies vor kurzem auch einiges gebracht und in der dritten Liga ist es wegen der geringeren Fernsehgelder um einiges schwieriger, als in der zweiten.
Aber Gott sei Dank ist der Verein doch relativ gut aufgestellt und sollten sie nicht absteigen, dann sollte es vorerst auch keine Probleme geben. mehr

Hopper am 20.05.2015, 08:53 Uhr
Zum Thema: Umfrage: Aufstockung der Bundesliga?

@Etzel:

Neben der "umstrittenen" Regionalliga Bayern noch eine eigene Regionalliga BaWü und eine RL Südwest für Hessen, R-P und Saarland?
Und deren Meister steigen dann direkt auf in die 3. Liga?
Ich glaube das würde mit der Anzahl der Vereine irgendwie nicht aufgehen... mehr

Bob der Baumeister am 20.05.2015, 08:45 Uhr
Zum Thema: USL gibt Megaprojekt bekannt

US-Sport und "dauerhafte Heimat" ... passt nicht so wirklich ... mehr

Bee Jay am 20.05.2015, 02:14 Uhr
Zum Thema: Edinburgh: Umbau immer wahrscheinlicher

@Daniel:

Also die "fantastische Tribüne" sieht für mich aus, als wenn sie jeden Moment zusammenbrechen würde. Passt auf jeden Fall gar nicht in die Neuzeit mit den Stützpfeilern und ist ein echter Schandfleck für das Stadion.

Die Hearts machen's definitiv richtig mit dem Abriss!
mehr

Daniel am 19.05.2015, 16:21 Uhr
Zum Thema: Umfrage: Aufstockung der Bundesliga?

Zu den FIFA-Vorgaben: Es darf zumindest am gleichen Tag gespielt werden, z.B. finden am Tag des CL-Finales 3 Spiele in der schwedischen Allsvenskan statt. Wie das mit zeitgleich aussieht ist aber eine andere Frage.

Hier geht es in erster Linie um eine Aufstockung der Bundesliga, die Diskussion driftet aber ab zur Zeit-, Dritt- und Viertklassigkeit. Am häufigsten lese ich das Argument, wie man den Spielplan denn noch voller packen will. Neben England haben auch die Spanier mehr Spiele, im Pokal wird z.B. mit Hin- und Rückspiel gespielt, und das bei 20 Mannschaften. Es ist also organisatorisch kein grösseres Problem. Ob nun das Interesse abnimmt kann man wohl nicht vorhersehen. Sollten mehr Konstrukte auf diesem Weg in die 1. Liga kommen wird das Interesse abnehmen, das wird es aber auch so schon, mit Ingolstadt (Audi wird sicher jetzt das Portemonnaie etwas weiter öffnen) und bald RedBull. Daher sehe ich mehr Chancen, eben dies etwas auszugleichen, denn es werden Hamburg, Stuttgart, Köln oder Frankfurt dran glauben müssen, was wohl keiner ernsthaft will.

Selbstverständlich müsste man bei einer Aufstockung der 2. Liga eine Lösung mit den Anstosszeiten finden. 17:30 2 oder 3 mal pro Saison ist eine Sache, 7 oder 8 mal eine ganz andere. Und dass die Durchlässigkeit Regionalliga - 3. Liga nicht ausreichend ist sollte jedem klar ein. 6 Regionalligen mit direktem Aufsteiger ist allerdings unrealistisch, das würde bedeuten, dass fast 1/3 aller Drittligisten absteigen müsste. 4 feste Absteiger mit 4 Regionalligen, dann wird auch der Schritt eine 3. Liga auf 5 oder 6 Regionalligen nicht mehr so enorm. Aber wie eingangs erwähnt ist das eigentlich hier fehl am Platze. mehr

Daniel am 19.05.2015, 15:58 Uhr
Zum Thema: Namensänderung unwahrscheinlich

@F13: Wenn ich mich richtig erinnere, bist Du doch St. Pauli Fan?!? Wenn es jetzt wirklich um die Lizenz geht und es gibt keine Alternativen, entweder neuer Name oder aus der 2. in die - sagen wir mal - 4. Liga. Meinst Du, das würde immer noch die Mehrheit bevorzugen? Oder doch ein paar Jahre "Millerntor by Astra"?
Klar, ich konstruiere hier wild herum, gerade Pauli oder Union würden sicher ein paar Retter-Kampagnen fahren, mit Konzerten oder "Saufen für die Lizenz" oder so, aber das Risiko sehe ich bei ALLEN Vereinen. mehr

Daniel am 19.05.2015, 15:16 Uhr
Zum Thema: Edinburgh: Umbau immer wahrscheinlicher

Ist das wirklich nötig? Das Stadion ist gross genug für den Verein, eine neue Haupttribüne daher nicht nötig (geht man nach der Kapazität, es kann natürlich sein, dass man mehr VIP-Plätze etc. haben will). Der Nachteil ist, dass eine ganz fantastische Tribüne dran glauben müsste - das Tynecastle Stadium steht für mich mindestens auf einer Ebene mit Craven Cottage. mehr

etzel am 19.05.2015, 14:55 Uhr
Zum Thema: Umfrage: Aufstockung der Bundesliga?

@hopper
die Engländer und die Spanier machen es uns doch vor. Die spielen auch nicht dann, wenn die CL spielt. Klar muss man sich an die FIFA-Vorgaben halten. Es gibt doch andere Termine. Die 2.Liga in England hat 46 Punktspiele, dazu 2 Pokalwettbewerbe, in Spanien sind 22 Vereine in der 2. Liga.
Das Fernsehen überträgt regelmäßig Regionaligaspiele, wenn die 2.Liga und die 3.Liga soielfrei haben. das trifft selbst bei besten Bedingungen im September oder Oktober zu, wenn die Nationalelf so wichtige Länderspiele gegen gr0sse Fußballmächte wie Schottland oder Lichtenstein absolvieren muss.
Der deutsche Fußball wird sowieso überschätzt. Wenn man die Bayern ausnimmt, wo stehen dann die anderen Vereine im internationalen Vergleich. Wann hat das zuletzt eine andere deutsche Mannschaft etwas gewonnen. Da muss ich ja schon fast meinen Opa fragen.
Mein Vorschlag: 1.BL mit 18 Vereinen, 2.BL mit 22 Vereinen, zwei 3.Ligen mit 20 Vereinen, darunter die jetzigen Regionaligen, nur BW getrennt von Hessen/Südwest, also 6 Regionaligen mit je einen dierkten Aussteiger.







mehr

ironimus am 19.05.2015, 12:32 Uhr
Zum Thema: Umfrage: Aufstockung der Bundesliga?

@hopper:

Deine Antwort auf die Ausführungen von etzel bringt es auf den Punkt. Immer mehr Spiele bedeuten noch lange nicht immer mehr Zuschauer. Man kann doch nicht ständig alle 2 - 3 Tage spielen. So etwas funktioniert auf Dauer nur in England, aber dort gehören aufgeblähte Ligen zur Fussballtradition. Und die kann man nicht 1:1 auf Deutschland übertragen. Und was Italien betrifft: dort überlegt man z.Zt. ernsthaft, die Ligen wieder zu verkleinern. Wenn es in Deutschland überhaupt Reformbedarf gibt, dann betrifft das in erster Linie die Regionalligen. Aber die sind ein Fall für sich. Denn da müssten sich die DFL und der DFB mit seinen diversen Regional- und Landesverbänden auf eine gemeinsame Linie einigen und das käme der Quadratur des Kreises gleich.
mehr

F13 am 19.05.2015, 11:30 Uhr
Zum Thema: Umfrage: Aufstockung der Bundesliga?

@Hopper - Ich kann mir sogar vorstellen, dass die zweite Liga gar nicht spielen dürfte, wenn Champions League parallel läuft. Da wird die UEFA bestimmt einen Riegel vorschieben, weil dann ja weniger Leute ihr Produkt schauen kann. Ist doch letztlich das gleiche mit dem Champions League Finale. Da darf soweit ich weiß europaweit auch nicht gespielt werden. Somit könnte es mit einer Aufstockung auf über 20 Mannschaften ziemlich eng werden.
Außerdem sind die Spiele der zweiten Liga in einer englischen Woche jetzt schon bei 17:30 Uhr. Das schafft doch jetzt schon kein normaler Arbeitnehmer (nicht mal bei einem Heimspiel).
Mein Vorschlag wäre man lässt die erste und zweite Liga bei 18 Mannschaften, die dritte bei 20 (mit vier Absteigern) und schafft vier Regionalligen (Nord, Ost, Süd, West) mit direkten Aufstiegsplätzen. Dann wäre es zumindest für die Traditionsvereine, die in der RL festhängen einfacher wieder nach oben zu kommen ohne das man in einer dämlichen Relegation hängen bleibt. mehr

Hopper am 19.05.2015, 10:29 Uhr
Zum Thema: Umfrage: Aufstockung der Bundesliga?

@etzel:

Auch in der 2. Liga gibt es Nationalspieler und auch die 2. Liga muss sich an die Abstellungsfristen der FIFA halten.
Spieltermine gibt es also auch in der 2. Liga nicht unbegrenzt.

Und ob Spiele der zweiten Liga in den Wochen, in denen CL und EL gespielt wird Sinn machen ist sehr fraglich.
Heidenheim gegen Braunschweig zeitgleich zu Dortmund gegen Barcelona oder Bayern gegen Arsenal?
Das wird kein Fernsehsender mitmachen.
Und Zweitligaspiele Dienstag/Mittwoch um 18:00 Uhr oder 18:30 Uhr - da ist das Stadion nicht voll und die TV-Quote unrentabel. mehr

etzel am 19.05.2015, 09:25 Uhr
Zum Thema: Umfrage: Aufstockung der Bundesliga?

Über eine Aufstockung der 1.Bundesliga könnte man reden. die 2.Liga könnte doch locker mit 22 vereinen spielen wie die 3.Liga. Oder man könnte die 3.Liga wieder in Nord und Süd aufspalten, damit die Regionaligameister direkt aufsteigen können. Die Traditionsvereine wie Essen, Aachen oder Offenbach würden dann wieder höherklasssiger spielen und ihre großen neuen Stadien wären eher ausgelastet. In England, Spanien, Italien usw. spielen alle 2.Ligen mit 20 oder mehr Vereinen. Sind unsere Profis da schon überlastet? In D hat ein 2.Ligaclub 34 Punktspiele, dann kommen doch evtl. 2-3 DFB-Pokalspiele, die armen Profis! Die Bayern jammern dagegen über eine Überbelastung von bis über 60 Pflichtspielen.
Warum lässt man die 2. Liga nicht öfter spielen und kassiert mehr Fernsehgelder?


mehr

Hans am 18.05.2015, 22:30 Uhr
Zum Thema: Exklusive Bilder: Vorbereitungen auf das EL-Finale

@Bob der Baumeister:Glaube,mal gelesen zu haben,daß die Rasen-Firmen damit werben,daß ihr Roll-Rasen innerhalb 1 Woche fest ist und bespielt werden kann.Das Warschauer Stadion ist ja das Nationalstadion ohne Verein,also wird er bis zum EL-Finale garantiert nicht bespielt.
Wenn ich mich recht erinnere,wurde im Berliner Olympiastadion bereits im März dieses Jahres(während der Länderspiel-Pause?)ein neuer Rasen wegen dem CL-Finale verlegt,da der alte ziemlich hinüber gewesen sein soll. mehr

ironimus am 18.05.2015, 17:45 Uhr
Zum Thema: Umfrage: Aufstockung der Bundesliga?

Eine Aufstockung will überlegt sein. Meistens kommen solche Vorschläge von Vereinen, denen eine gewisse Abstiegsangst zueigen ist. Mainz gehört neben anderen wohl auch dazu. Dieses Motiv lag ja auch der Relegation-Wiedereinführung für den Drittletzten zugrunde. Sportlich würden 1. und 2. Bundesliga durch eine Aufstockung eher verwässert. Und 4 Spieltage mehr hätten zusätzliche englische Wochen zur Folge. Man darf die Zuschauer auch nicht überfordern. Meines Erachtens sollte man es bei jeweils 18 Teams belassen. Das hat sich bewährt. mehr

Bob der Baumeister am 18.05.2015, 16:16 Uhr
Zum Thema: Bewegte Bilder der Hockey-Arena in Vegas

In der NHL sind so einige Spielorte nicht "Eishockey-typisch".
Florida Panthers, Tampa Bay Lightning, Dallas Stars, Anaheim Ducks, Arizona Coyotes ... aber irgendwie gehen wohl genug Leute hin und es rechnet sich. mehr

Hopper am 18.05.2015, 16:10 Uhr
Zum Thema: Umfrage: Aufstockung der Bundesliga?

Ich habe am Wochenende gelesen, dass Italien die Serie A von 20 auf 18 Mannschaften reduzieren möchte.
Warum sollte Deutschland dann von 18 auf 20 erhöhen?
Wäre irgendwie widersinnig... mehr

Hört hört... am 18.05.2015, 13:56 Uhr
Zum Thema: SGL arena weiter ohne Außenfassade

... ein 50.000-er Stadion für den FCA!
Wenn man keine Tickets für den FC Bayern bekommt muss man halt woanders Bundesliga gucken.
Schön, dass der FCI jetzt auch da ist... mehr

Hello Joe am 18.05.2015, 13:42 Uhr
Zum Thema: Umfrage: Aufstockung der Bundesliga?

Genau das ist doch Sinn der Sache, dass der Klassenerhalt einfacher wird und die etablierten wie HSV & VfB nicht so schnell absteigen.
Wohlmöglich würde niemand direkt absteigen und die letzten vier alle Relegation spielen... mehr

Daniel am 18.05.2015, 11:00 Uhr
Zum Thema: Umfrage: Aufstockung der Bundesliga?

Absolut, auch die 2. Liga sollte dann mit 20 Mannschaften antreten, das macht runde 60 Vereine in den 3 Profiligen.
Der m.M.n. grösste Vorteil ist der zusätzliche Platz für "Traditionsvereine". Wenn wir mal realistisch sind, werden wir Wolfsburg, Hoffenheim und bald RB Leipzig nicht mehr los, bestenfalls verschwinden diese mal ein Jahr in der 2. Liga. Das bedeutet aber auch, dass immer weniger Platz für die "Traditionsvereine" existiert. Dieser würde so geschaffen, so dass es wieder an Kaiserslautern, Düsseldorf, Karlsruhe und Nürnberg ist, sich dort oben festzuspielen. mehr

Daniel am 18.05.2015, 10:54 Uhr
Zum Thema: Exklusive Bilder: Vorbereitungen auf das EL-Finale

Keine Ahnung, wie die UEFA das handhabt etc., aber die Schweden haben den Rasen in Friends überhaupt nicht im Griff. Das hat zur Folge, dass des Öfteren mal neuer Rasen verlegt wird und gerne auch nur Tage vor einem Spiel mit der Folge, dass der neue Rasen noch nicht richtig angewachsen und nach einem Spiel schon komplett zertreten ist. Dürfte hier ähnlich sein... mehr

F13 am 18.05.2015, 10:37 Uhr
Zum Thema: Bewegte Bilder der Hockey-Arena in Vegas

Eishockey in der Wüste. Ich weiß nicht so recht, aber irgendwie passt das für mich nicht. Aber die Amis werden das schon machen. mehr

F13 am 18.05.2015, 10:00 Uhr
Zum Thema: Umfrage: Aufstockung der Bundesliga?

Die Idee dahinter ist ja, dass dadurch wieder mehr "Traditionsvereine" in der Bundesliga ihren Platz finden. Aber genauso kann es ja sein, dass noch weitere "Emporkömmlinge" mit neureichem Background die Plätze einnehmen. 18 Vereine sind genug. Der Trend geht ja zum Teil eh schon, dass viele zu Amateurvereinen gehen, wo es noch nicht den Eventcharakter gibt. mehr

F13 am 18.05.2015, 09:50 Uhr
Zum Thema: Namensänderung unwahrscheinlich

@Daniel - Spontan würden mir in Deutschland der FC St. Pauli, wo dies auf einer Mitgliederversammlung beschlossen wurde und dementsprechend festgesetzt ist, und Union Berlin einfallen, da sie auch sehr großen Wert auf ihre Tradition und ihr "Familiengefühl" legen.
International: Bei Celtic Glasgow kann ich mir es auch nicht vorstellen. Bei den Rangers schon eher. Liverpool ist für mich so ein Wackelkandidat, der aber auch eher den Namen nicht verkaufen wird. Chelsea wird meiner Meinung nach auch den Stadionnamen nicht verkaufen, so lange sie nicht neu bauen können. mehr

Bob der Baumeister am 18.05.2015, 09:00 Uhr
Zum Thema: Exklusive Bilder: Vorbereitungen auf das EL-Finale

Warum verlegt man eine Woche vor dem Spiel noch einen neuen Rasen?
War der alte so hinüber?
Oder ist es mittlerweile UEFA-Standard, dass vor allen "großen Spielen" ein neuer Rasen in die Stadien kommt?
Dürfte in Berlin zwischen Pokalfinale und CL-Finale kaum machbar sein... mehr

Beitrag am 17.05.2015, 13:34 Uhr
Zum Thema: Umfrage: Aufstockung der Bundesliga?

Wenn es tatsächlich dazu kommen sollte, dann sollte man auch die zweite Liga entsprechend anpassen und ggf. die Anzahl der Auf- und Absteiger erhöhen. mehr

Daniel am 13.05.2015, 15:15 Uhr
Zum Thema: Namensänderung unwahrscheinlich

@F13: welche Vereine meinst Du denn in Deinem letzten Satz? Ich kann mir quasi keinen vorstellen. Je nach Situation sehe ich auch einen Verkauf bei Liverpool oder St. Pauli im Bereich des Möglichen (diese beiden wären sonst Kandidaten, nie zu verkaufen). Mit "je nach Situation" meine ich z.B. fehlendes Geld für den Lizenzerhalt, welches durch das Sponsoring als letzte Möglichkeit reinkommen könnte. mehr

Lenz am 13.05.2015, 14:01 Uhr
Zum Thema: Neue Tribüne samt Flutlichtanlage

Hoffentlich kann die Austria sich gegen Wattens durchsetzen, dann ist eine große Fan-Initiative erfolgreich einen riesigen Schritt weiter.
Viel Erfolg nach Salzburg! mehr

F13 am 12.05.2015, 12:25 Uhr
Zum Thema: Grundig Stadion bald ein reines Fußballstadion?

Jetzt wäre es interessant ob dann ein Neubau geplant ist oder das "Model Bremen". Könnte mir zweiteres auch ganz gut in Nürnberg vorstellen. mehr

F13 am 12.05.2015, 12:24 Uhr
Zum Thema: Namensänderung unwahrscheinlich

Ich denke es wird eine Frage der Zeit sein, bis auch ManU den Namen verkauft. Wenn selbst Real Madrid und Barca mit den vielleicht zwei berühmtesten Stadien der Welt schon so weit sind, wo ich es eigentlich immer ausgeschlossen hatte, dann denke ich, dass es irgendwann auch bei ManU soweit sein könnte.
Es gibt da nur wenige Vereine, wo das Gefühl habe, dass sie den Namen ihres Stadions tatsächlich nie verkaufen werden. mehr

F13 am 12.05.2015, 12:21 Uhr
Zum Thema: Liquiditätsreserve: VfL schreibt „Crowd“ an

Beim VfL hat man auch das Gefühl, dass sie sich jährlich irgendwie zur Lizenz retten müssen. Mal schauen wie lange das noch gut geht. mehr

Manc am 12.05.2015, 07:51 Uhr
Zum Thema: Namensänderung unwahrscheinlich

Sollen wir den Glazers jetzt die Füße küssen? mehr

Bee Jay am 08.05.2015, 23:26 Uhr
Zum Thema: Spartak plant Bau eines zweiten Stadions

Späte Einsicht! Es wäre einfacher gewesen, von vornherein ein verschließbares Dach für die Otkritie-Arena einzuplanen. mehr

F13 am 08.05.2015, 16:57 Uhr
Zum Thema: Teil 2: Neue Bilder vom Nouveau Stade de Bordeaux

Ich hoffe doch, dass andere Vereine sich nicht an diesem Design orientieren. Gibt es da außer grau eigentlich noch eine andere Farbe? Das ist ja schrecklich langweilig und man hat ja fast nur beton.
Da lob ich mir doch den Millerntor-Umbau. Bunte-Sitze, Klinker an der Fassade und auch der Stehplatzbereich wurde farblich verschönert. mehr

Daniel am 08.05.2015, 11:00 Uhr
Zum Thema: Teil 2: Neue Bilder vom Nouveau Stade de Bordeaux

Jeder will wohl gerne ein architektonisch herausragendes Stadion bauen, aber man muss auch mal realistisch bleiben (und gerade das ist man in Freiburg). Kann man so was nicht finanzieren, dann muss man halt ein "normales" Stadion bauen und damit glücklich werden, sonst verschwindet man mal eben in der Versenkung (Duisburg, Bielefeld, Dresden, Rostock - selbst mit "normalen" Stadien). In Bordeaux ist wohl a) die EM und eine entsprechende Unterstützung des Staats/Verbands und b) die Zweitnutzung durch Rugby ausschlaggebend, dass man mehr als ein normales Stadion bauen konnte. mehr

Tanaka am 06.05.2015, 10:17 Uhr
Zum Thema: Teil 2: Neue Bilder vom Nouveau Stade de Bordeaux

Wirklich sehr gelungenes Design. Sehr hoher Wiedererkennungswert. Hoffe, dass die relativ kleinen Vereine mit Neubauplanungen (z.B. Freiburg), dem Design (sowohl im Innenbereich, aber vor allme auch außen) mehr Gewicht geben. Es gibt schon zu viele lieblose Zweckbauten in dieser Größenordnung (z.B. Sinsheim, Dresden, Augsburg, etc.) mehr

ironimus am 05.05.2015, 18:48 Uhr
Zum Thema: Allianz Arena: 1860 München soll bleiben

Super! Ich freue mich jetzt schon darauf. Da werden die Zuschauerrekorde nur so purzeln. Wann wacht man bei 186o endlich auf? mehr

F13 am 05.05.2015, 17:03 Uhr
Zum Thema: Allianz Arena: 1860 München soll bleiben

Für die Löwen wäre ein Auszug das Beste was sie machen könnten. Wollen die in der dritten Liga vor weniger als 10.000 Leuten spielen in einem Stadion für 75.000?

@Stadionwelt - Bringt bitte die Spalte mit den neuesten Kommentaren zurück. mehr

F13 am 05.05.2015, 11:00 Uhr
Zum Thema: Keine Großevents im neuen Stadion

Welcher Künstler kommt schon nach Regensburg, der ein Stadion füllen kann? Selbst in der Donau-Arena kommen die meisten größeren Acts erst auf den Zusatzshows der Zusatztour vorbei. Von daher sollte sich die Frage nach Konzerten im Stadion eigentlich erst gar nicht stellen. Vor allem wenn man mit Nürnberg und München zwei große Städte in weniger als 150 km Entfernung hat, die Acts dieser Größe viel eher besuchen. mehr